www.energie-bewusstsein.de Forum
 | Forenübersicht | Antwort | Registrieren | Suchen |
Forum von www.energie-bewusstsein.de / Meine E-Mails, Umfragen und Aktionen / Testkauf - MR 16 LED-Spot auf ebay.de
Autor Mitteilung
andreasm
Admin
# Gesendet: 19 Feb 2006 19:26 | Bearbeitet von: andreasm
Antwort 


Zum Preis von 4,19 Euro habe ich vor kurzem einen LED-Spot auf ebay gekauft.
Dieser soll angeblich eine sparsame, effiziente Alternative für herkömmliche Halogenlampen sein.

So ganz scheint diese Behauptung aber nicht zu stimmen. Oder der LED-Spot ist defekt - was ich aber eher nicht glaube.

Wenn ich mehr Zeit habe, werde ich dieses Produkt noch etwas intensiver testen.

Guten Tag,

in einem kurzen Test habe ich den vor kurzem gekauften Led-Strahler nun getestet und war von der Helligkeit mehr als enttäuscht.

Der Spot nimmt zwar eine Leistung von 1,17 Watt an 12 Volt Wechselspannung auf,
doch er gibt nur extrem wenig Licht ab.
Ich habe die Lichtmenge des Spots mit einer günstigen 1 Watt LED-Taschenlampe verglichen:
Die LED-Taschenlampe ist um einiges heller!

Messung der Beleuchtungsstärke [Lux]

20 cm Abstand
LED-Taschenlampe ~ 5000 Lux
LED-Spot ~ 780 Lux

1 m Abstand
LED-Taschenlampe 800 Lux
LED-Spot 98 Lux

Man sieht, die Taschenlampe ist in 1 Meter Abstand 8-mal so hell!

Entweder ist dieser LED-Spot nur defekt und gibt daher nur wenig Licht ab,
oder diese Spots sind von extrem schlechter Qualität.

Ihre folgenden Angaben in der Beschreibung würden im Falle einer schlechten Qualität nicht stimmen:

"sehr hohe Energie-Effizienz" stimmt nicht, da meine LED-Taschenlampe mit weniger Leistungsaufnahme 8-mal heller ist.

"sehr geringer Stromverbrauch (bis zu 90% Ersparnis) knapp 1 Watt"
klar ist der Stromverbrauch der Lampe gering! Aber gleichzeitig gibt sie auch sehr wenig Licht ab. Mit der "Funzel" kann man rein gar nichts anfangen, sie reicht höchstens als schwaches Orientierungslicht.

"Warme Atmosphäre." stimmt nicht! Das Licht ist alles andere als warm. Der Farbton ist ungemütlich bläulich.


Ich hoffe, sie können mir sagen, was mit der Lampe nicht stimmt.



Freundliche Grüße

Andreas Morawietz

Stud.-Ing. Elektrotechnik


Groetsch
Gast
# Gesendet: 30 Apr 2007 13:38
Antwort 


Hallo,

all die krampfhaften Lösungen LEDs in Lampenfassungen zu bringen
leiden unter den Thermischen Leistungsbeschränkungen.

Um Vernünftige Lichtmengen zu erzeugen sind auch mit LEDs um die 10 W
bis 30 W notwendig.

Zur Lichtfarbe läst sich folgendes sagen: Effizient sind weisse LEDs
im wesentlichen im kaltweiss-Bereich mit Farbtemperaturen um die 6000 bis 7000 Kelvin. Die angenehmen warmweissen Typen mit bis herab zu 2700 K sind sehr ineffizient.

MfG

Stefan

KaiL
Mitglied
# Gesendet: 30 Apr 2007 14:23
Antwort 


Bisher hab ich noch keine LED-Lampe gesehen, die auch nur ansatzweise als Raumlicht taugt. Technisch machbar wäre es wohl, aber es versucht schlichtweg niemand, denn dafür bräuchte man viele LEDs, von denen jede für sich nur etwa 10 Lumen bei 0,1W erzeugen dürfte... Davon 50 Stück in Reihe, und es käme was brauchbares heraus!

BigFun
Mitglied
# Gesendet: 1 Mai 2007 08:37
Antwort 


Das ganze ist hal viel Spielerei und viel Spinnerei, noch sind die Leistungsstarken LED´s viel zu teuer um in den "Billigheimerwegwerfprodukten" eingesetzt zu werden. So LED lämpelchen sind eher was für die Leute die ned wissen wie sie ihr Geld das Fenster rauswerfen sollen :)

andreasm
Admin
# Gesendet: 13 Dez 2009 17:50 | Bearbeitet von: andreasm
Antwort 


So langsam aber sicher gibt der LED Spot nun seinen Geist auf.

Im Laufe der Zeit sind ein paar LEDs ausgefallen, so dass nun nur noch 12 LEDs von 18 funktionieren!
Und diese sind auch eindeutig dunkler als früher.

Was auch festgestellt habe, dass das Glasgehäuse des Spots an mehreren Stellen gerissen ist und im hinteren Bereich zu zerbröseln droht... Wieso so etwas passieren kann, ist mir ein Rätsel. Denn LED Spots strahlen ja nur wenig Wärme ab.

Ich kann also weiterhin nur von den billigen LED Spots abraten. Dann lieber in die neuen Halogenspots ECO, Energy Safer oder wie auch immer diese heißen, investieren :)

andilum
Mitglied
# Gesendet: 17 Dez 2009 17:00
Antwort 


hallo andreas,
die erfahrung mit 'china-led-spots' kann ich nur bestätigen.
den leuten wird ein krempel beim internetschrottplatz angedreht.

am schlimmsten sind die 12v -stiftsockel-teile.
werden tatsächlich als vollwertiger ersatz zu halogen-birnchen verkauft.
haltbarkeit ca. 2 monate. dann fangen einige led's an zu flackern und ende ...

die spots von lumitronix (4W XR20) sind sehr zu empfehlen. auch die von osram sind sehr sehr gut.
allerdings sollte man bei preisen von 20-30 euro/stück sich überlegen, wie lange die spots pro
tag leuchten. kosten-nutzen-rechnung anstellen.
was mit bei den led-spots fehlt ist eine lm-angabe!!
das lassen die meisten hersteller wohlweislich weg.

nachtrag zu deiner leuchtmittel-tabelle von 2007:
inzwischen übertreffen die led's bei weitem deine angaben bezüglich lm/w.
ich bauen auf kundenwunsch aquarium-lampen-cluster mit led's.
mit einem cluster von weißen 30 led's (inkl. schaltnetzteil 80w) lässt sich ganz problemlos
ein 300l-becken beleuchten.
es tut sich also was bei den led's.

in diesem sinne
andreas
lumil*rum.de

Tamira
Mitglied
# Gesendet: 20 Nov 2019 14:47
Antwort 


Schaut doch gut aus, wir haben uns auch gerade neue Leeds gekauft.

Deine Antwort
Fett  Kursiv  Unterstrichen    Verweis auf Bild  Verweis auf URL  BB-Code abschalten *Was ist das?



Die folgende Abfrage ist leider notwendig, um das Forum vor automatischen Anmeldungen zu schützen. Antworte bitte in Ziffern (0,1,2,...). Danke!
Wieviel ist Zwei mal Eins? Antwort bitte in Buchstaben (Beispiel: Eins), nicht in Ziffern.
» Benutzername  » Passwort 
Nur registrierte Benutzer können hier schreiben. Bitte gib Deinen Benutzernamen und Dein Passwort ein bevor Du eine Nachricht schreibst, oder registriere Dich zuerst.


 

Online: Gäste - 2
Mitglieder - 0
Rekord: 636 [25 Apr 2018 19:47]
Gäste - 635 / Mitglieder - 1
Zur Homepage    Forenregeln   FAQ  



Ladezeit (s): 0.015
Diese Foren laufen unter Forum Software miniBB™ © 2001-2019