www.energie-bewusstsein.de Forum
 | Forenübersicht | Antwort | Registrieren | Suchen |
Forum von www.energie-bewusstsein.de / Energieeffizienz im Privatbereich / Löschen von Dateien - auch hier lässt sich Energie einsparen!
Autor Mitteilung
andreasm
Admin
# Gesendet: 21 Feb 2010 17:41 | Bearbeitet von: andreasm
Antwort 


Es gibt im Grunde drei Gruppen von Leuten, die nicht mehr benötigte vertrauliche (!!!) Dateien löschen:

- Die erste Gruppe löscht die Dateien einfach durch einen simplen Click im Windows Explorer und löscht die Dateien danach noch im Papierkorb. Jeder der sich etwas am Computer auskennt, kann die Dateien einfach wiederherstellen und die Daten lesen!

- Die zweite Gruppe macht es übergründlich, indem die Dateien gelöscht werden und die Datenbereiche zig mal überschrieben werden. Dies dauert sehr lange, die Dateien sind danach aber nicht wiederherstellbar.

- Die dritte Gruppe löscht die Dateien und überschreibt die Dateien einfach. Auch hier sind die Dateien nicht wiederherstellbar, aber es wird weitaus weniger Zeit und somit auch weniger Energie zum löschen benötigt!


Man stelle sich nur mal folgendes vor. Ein gebrauchter Computer soll verkauft werden. Aus Sicherheit müssen die auf der Festplatte liegenden Daten vernichtet werden. Ein simples Formatieren reicht nicht aus, da hierbei die Daten nicht überschrieben werden. Werden nun alle Daten auf der Festplatte mehrmals (im Extremfall wird dies 35 mal getan!) überschrieben, so dauert dies zig Stunden (bis zu einem kompletten Tag) , bis der Vorgang abgeschlossen ist.
Werden die Daten jedoch nur einmal überschrieben, so ist der Vorgang in 1 bis 2 Stunden abgeschlossen.
Es ist leicht vorstellbar, dass man einiges an Energie einsparen kann, wenn der Computer statt 24 Stunden nur 2 Stunden laufen muss!

Übrigens, Windows 7 ist das erste Windows, dass beim Formatieren die Daten mit Nullen überschreibt. Dies reicht völlig aus!


siehe auch: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Sicheres-Lo eschen-Einmal-ueberschreiben-genuegt-198816.html

Gregor Frye
Mitglied
# Gesendet: 22 Feb 2010 07:00
Antwort 


Super Andreas der Beitrag,
das Thema hatten wir schon mal im Forum und jetzt endlich die Info einmal mit Nullen überschreiben reicht.
Wichtig ist es ja auch wohl bei Fotoapparate, dass man die kleinen Speicherchips überschreibt, löschen reicht nicht. Ich habe es mal mal getestet, so einen Speicherchip von einem gebrauchten Fotoapparat wieder lesbar gemacht und es dem Verkäufer gemeldet . Der Verkäufer war dankbar für die Info, wusste nicht das so was möglich ist, ich denke viele wissen es nicht.
Gruß Gregor

Pollythefirst
Mitglied
# Gesendet: 25 Feb 2010 19:25
Antwort 


Mal abgesehen davon, dass der genannte Heise- Beitrag nicht aktuell ist: Was ist letzendlich sicherer - lieber paar Überschreibvorgänge mehr machen, oder paar Cent Energiekosten einsparen? Man kanns damit auch übertreiben, finde ich!

andreasm:
Werden die Daten jedoch nur einmal überschrieben, so ist der Vorgang in 1 bis 2 Stunden abgeschlossen.

So eine Zeitangabe macht auch keinen Sinn, weil die benannte Zeitdauer von der zu überschreibenden Datenmenge bzw. der Festplattengrösse abhängt.

Mfg. Pollythefirst

andreasm
Admin
# Gesendet: 25 Feb 2010 21:04
Antwort 


Pollythefirst:
dass der genannte Heise- Beitrag nicht aktuell ist


Das wusste ich nicht, dass es neuere Erkenntnisse gibt. Wo finde ich diese ?

chga
Mitglied
# Gesendet: 25 Feb 2010 23:08
Antwort 


Wenn man die Festplatte gründlich und sicher formatieren will, dann schreibt man sich innerhalb von 10 Minuten ein bootfähiges Programm, das alle Sektoren der Festplatte löscht.

Das Löschen der Festplatte dauert, je nach Typ und Kapazität, etwa max. 1 Stunde.
Und da man das Programm selbst geschrieben hat, kann man auch sicher sein, DASS alles gelöscht ist.

Dann braucht man auch nicht so einen Hokus-Pokus um den Energieverbrauch machen...

andreasm
Admin
# Gesendet: 26 Feb 2010 10:15
Antwort 


chga:
dann schreibt man sich innerhalb von 10 Minuten ein bootfähiges Programm, das alle Sektoren der Festplatte löscht.


Hast du so etwas geschrieben? Kannst es hier ja anderen zur Verfügung stellen!

Pollythefirst
Mitglied
# Gesendet: 26 Feb 2010 19:38
Antwort 


andreasm:
Das wusste ich nicht, dass es neuere Erkenntnisse gibt.

Das sind keine neueren Erkenntnisse, aber nach wie vor gültige: Restmagnetismus, Nebenspurdaten, forensische Analyse ...ist halt fraglich, wer das im Privatsektor nutzt bzw. nutzen kann. Ist ja schliesslich auch eine nicht unerhebliche Kostenfrage.

Hier auch mal ein Link: klick mich

Interessant ist u.a., was dort bez. Restmagnetismus, Cluster, defekte Sektoren sowie Schreib- und Lesebuffer der Festplatten gesagt wird ...

Mfg. Pollythefirst

KaiL
Mitglied
# Gesendet: 27 Feb 2010 20:40
Antwort 


Die ganze Diskussion mit dem Überschreiben ist ganz lustig: Einige Quellen sagen, dass schon das Auslesen von einmal gelöschtem nur in Ausnahmefällen funktioniert; andere behaupten, dass es praktisch unendlich oft überschrieben werden kann und lesbar bleibt. Beide sind sich dabei so sicher, dass sie auf die jeweils andere Position gar nicht erst eingehen. In der Praxis wird bei dem ganzen Kram oft vergessen, dass es sich schlicht gar nicht _lohnt_, irgendwelche Daten wiederherzustellen. Die Chance, dabei etwas interessantes zu finden, ist nun einmal nahezu Null. Lustig wird's nur, wenn die Daten _überhaupt nicht_ gelöscht wurden.

Deine Antwort
Fett  Kursiv  Unterstrichen    Verweis auf Bild  Verweis auf URL  BB-Code abschalten *Was ist das?



Die folgende Abfrage ist leider notwendig, um das Forum vor automatischen Anmeldungen zu schützen. Antworte bitte in Ziffern (0,1,2,...). Danke!
Wieviel ist Drei geteilt durch Drei? Antwort bitte in Buchstaben (Beispiel: Eins), nicht in Ziffern.
» Benutzername  » Passwort 
Nur registrierte Benutzer können hier schreiben. Bitte gib Deinen Benutzernamen und Dein Passwort ein bevor Du eine Nachricht schreibst, oder registriere Dich zuerst.


 

Online: Gäste - 2
Mitglieder - 0
Rekord: 636 [25 Apr 2018 19:47]
Gäste - 635 / Mitglieder - 1
Zur Homepage    Forenregeln   FAQ  



Ladezeit (s): 0.016
Diese Foren laufen unter Forum Software miniBB™ © 2001-2020