www.energie-bewusstsein.de Forum
 | Forenübersicht | Antwort | Registrieren | Suchen |
Forum von www.energie-bewusstsein.de / Energieeffizienz im Privatbereich / Computer nach Kauf "plattmachen"
Autor Mitteilung
andreasm
Admin
# Gesendet: 6 Apr 2008 12:37
Antwort 


Durch einen Artikel kam ich nochmal auf diesen Tipp:

Nach dem Kauf eines Computers sollte man diesen zuerst plattmachen, da neue Computer bereits voll mit unsinniger Software sind, die oftmals noch beim Systemstart geladen werden.
Der Computer wird somit unnötig belastet, was ihn verlangsamt und auch Energieverschwendung ist.

Hier noch ein Artikel dazu:

"Sony: Windows auf Wunsch auch ohne "Bloatware""
http://www.golem.de/0803/58553.html

Major Koenig
Mitglied
# Gesendet: 8 Apr 2008 15:18
Antwort 


Huhu Andreas,

Bin mal nach langer Zeit wieder hier. =)

Ich frage mich aber wieso ein Rechner mit installierter Software langsam und Energieverschwendend wird? Programme sind doch nur auf der Festplatte aufgespielter Programmcode, die ja nicht alle gleichzeitig laufen. Die schreiben sich zwar in die Registry aber das ist unerheblich weil sich sogar jede Datei oder einzelne Ordner den man erstellt reinschreibt und die Registry wird nur beim hochfahren ausgelesen. Es ist alles nur eine Frage der Festplattengröße.

andreasm
Admin
# Gesendet: 8 Apr 2008 17:20
Antwort 


Hi, willkommen zurück!

ich habe mir angeschaut, was andere Leute mit vorinstallierten Laptops und Computern alles im Autostart haben: Zig Tools, Programme und Treiber...
* Dadurch benötigt der Rechner auf jeden Fall schonmal länger zum hochfahren, um diesen ganzen Unfug zu starten. Lesen von Daten = Energiebedarf.
* Während des Betriebes laufen die Programme mit, benötigen ab und an CPU, RAM usw = Energiebedarf, Verlangsamung des Rechners
* Manche Programme sind noch so schlecht programmiert, dass diese fehlerhafte Programmteile mit Endlosschleifen oder ähnlichem haben. Dies führt zu hoher Prozessorbelastung. Ist der Prozessor hoch ausgelastet, kostet dies viel mehr Systemleistung! Dies kann je nach Computer 30 Watt und mehr an elektrischer Leistung bedeuten.
* Du sagst selbst, Sachen werden in Registry geschrieben. Ist die Datenbank größer, kann es evtl. auch länger dauern bis Daten gefunden werden. Kostet auch wieder unnötig Zeit :)


Ich habe lediglich 5 Dinge im Autostart: Antivir, nvidia-oberfläche für grafikeinstellungen, backupscript für meine wichtigen daten, Hdtune zur Überwachung der Festplatten Temperatur, Eraser-Dienst zum sicheren löchen von Dateien.


Die Registry wird wirklich nur beim hochfahren gelesen? Glaube ich nicht, denn sobald man ja was in Windows oder in Programmen ändert, wird dies ja in die Registry geschrieben. Selbst wenn man direkt danach den PC knallhart ausschaltet, sind die Daten noch da.

Pollythefirst
Mitglied
# Gesendet: 9 Apr 2008 12:19 | Bearbeitet von: Pollythefirst
Antwort 


andreasm:
Nach dem Kauf eines Computers sollte man diesen zuerst plattmachen, da neue Computer bereits voll mit unsinniger Software sind, die oftmals noch beim Systemstart geladen werden.

Ja, dann gibts bei der Neuinstall vielleicht Probleme mit der Lizensierung/Aktivierung des Betriebssystems, oder was auch immer ...mal davon abgesehen, dass ich mir meine PCs eh selber zusammenbaue und einrichte: Warum soll man einen neuen PC "von der Stange" gleich wieder plattmachen? M.E. ist das Unsinn; besser wäre doch, man passt sich den Rechner an, wie man ihn braucht, und deinstalliert halt Programme, Tools usw., die man nicht braucht ...man muss ja auch mit sehen, dass nicht jeder in der Lage ist, den Rechner nach dem "Plattmachen" wieder neu aufzusetzen.

andreasm:
Ich habe lediglich 5 Dinge im Autostart:

Schön :-) Andere User haben vielleicht noch weniger da drin, andere mehr - je nachdem, was derjenige User mit dem Rechner machen will bzw. muss.

andreasm:
Die Registry wird wirklich nur beim hochfahren gelesen? Glaube ich nicht

Das ist auch nicht so; die wird quasi bei jedem Progammstart gebraucht (fehlen Reg.-Einträge, startet das betreffende Programm nicht), und die Reg. ist ja auch das Rückgrat von Windows. Die wird im Betrieb ansich ständig gebraucht, es wird was ausgelesen, was reingeschrieben usw. Wers nicht glaubt, kann ja mal den Teatimer von "Spybot Search and Destroy" ausprobieren ;)

andreasm:
Lesen von Daten = Energiebedarf.

Ja, das ist nunmal bei einem PC so ... man kanns mit dem Energiesparen auch übertreiben, finde ich ;)

andreasm
Admin
# Gesendet: 23 Apr 2008 23:06 | Bearbeitet von: andreasm
Antwort 


Hier ein Screenshot aller Programme die bei einem neuen Rechner vorab mitinstalliert wurden. Das Grauen!

Nachdem ich ein paar der unnötigen Programme rausgelöscht habe, startet der Laptop schneller, es kommen weniger Fehlermeldungen während dem Betrieb und es lässt sich viel effizienter arbeiten.

automatisch mitgestartete Programme bei neuem Laptop

Nicht sichtbar sind im Autostart die Dienste, die auch unnötig mitgestartet werden.

Razzorblades
Mitglied
# Gesendet: 25 Jun 2020 10:44 | Bearbeitet von: Razzorblades
Antwort 


wow

Deine Antwort
Fett  Kursiv  Unterstrichen    Verweis auf Bild  Verweis auf URL  BB-Code abschalten *Was ist das?



Die folgende Abfrage ist leider notwendig, um das Forum vor automatischen Anmeldungen zu schützen. Antworte bitte in Ziffern (0,1,2,...). Danke!
Wieviel ist Zwoelf geteilt durch Vier? Antwort bitte in Buchstaben (Beispiel: Eins), nicht in Ziffern.
» Benutzername  » Passwort 
Nur registrierte Benutzer können hier schreiben. Bitte gib Deinen Benutzernamen und Dein Passwort ein bevor Du eine Nachricht schreibst, oder registriere Dich zuerst.


 

Online: Gäste - 3
Mitglieder - 0
Rekord: 636 [25 Apr 2018 19:47]
Gäste - 635 / Mitglieder - 1
Zur Homepage    Forenregeln   FAQ  



Ladezeit (s): 0.092
Diese Foren laufen unter Forum Software miniBB™ © 2001-2020