www.energie-bewusstsein.de Forum
 | Forenübersicht | Antwort | Registrieren | Suchen |
Forum von www.energie-bewusstsein.de / Energieeffizienz im Privatbereich / elektro-wärme-bilanz
Autor Mitteilung
Sam
Mitglied
# Gesendet: 1 Dez 2010 14:20
Antwort 


kurze frage zur wärmebilanz in einem raum. das verhältnis verbrauch/wärmeabgabe ist doch bei allen elektrogeräten gleich. es macht also bei fixem strompreis keinen unterschied, ob ich meinen raum mit einem elektrofen oder 3900 radiowecker heize?

oder lieg ich da falsch?

danke im voraus!

Gerd Jeremies
Mitglied
# Gesendet: 1 Dez 2010 15:04
Antwort 


Hallo Sam,

ich bin kein Elektriker, aber ich bin mir sicher, Du heizt mit beiden Geräten. Der E-Ofen schaltet entsprechend der gewählen Stufe beim Erreichen einer bestimmten Raumtemperatur ab.
Bis zu diesem Zeitpunkt rennt Dein E-Zähler = hoher Verbrauch.
Wenn Du nur den Radiowecker betreibst, schleicht Dein E-Zähler = geringer Verbrauch.
Der Trafo im Wecker taugt zur Heizung also wenig.
Das Problem liegt im Sommer, wenn Du bei hohen Außentemperaturen deine Wohnung/Zimmer mit dem Wecker ungewollt beheizt.

Gruß Jerry

Sam
Mitglied
# Gesendet: 1 Dez 2010 15:22 | Bearbeitet von: Sam
Antwort 


das tausende radiowecker unpraktisch sind und erstmal keine regelung haben ist klar. darum gehts bei der frage aber nicht. das war nur ein simples beispiel um meine frage zu verdeutlichen.

gruß

Gerd Jeremies
Mitglied
# Gesendet: 1 Dez 2010 15:41
Antwort 


Ich scheine etwas schwer von k.p. zu sein. Stell die Frage bitte noch mal ohne Beispiel.

Sam
Mitglied
# Gesendet: 1 Dez 2010 16:06 | Bearbeitet von: Sam
Antwort 


ich möchte einem raum, der 365 tage im jahr ungeheizt 10°C hat, permanent 5000W wärme zuführen. ist es rein von den stromkosten und der heizleistung egal ob ich dazu

1 Elektrofen á 5000 Watt (voll aufgedreht) oder
50 Glühbirnen á 100 Watt oder
500 Schallplattenspieler á 10 Watt oder
5000 LEDs á 1 Watt

benutze?

Gerd Jeremies
Mitglied
# Gesendet: 1 Dez 2010 16:40
Antwort 


Fangfrage?
Ich bin der Meinung - nein und ja, die Stromkosten sind gleich, die Wärmeausbeute unterscheidet sich.
Begündung:
Elektrofen 100% Wärme
Glühlampen ca. 10% Licht, 90% Wärme
Plattenspieler ?% Musik, ?% Wärme
LED´s ? % Licht, ?% Wärme

andreasm
Admin
# Gesendet: 1 Dez 2010 18:23
Antwort 


Sam:
das verhältnis verbrauch/wärmeabgabe ist doch bei allen elektrogeräten gleich.

Ja das stimmt. Bis auf wenige Ausnahmen.

Der Strom wird, egal in welchem Gerät in Wärme, Licht, Bewegungsenergie und sonstige Energieformen umgewandelt.
Die Wärme wird in allen Fällen an die Umgebung abgegeben, je nach Typ des Gehäuses schneller oder langsamer (Ein Gehäuse eines Gerätes mit Kühlschlitzen gibt die Wärme natürlich eher ab als ein komplett geschlossenes). Denn nach dem Energieerhaltungssatz, kann ja keine Energie in irgendeiner Weise verloren gehen.
Selbst Licht aus einer Lampe wird früher oder später in Wärme umgewandelt. Denn würden die Lichtstrahlen immer weiter und weiter an den Wänden und Gegenständen reflektiert, ohne dass dabei Energie verloren ginge, würde der Raum ja durch immer neu hinzukommendes Licht aus der Lampe immer heller und heller! Von daher wird nicht ohne Grund bei der Wärmelast von Gebäuden auch die Leistung von Leuchtmitteln beachtet - und zwar komplett. Also nicht nur die reine Abwärme, sondern auch der Anteil an Licht. Etwas Licht geht natürlich durch Fenster und Türen verloren, doch der Anteil ist gering.

Betrachtet man zum Beispiel eine Festplatte eines Computers, so wird die aufgenommene Energie in Abwärme und Bewegungsenergie umgewandelt. Doch die Energie wird ja nicht ewig in der Festplatte gespeichert. Wird sie ausgeschaltet, wird die Energie in Wärme umwandelt, welche durch die Reibungsverluste entsteht.

Läd man z.B. Akkus, so wird ein Teil in Form chemischer Energie in den Akkus gespeichert, ein anderer Teil geht wiederrum als Wärmeenergie verloren. In diesem Fall würde also ein Teil Energie dauerhaft in anderer Form gespeichert werden und würde nicht dem Raum zum Heizen zur Verfügung stehen.

Insgesamt ist es daher gleichgültig, mit welcher Art und Weise der Raum über Strom beheizt wird.

Gerd Jeremies
Mitglied
# Gesendet: 1 Dez 2010 19:12
Antwort 


o.k. konsequent zu Ende gedacht.
Spitzfindig könnte ich jetzt sagen, daß ja auch Licht durch die Fenster nach draußen fällt. Das wäre aber an der Grenze zur Blödelei.
Interessant dabei ist, betreibe ich einen Heizkessel, habe ich nur die Wärme.
Nutze ich eine Kombination aus Motor, Generator und Wärmespeicher habe ich Wärme und E-Energie, und das mit der gleichen Menge Brennstoff.

andreasm
Admin
# Gesendet: 1 Dez 2010 19:21
Antwort 


Gerd Jeremies:
Spitzfindig könnte ich jetzt sagen, daß ja auch Licht durch die Fenster nach draußen fällt

War doch auch berücksichtigt

andreasm:
Etwas Licht geht natürlich durch Fenster und Türen verloren, doch der Anteil ist gering.



Gerd Jeremies
Mitglied
# Gesendet: 2 Dez 2010 14:54
Antwort 


Hallo Andreas, Hallo Sam,

ich habe über die Diskussion einmal geschlafen (nachgedacht) und den Klimawandel vom Parkplatz geschippt.
Zur Sache:
Unbestritten ist der Energieerhaltungssatz von Newton: "Energie kann nicht...." als Ausgangspunkt.

Probleme beginnen bei der Einschätzung
– welche Antwort wird erwartet,
– auf welchem Niveau will/kann/muß ich antworten
– mit welcher Absicht wird die Frage gestellt,
– beziehe ich alle mir zur Verfügung stehenden Informationen ein,
– versteht der Diskussionspartner überhaupt was ich meine (Fachchinesisch).

Das zieht sich durch alle Debatten.

Das beste Beispiel zur Verständigung war die Schlichtung zu Stuttgart 21.
Dr. Heiner Geißler hat hier einen scheinbar unentwirrten Haufen „Intelligenzbruch" sinnvoll geordnet, Absichten verdeutlicht, und ein salomonisches Urteil gefällt.

Den selben öffentlichen Prozeß wünsch ich für die Klimadebatte.

Gruß Jerry

luetti86
Mitglied
# Gesendet: 19 Jun 2012 10:45
Antwort 


das seh ich schon anders...

Pollythefirst
Mitglied
# Gesendet: 23 Jun 2012 19:08 | Bearbeitet von: Pollythefirst
Antwort 


luetti86:
das seh ich schon anders...

Wenn Du schon einen Thread, in dem vor anderthalb Jahren das letzte Posting geschrieben wurde, wiederbelebst, wäre es auch interessant zu wissen, wie anders Du das siehst?

Mfg. Pollythefirst

Deine Antwort
Fett  Kursiv  Unterstrichen    Verweis auf Bild  Verweis auf URL  BB-Code abschalten *Was ist das?



Die folgende Abfrage ist leider notwendig, um das Forum vor automatischen Anmeldungen zu schützen. Antworte bitte in Ziffern (0,1,2,...). Danke!
Wieviel ist Null plus Vier? Antwort bitte in Buchstaben (Beispiel: Eins), nicht in Ziffern.
» Benutzername  » Passwort 
Nur registrierte Benutzer können hier schreiben. Bitte gib Deinen Benutzernamen und Dein Passwort ein bevor Du eine Nachricht schreibst, oder registriere Dich zuerst.


 

Online: Gäste - 3
Mitglieder - 0
Rekord: 636 [25 Apr 2018 19:47]
Gäste - 635 / Mitglieder - 1
Zur Homepage    Forenregeln   FAQ  



Ladezeit (s): 0.027
Diese Foren laufen unter Forum Software miniBB™ © 2001-2020