www.energie-bewusstsein.de Forum
 | Forenübersicht | Registrieren | Suchen |
Forum von www.energie-bewusstsein.de / Meine E-Mails, Umfragen und Aktionen / ++Aktion gegen Energieschlucker ++ Wir brauchen kein Standgas für Elektrogeräte!
 Page Page 3 of 5:  ««  1  2  3  4  5  »»
Autor Mitteilung
Gast
# Gesendet: 5 Jun 2006 16:00


Ich bin dabei!

Gast
# Gesendet: 5 Jun 2006 20:22


typisch deutsche... nur leider sitzen viele grosse Elektrokonzerne (eigendlich alle...) nicht in Deutschland sondern im Rest der Welt... und da fängt das Problem an. Meiner (auf Vorurteilen aufbauenden) Meinung nach, wäre es schwer, den Grossteil der Amerikaner (die die weltbesten energieverschwender sind) auf dieses Problem aufmerksam zu machen, was dann auch Handlungen in der Industrie nachziehen würde, aber so... es wird sehr schwer werden. s.o. ohne hilfe von Promis wird da nix.

Aber meine Stimme haste natürlich auch... ist ansich ne super sache, auch wenns noch dauern wird, bis die Industrie drauf aufmerksam wird.

mfg
der unbekannte

Gast
# Gesendet: 5 Jun 2006 21:41


Hey, den "Kommentar:" nehm ich euch/dir Übel, :- ) schaut ja gerade so aus als ob des noch zu meiner Meinung gehören würde.

Und mal ganz ehrlich, ich habe hier kein Elektrogerät (ausser Batteriebetriebene und meinen Monitor) das keinen Netzschalter zum ausschalten hat. Ok, den Warmwasserboiler für die Spüle verschweig ich mal und das Funktelefon, der Router und das DSL Modem, die haben wirklich keinen Netzschlater, ich würd aber mein DSL Modem nicht ausschalten selbst wenn ein Netzschalter dran wäre, dann hätt ich mir keinen Router kaufen müssen, sondern hätte die Kabel per Hand umgesteckt.

Bist du eigenltich generell fürs Energiesparen oder ist das nur eine Aktion gegen Fehlende Netzschalter?
Watt is nu mitm Motor ausschalten an der Ampel?
Wenn sich jemand am Standby stört, heisser Tipp: Netzstecker ziehen oder einfach eine Steckerleiste mit Schalter kaufen. Ob sich das allerdings Lohnt, die Energie für die Herstellung der Steckerleiste und dann auch noch die Lampe im Schalter.
Und nicht vergessen, ganz wichtig -> Zeitschaltuhr in den Verteilerkasten, die die Beleuchtung der Türklingel Tagsüber ausschaltet. Sind bestimmt auch nochmal 5W Licht.
Und dann setz ich mich an den Ferhseher und guck mir eine Reportage über Las Vegas an, wenn ihr versteht was ich meine...

nehmt's nicht persönlich aber was anderes Fällt mir dazu nicht ein.

Mit freundlichen Grüßen
Chris D.

andreasm
Admin
# Gesendet: 5 Jun 2006 21:46 | Bearbeitet von: andreasm


Sorry wegen dem Kommentar oben :)


Und mal ganz ehrlich, ich habe hier kein Elektrogerät (ausser Batteriebetriebene und meinen Monitor) das keinen Netzschalter zum ausschalten hat.

Dann hast du Glück! Doch das hat leider nicht jeder...

ich würd aber mein DSL Modem nicht ausschalten selbst wenn ein Netzschalter dran wäre


Ich würde mich darüber auch freuen. Beispiel: Man fährt 2 Wochen in Urlaub, da kann man doch mit einem simplen Click das DSL Modem ausschalten. Stecker ziehen ist oft aufwändiger.


Zitat: Gast
Bist du eigenltich generell fürs Energiesparen oder ist das nur eine Aktion gegen Fehlende Netzschalter?


Ich bin generell für Energiesparen - falls es sinnvoll ist.

Wenn man mit dem Auto länger als eine Minute an einer Ampel (besonders an Baustellen) warten muss, mache ich auch das Auto aus.

Aber Energiesparen mit aller Gewalt sollte nicht sein. Wenn man nur schon das einspart, was wirklich unnötig ist, so hat man schon viel gewonnen :)

Zitat: Gast

nehmt's nicht persönlich aber was anderes Fällt mir dazu nicht ein.

Keine Sorge :)

Gast
# Gesendet: 5 Jun 2006 21:59


Ob du es glaubst oder nicht, das Leute so eine Zeitschaltuhr wollten hab ich schon erlebt, denen gings aber denk ich um die Stromkosten. Blöd nur das die Zeitschlatuhr, damals waren es noch DM um die 50.- gekostet hat. Da brennt eher die Lampe durch als das sich das Lohnt :- )

Motor mach ich meistens aus, dafür fahr ich andererseits immer mit Licht. Spart auch nicht wirklich Enerige, aber wie gesagt, mit Gewalt sparen muss nicht sein, vorallem nicht an meiner Sicherheit. Btw einem Freund von mir wurde in der Fahrschule (LKW Führerschein) gesagt, das sich ein Motorabschalten bei LKWs ab >3 sec. lohnt.

MfG
Chris D.

Gast
# Gesendet: 5 Jun 2006 21:59


Die aktion find ich gut!

Gast
# Gesendet: 5 Jun 2006 23:32


Das Thema kann man nicht oft genug den Leuten um die Ohren hauen.

Deshalb hat jeder Bereich bei mir einen Hauptschalter. Alle Geräte, die eine Uhr als Energiesaugendes Instrument haben, sind eben angeschissen. Es geht anders! Die Fa. Telefunken hat Videorecorder produziert, die Dank Batterie bis zu einem Jahr stromfrei gehalten werden konnten.

Was ist mit dem Anrufbeantworter, und dem anderen Telekommunikationszubehör ? Muß das ganze Zeug soviel Strom verbrauchen, wenn es nur einmal am Tag genutzt wird ?

Der nächste Punkt ist die Wassererwärmung. Mit dem Herd und einem Topf vergeude ich sehr viel. Deshalb wird alles Wasser zum Kochen, z. Bsp. Nudeln, zuerst mit dem Wasserkocher erwärmt, und dann mit dem Topf auf Temperatur gehalten. 70 Prozent Energie gespart.

Es gibt viele Möglichkeiten, trotz gehobenen Lebensstandart, an allen Stellen Energie zu sparen.

MfG. Der Alpha-Ranger

Gast
# Gesendet: 6 Jun 2006 02:43


mist, muss ich meinen PC wieder auf AT rückrüsten.
Hat jemand ein AT board mit pci-e ?

SCNR. In der Industrie z.B. werden Spielchen wie WOL tatsächlich genutzt, daher hat die Standbysache bei PCs schon einen Wert.
Prinzipiell halte ich viel von der Aktion, aber ich fürchte, dass sie zu klein ist, um die Hersteller wirklich zu berühren.

Gast
# Gesendet: 6 Jun 2006 17:58


Hi Andreas,

tolle Aktion! Bin dafür!

Jadoo

Gast
# Gesendet: 6 Jun 2006 21:09


Damals gab es noch Netzschalter mit Relais, die den Netzschaltausschnappten wenn das Relais anzog. Dadurch wurde das Gerät zweipolig vom Netzgetrennt. Ein Wischerkontakt, sorgte dafür, das P1 beim Einschalten angezeigt wurde, Kein Reset wie später. Beispiele sind die ITT-TV-Geräte der Ideal Color-Serie der 70er. Durch Sparmaßnahmen und/oder Faulheit des Menschen, gingen diese Nutzvollen Schalter in die Vergessenheit.

Gast
# Gesendet: 11 Jun 2006 16:57


ich sachs o weter !
Weter so!
De Sachse!!!

Gast
# Gesendet: 11 Jun 2006 16:59


Hallo, ähm, ich möchte dir sagen, du hast das ziemlich gut gemacht und ich bin dafür!!!
Deine Anne-Marie
P.S. Viele grüße an alle, die mich kennen!!!

andreasm
Admin
# Gesendet: 22 Jun 2006 19:26 | Bearbeitet von: andreasm


Hier eine Meinung des Users "6522 " vom Tomshardware.de Forum:


Seit über 10 Jahren bin ich am PC mit einem "Power-Manager" von Conrad glücklich. Bei 7 geschalteten Steckdosen kann man dann auch dem Monitor, Drucker+Scanner sowie den externen Platten einen unter dem Monitor leicht erreichbaren Schalter spendieren. Und ein Hauptschalter mit zweipoliger Netztrennung ist ebenfalls vorhanden. Ich habe das Gerät, nachdem ich das erste Mal den PC statt des Monitors "versenkt" hatte, um kleine Aufkleber über den Schaltern angereichert. Der am häufigsten genutzte Schalter ist der für den Monitor. Die Einzelbelastbarkeit der Steckdosen (300 bzw. 600W) ist zwar nicht sonderlich hoch, aber dank Blechgehäuse hatte ich bislang keine Bedenken, zumal die verwendete Schalterbauform immer noch nicht aus dem Elektronik-Handel verschwunden ist.

Aktuelle Monitore, PCs usw. haben nicht mehr die hohen Anlaufströme, die teils in den 90ern noch üblich waren. Insofern reichen verhältnismäßig billige Schalter aus. Demnächst muss ich nur mal zwei Glimmlampen austauschen, wozu man leider löten muss. Das ist hier aber kein Hindernis. Obendrein zeigt sich das spartanische Blechgehäuse nicht nur beim Draufstellen eines 19-Zöllers, sondern auch bei Reparaturen von seiner praktischen Seite.
Siehe Conrad Artikel. Nr. 999008 oder eBay

Sowas ist aber nur die halbe Miete. Eine mindestens ebenso große Ersparnis würde es bringen, wenn die Hersteller und die Anbieter von Geräten der Büro- und Unterhaltungselektronik verpflichtet wären, den Leistungsverbrauch für die Zustände "Aus", "Bereitschaft" sowie "Betrieb" anzugeben. Die besagten Drucker von HP, die sich schlimmstenfalls fürs Nichtstun in ihren mit billigsten Trafoblechen zusammengeschusterten externen Netzteilen 10 bis 20W genehmigen, würden in den Regalen stehenbleiben.
Stand der Technik z.B. bei Fernsehern ist übrigens ein Standby - Verbrauch von nur 0,5W, wobei das Gerät jederzeit mit der Fernbedienung aufgeweckt werden kann. Das wäre selbst bei Video-Recordern möglich, solange nicht gerade der Tuner läuft und z.B. auf ein VPS - Signal gewartet wird. Und das ist selbstverständlich auch bei PCs mit ATX - Netzteil technisch möglich, aber leider so gut wie nicht erhältlich, da erstens PC-Billignetzeile eher um 5W für sich benötigen und obendrein gerne diverse Sektionen des Mainboards nebst Tastatur noch mit der Standby - Spannung versorgt werden.
Bei 0,5W kann man auf einen leicht zugänglichen Netzschalter ohne allzu große Bauchschmerzen verzichten, zumal es in normalen Haushalten andere Baustellen gibt (Heizung, Warmwasser, Herd, Kühlschrank, Beleuchtung), an denen weitaus mehr Energie eingespart werden kann.


Vielen Dank an 6522 vom Tomshardware-Forum , Quelle

andreasm
Admin
# Gesendet: 26 Jun 2006 12:56 | Bearbeitet von: andreasm


Meine Eltern haben sich heute einen neuen DVD-Player von Medion gekauft.

Wie zu erwarten befindet sich auf der Vorderseite kein richtiger Netzschalter.

Immerhin befindet er sich auf der Rückseite, doch wer nutzt den schon?
Denn wenn das Gerät in einem Fernsehschrank steht, kommt man an den Schalter gar nicht mehr bei.
Vielleicht ist er als Kindersicherung noch gut verwendbar, so dass Kinder nicht unbeaufsichtigt DVDs schauen. Doch irgendwann sind die Kinder auch so schlau und finden den Schalter auf der Rückseite.

Auf der Vorderseite findet man nur einen Standby-Taster, der das Gerät in einen Schlafmodus versetzt.
Doch was bringt ein Schlafmodus bei einem DVD-Player? Man muss doch sowieso an den DVD Player laufen, um eine DVD einzulegen!

Standby-Modus ist ja bei einem Fernseher noch verständlich, da man diesen von der Ferne ein/ausschalten kann und man sonst nichts am Gerät selbst machen muss.

In meinen Augen wieder ein Gerät, welches unnötig Energie frisst, da man es nur umständlich (z.B. Steckdosenleiste oder Netzschalter auf Rückseite) komplett abschalten kann!

Ich finde es verantwortungslos, in der heutigen Zeit hoher Energiepreise und knappwerdender Ressourcen auf sowas einfaches wie einen Netzschalter an der Vorderseite zu verzichten.
Das Design würde dadurch auch nicht zerstört, dies darf auch keine Ausrede sein.
Es ist einfach eine Fehlkonstruktion.

ManForse
Gast
# Gesendet: 27 Jun 2006 13:09


damn I love
love you all!

ManForse
Gast
# Gesendet: 7 Jul 2006 02:43


something wrong
I think

Major Koenig
Mitglied
# Gesendet: 21 Jul 2006 15:10


Haben deine Eltern denn auch darauf geschaut ob vorne ein Schalter ist, oder haben die keinen gefunden? Also Xoro baut DVD-Player wo der Schalter vorne ist. Ich habe auch einen Xoro, da kann man bequem vorne komplett ausschalten. :-)

andreasm
Admin
# Gesendet: 21 Jul 2006 15:40


Die haben den einfach gekauft, weil er grad im Aldi angeboten wurde und der andere defekt war.

Ob nun Schalter oder nicht, da achten die eher nicht drauf...

Aber im Nachhinein regen die sich gerne drüber auf, wenn die Stromrechnung wieder mal so hoch ist. :)

Gast
# Gesendet: 29 Jul 2006 16:16


Sehr gute Idee !!!

kann ich nur unterstützen

-rajo

Gast
# Gesendet: 1 Aug 2006 13:03


eigentlich quatsch: meine mutter (>70) ist auch dieser meinung. leider hat das den netzschalter ihres fernsehers das leben gekostet und den fernsehfritzen gefreut. nun zieht sie täglich den netzstecker.
ergo: jeder kann sich gedanken machen, die angebotene bequemlichkeit zu umgehen. eine schaltuhr kann auch schon wunder bewirken. wie auch immer,
die hier aufgewendete persönliche energie sollte man für wichtigere petitionen verwenden.

/torsten

 Page Page 3 of 5:  ««  1  2  3  4  5  »»
Dieses Thema ist geschlossen. Es sind keine weiteren Antworten möglich.
 

Online: Gäste - 3
Mitglieder - 0
Rekord: 636 [25 Apr 2018 19:47]
Gäste - 635 / Mitglieder - 1
Zur Homepage    Forenregeln   FAQ  



Ladezeit (s): 0.052
Diese Foren laufen unter Forum Software miniBB™ © 2001-2019