www.energie-bewusstsein.de Forum
 | Forenübersicht | Antwort | Registrieren | Suchen |
Forum von www.energie-bewusstsein.de / Fragen und Ideen zum Forum / Speichern alternativer Energien
Autor Mitteilung
sundial
Mitglied
# Gesendet: 29 Mär 2010 16:05
Antwort 


Hallo Forumsmitglieder,
kürzlich war ich bei einem Vortrag des Energiepapstes Hermann Scheer. Klar - man kann ihm sicher nicht widersprechen, wenn er die Notwendigkeit aufzeigt, weg von fosilen oder atomaren Energieträgern. Leider hatte er keine Zeit, sich Fragen aus dem Publikum zu stellen.
Deshalb nun eine Frage an Euch: Lässt man sich mit Atom - Befürwortern auf eine Diskussion ein, so betonen die Leute nach ihrer Logik immer die Frage, wie man Energie die durch Sonne oder Wind gewonnen wird, in ausreichendem Maße speichern kann, wenn die Sonne nicht scheint und der Wind nicht bläst?
Kann mir jemand hierzu fundierte Literatur nennen - die nicht nur die Notwendigkeit zum Wandel aufzeigt, sondern auch praktikable Vorschläge der Energiespeicherung nennt?
Danke für Eure Antwort

Gast
# Gesendet: 29 Mär 2010 19:28
Antwort 


Bei mir stand das in der Zeitung.

www.goslarsche.de/Home/harz/region-harz_arid,11682 7.html

Das selbe wird im Ostharz auch Überirdisch schon angewandt. Aber auch schon zu Ostzeiten.

joe_c

Gregor Frye
Mitglied
# Gesendet: 29 Mär 2010 20:48
Antwort 


Hallo Gast ist ja sehr interessant. Ich kenne so was nur aus Norwegen, dort pumpt man ja Wasser hoch zu höheren Seen, wenn Stromüberschuß herrscht.
Hier mal ein Link dazu, der ist aber schon etwas älter wenn ich mich nicht irre.

Toller Beitrag finde ich den Bericht vom Ostharz und Arbeitskräfte vor Ort können dadurch geschaffen werden.

http://www.3sat.de/dynamic/sitegen/bin/sitegen.php ?tab=2&source=/hitec/magazin/109583/index.html
Gruß Gregor

Pollythefirst
Mitglied
# Gesendet: 1 Apr 2010 18:25
Antwort 


Gregor Frye:
Ich kenne so was nur aus Norwegen, dort pumpt man ja Wasser hoch zu höheren Seen, wenn Stromüberschuß herrscht.

Sowas nennt sich Pumpspeicherkraftwerk oder auch Pumpspeicherwerk; und diese gibts seit ca. 1920, und bei weitem nicht nur in Norwegen ...

Mfg. Pollythefirst

Gregor Frye
Mitglied
# Gesendet: 3 Apr 2010 12:43 | Bearbeitet von: Gregor Frye
Antwort 


Hast recht Pollythefirst,
"nur" hätte ich nicht schreiben dürfen. Mir fiehl in dem Augenblick nur Norwegen ein, die haben von diesen Pumpspeicherkraftwerken wohl viele und dazu von riesigen Ausmaßen. Hab ein Bericht darüber gesehen, ein See stieg nicht mal großartig an und doch wurden gewaltige Mengen von Wasser (bei Stromüberschuss) höher zum See gepumpt.
Gruß Gregor

andreasm
Admin
# Gesendet: 2 Mai 2010 16:53 | Bearbeitet von: andreasm
Antwort 


Ich sehe die Sache so: Um diesen großen Schritt von der Abkehr von fossilen Energieträger zu den Erneuerbaren Energiequellen umzusetzen, müssen mehrere Stufen der Forschung und Implementierung der neuen Energiequellen in das Stromnetz durchlebt werden.

1) Am Anfang war die Forschung bei den Erneuerbaren Energiequellen. Es wurde geforscht, welche natürlichen Energiequellen angezapft werden können und wie die diese Energie in elektrische Energie umgewandelt werden kann

2) Dann fing man damit an, die neuen Energiequellen wie Windenergie, Geothermie, Biomasse usw. ins Stromnetz einzubinden und sammelte Erfahrungen.

3) Nun ist man an dem Punkt, wo dies alles gut funktioniert und man gemerkt hat, was sich bewährt hat und was eher nicht so gut funktioniert.

4) Gleichzeitig fing man damit an, zu forschen, wie die Energie von den unregelmäßigen Erneuerbaren Energiequellen zu speichern. Wobei es Laufwasserkraftwerke schon länger gab, um Spitzenlasten im Stromnetz bewältigen zu können. Doch diese Kurzzeitspeicher allein reichen nun nicht mehr aus.

5) In ein paar Jahren wird die Forschung wohl soweit sein, dass viele kleine Energiespeicher installiert werden, um die überschüssige Energie der Erneuerbaren Energiequellen zwischenzuspeichern und bei Spitzenlasten wieder abzugeben.


Es kann eben leider nicht alles auf einmal umgesetzt werden. Es sind einfach viele neue Aspekte und Probleme, die bei dieser gigantischen Umstellung unserer Energiequellen zu bewältigen sind.

Hier ein guter Artikel, welcher die Speichermedien Pumpspeicherkraftwerke, Druckluftspeicherkraftwerke, Schwungmassespeicher, Kondensatoren/SuperCaps, Supraleitende Spulen (SMES), Blei-Säure-Akkumulatoren, Lithium-Ionen-Akkumulatoren, Redox-Flow Batterien und Wasserstoffspeicher vorstellt:
http://www.unendlich-viel-energie.de/de/strom/deta ilansicht/article/7/strom-speichern.html?&print=1& type=55&no_cache=1


Hier auch ein Artikel zum Thema:
http://www.utopia.de/magazin/erneuerbare-energie-w as-passiert-wenn-der-wind-nicht-weht-erneuerbare-e nergie-speicher

Deine Antwort
Fett  Kursiv  Unterstrichen    Verweis auf Bild  Verweis auf URL  BB-Code abschalten *Was ist das?



Die folgende Abfrage ist leider notwendig, um das Forum vor automatischen Anmeldungen zu schützen. Antworte bitte in Ziffern (0,1,2,...). Danke!
Wieviel ist Vier geteilt durch Zwei? Antwort bitte in Buchstaben (Beispiel: Eins), nicht in Ziffern.
» Benutzername  » Passwort 
Du kannst auch anonym schreiben und nur einen Namen ohne Passwort eingeben (wenn der Benutzername nicht schon von einem registrierten Benutzer verwendet wird).


 

Online: Gäste - 3
Mitglieder - 0
Rekord: 636 [25 Apr 2018 19:47]
Gäste - 635 / Mitglieder - 1
Zur Homepage    Forenregeln   FAQ  



Ladezeit (s): 0.064
Diese Foren laufen unter Forum Software miniBB™ © 2001-2019