www.energie-bewusstsein.de Forum
 | Forenübersicht | Antwort | Registrieren | Suchen |
Forum von www.energie-bewusstsein.de / Energieeffizienz im Privatbereich / Energieeffizientes Wohnen
 Page Page 1 of 2:  1  2  »»
Autor Mitteilung
JohannesHeinrich
Mitglied
# Gesendet: 17 Aug 2009 09:17 | Bearbeitet von: JohannesHeinrich
Antwort 


Hallo!

Ich bin neu hier im Forum und eigenltich auch ein Leie was Energieeffizienz angeht.
Seit ich aber im Zuge eines Projekts an der Uni damit konfrontiert wurde, habe ich angefangen mich in verschiedenen Foren und Blogs zu informieren.

Jetzt wollte ich einfach mal in die Runde fragen, wo ihr denn Potential seht im Wohnbereich Energie einzusparen, ohne dabei Komfort zu verlieren?

Das meiste Einsparungspotential liegt wahrscheinlich bei der Gebäudesanierung - schätze ich.
Aber gibt es darüber hinaus noch andere Möglichkeiten für den Einzelnen, also quasi für uns "Verbraucher" Energie einzusaren (außer die Verwendung von Energiesparlampen)?

Mit vielen Grüßen

Johannes

Gregor Frye
Mitglied
# Gesendet: 17 Aug 2009 11:32 | Bearbeitet von: Gregor Frye
Antwort 


Mir fällt spontan ein, eine gute Heizung und Fasadenbegrünung auch auf bereits isoliertem Haus. Jedenfalls ich hab´s gemacht. Bitte mal hier im Forum nachsehen, ich denke es ist
alles zu dem Thema aufgeführt.
Gruß Gregor

Holznagel
Mitglied
# Gesendet: 10 Sep 2009 13:44
Antwort 


Das mit den Energiesparlampen passt mir auch nicht ganz. Weil die sollte man brennen lassen. Wir haben uns aber jahrelang schon an den Gedanken gewöhnt, das Licht nicht unnötig brennen zu lassen, jetzt wo es endlich zu allen durchgedrungen ist, soll das Gegenteil passieren? Ich glaube, dass das ebenfalls Jahre benötigen wird, bis alle mitbekommen haben, dass man durch Aus-/Einschalten von Energiesparlampen mehr Energie verbraucht, als wenn man sie brennen lassen würde.

Ich sehe aber Einsparpotential, in dem man richtig lüftet und gut abgedichtete Fenster besitzt. Ein gutes Beispiel dafür wären die velux-dachfenster mit sehr guten Dichtungswerten, die ich aber jetzt leider nicht im Kopf habe.

In nicht allzuferner Zukunft soll man flüssige Solarzellen auf alles, also Dächer, Fassaden, Fenster und Dachfenster autragen können, und so seinen eigenen Strom erzeugen können.

andreasm
Admin
# Gesendet: 11 Sep 2009 13:05
Antwort 


Ich glaube, dass das ebenfalls Jahre benötigen wird, bis alle mitbekommen haben, dass man durch Aus-/Einschalten von Energiesparlampen mehr Energie verbraucht, als wenn man sie brennen lassen würde.


Ohje, wer verbreitet denn solchen Unsinn? Dass dies nicht stimmt, zeigen zahlreiche Untersuchungen als auch Messungen von mir selbst.

Soffal
Mitglied
# Gesendet: 16 Sep 2009 18:23
Antwort 


Betreff Energiesparlampen ist jedoch leider nicht von der Hand zu weisen das die Herstellung um ein vielfaches Energieaufwendiger ist und noch dazu Materialen verwendet werden die man nicht einfach so mit der Restmülltonne entsorgen sollte z.B.: Quecksilber

Was das Energiesparen angeht, habe ich die Erfahrung gemacht das man viel bei den Fenstern sparen kann. Habe erst vor kurzem in einem kleinen Dachgeschosszimmer von mir das ständig kalt war ein kleines Service des Dachfensters vorgenommen. Nichts großartiges nur eine Neuenstellung der Scharniere, damit es ordentlich schließt. Nun ist es auch in dem Zimmer schön warm.

Rumpelstitzchen
Mitglied
# Gesendet: 22 Sep 2009 15:41
Antwort 


Ich denke auch, dass die Fenster einen Schlüssel zum energiebewussten Hausbau sind.
Die Fassade sollte allerdings saniert sein, denn sonst bringen die besten Fenster nichts.
Hab auch noch einen Artikel gefunden, was man durch welche Wärmedämmmasnahme einsparen kann.
URL

Soffal
Mitglied
# Gesendet: 22 Sep 2009 22:36
Antwort 


Da hast du sicher recht das man bei den Fenstern viel einsparen kann. Vorausgesetzt es ist sonst alles in Ordnung mit dem Haus. Mit der Wärmebildkamera ist ganz klar sichtbar das normalerweise durch die Fenster die meiste Wärme verloren geht.
Da kommt der Artikel genau richtig um alle anderen Schwachstellen zu beseitigen;)

Banani
Mitglied
# Gesendet: 28 Jan 2013 17:24
Antwort 


Also es gibt schon ein paar Möglichkeiten um Strom zu sparen! Zb. können Sie beim Neukauf von Geräten auf folgende Labels achten:
Der blaue Engel
EU-Umweltzeichen (Euroblume)
Energy Star
TCO Label

Diese Labels zeichen Stromsparende Geräte aus.

Stroll
Mitglied
# Gesendet: 4 Feb 2013 13:27
Antwort 


Zitat Soffal:
Mit der Wärmebildkamera ist ganz klar sichtbar das normalerweise durch die Fenster die meiste Wärme verloren geht.

Ja das kann man im Winter besonders schön sehen, wenn Schnee auf den Dächern ist und sich dort Dachfenster befinden.
Drum herum schmilzt der Schnee ganz schnell weg.


Ich kann Banani nur zustimmen, man sollte gleich beim Kauf von neuen Geräten auf den Verbrauch achten.
Da kann man schon eine ganze Menge sparen !

Lilli1960
Mitglied
# Gesendet: 28 Mai 2013 17:59 | Bearbeitet von: Lilli1960
Antwort 


Neben einer guten Isolation ist es auch notwendig Kälte- bzw. zu unterbinden.

Z.B. an Fenstern, mit Beschattungssystemen.

"Darüber hinaus wurden auch die Wärmeschutzeigenschaften verbessert – mit Wabenplissees kann man auch Energie sparen und die Energiebilanz in den eigenen vier Wänden verbessern. Im Sommer ermöglichen sowohl herkömmliche als auch die neuen Duette Faltstores die Wohnung gegen Hitze zu schützen. Damit ist weniger Kühlung beispielsweise durch einen Klimaanlage erforderlich. Im Winter erzielt man insbesondere durch die Duette Produkte eine Wärmespareffekt, da die Wärme länger im Gebäude gehalten wird. Durch die optimale Gestaltung ihres Zuhauses mit neuen Sonnenschutzprodukten ist eine Kostenersparnis bei der Heizung von bis zu 10% denkbar."

http://www.plissee-experte.de/duette-plissee

andreaswerner
Mitglied
# Gesendet: 18 Mär 2014 13:18
Antwort 


Top-Tipps von Experten und Suchende auf FaceBook -
Energieeffizienz gefällt mir. Wer was zu sagen hat oder INfos sucht. Coole Bewegung.

Kaaraa
Mitglied
# Gesendet: 8 Mai 2014 12:00
Antwort 


Facebook Communities sind sinnvolle Plattformen, um sich auszutauschen. Social Networking für Umwelthemen sollte stärker ausgeprägt sein

Xaver
Mitglied
# Gesendet: 6 Jun 2014 17:59 | Bearbeitet von: Xaver
Antwort 


Also ich finde man kann allein im Haushalt mit einfachen Dingen viel Energie sparen. Neben den elektronischen Geräten ist es meiner Meinung nach auch noch das Inventar, allen voran Töpfe und Pfannen. Schlechte Induktionsplatten verschwenden schon viel Wärme, dann brauch man nicht auch noch mit schlechten Kochtöpfen Energie aus "dem Fenster" herausschmeissen. Gut finde ich zum Beispiel die Cool+ Technologie von wmf, die nicht nur die Kochtöpfe an den Henkeln kalt lässt, sondern auch die Wärme von der Platte perfekt umsetzen kann. Hier ist sie erklärt: [url=http://www.wmf.de/]http://www.wmf.de/
LG[/url]
Xaver

WolfiWolf
Mitglied
# Gesendet: 27 Jun 2014 10:48 | Bearbeitet von: WolfiWolf
Antwort 


Hallo zusammen,
ich finde, dass Effizienz bei den Leuchten beginnt. Wir haben ein Haus mit etwa 15 Räumen und allesamt sind mit LEDs bestückt. Die sind zwar teuer in der Anschaffung, verbrauchen allerdings auch nur einen winzigen Bruchteil im Vergleich zu normalen Leuchten.
Wenn man das Ganze dann auf die nächsten 3 oder mehr Jahre bezieht, hat sich das allemal rentiert, zumal die Lebensdauer der LEDs ja noch viel weiter geht.
Ich habe hier einen sehr interessanten Ratgeber zum Energieverbrauch gefunden ( www.light11.de/lightMAG/energieverbrauch ). Dort werden alle möglichen Arten von Leuchten, deren Verbrauch und Kosten gegenüber gestellt.
Fand ich bei der Anschaffung ganz lesenswert.

Grüße
Wolfgang

Sabrina1889
Mitglied
# Gesendet: 28 Jun 2014 14:16
Antwort 


Ich belese mich auch sehr oft über dieses Thema, es kommen ja immer wieder neue Erkenntnisse raus

Clodia
Mitglied
# Gesendet: 23 Sep 2014 11:16
Antwort 


Ich muss sagen - für mich führt es zu keinen Komforteinbrüchen, wenn ich einfach alles ausschalte, wenn ich aus dem Haus gehe
Was man noch so tun kann? Licht nicht brennen lassen, wenn es gerade nicht gebraucht wird, gleiches gilt für Elektrogeräte, die Heizung lieber auf geringer Drehzahl längere Zeit anlassen anstatt sie hochzuballern ... etc.
Was das Thema Sanierung angeht - das kommt ganz darauf an, was man ist, Mieter oder Hauseigentümer. Als Mieter unterliegt es nicht dem eigenen Einfluss, ob sich der Vermieter um die Energieeffizienz im Haus schert, als Hauseigentümer hat man viele Chancen, zu schauen, wo sich Arbeiten verrichten lassen, die sich langfristig günstig auswirken.

Gannalsia
Mitglied
# Gesendet: 14 Jul 2015 14:39
Antwort 


Ich finde, dass Enegiereffizienz vor allem auch in der Ausstattung beginnt.
Wir haben moderne Geräte, gedämmte Wände und dichte Fenster

MariKühlje
Mitglied
# Gesendet: 14 Jul 2015 23:03
Antwort 


Sehe ich auch so, moderne Einrichtungen, gut isolierte Decken und Wände und die richtigen (dichten) Fenster tun ihr übriges, um optimal energieeffizient zu wohnen

WolfiWolf
Mitglied
# Gesendet: 16 Jul 2015 07:04
Antwort 


Genau Mari, so sehe ich das auch seit Jahren.
Wir sollten zunehmend Eigeninitiative ergreifen und nicht ständig auf Förderprogramme von Seiten des Staates hoffen, damit sich unsere Investitionen rentieren.

Dieser bekannte Anbieter für Holzfenster und Haustüren macht es vor: Feinste, ausgesuchte und moderne Holzfenster machen jede Wohnung zu einem energieeffizientem Zuhause. Dies spart nicht nur Energiekosten ein, sondern wird zudem mit langlebigen Elementen belohnt.

Und wenn man sich jährlich ausrechnet, was man durch den Einsatz moderner Bauelemente alles sparen könnte, haben sich solche Investitionen bereits nach wenigen Jahren rentiert!

Gannalsia
Mitglied
# Gesendet: 17 Jul 2015 07:09
Antwort 


Genau so sehe ich das auch, danke für den Anbieter-Tip!

 Page Page 1 of 2:  1  2  »»
Deine Antwort
Fett  Kursiv  Unterstrichen    Verweis auf Bild  Verweis auf URL  BB-Code abschalten *Was ist das?



Die folgende Abfrage ist leider notwendig, um das Forum vor automatischen Anmeldungen zu schützen. Antworte bitte in Ziffern (0,1,2,...). Danke!
Wieviel ist Drei plus Drei? Antwort bitte in Buchstaben (Beispiel: Eins), nicht in Ziffern.
» Benutzername  » Passwort 
Nur registrierte Benutzer können hier schreiben. Bitte gib Deinen Benutzernamen und Dein Passwort ein bevor Du eine Nachricht schreibst, oder registriere Dich zuerst.


 

Online: Gäste - 1
Mitglieder - 0
Rekord: 563 [4 Mai 2016 02:11]
Gäste - 563 / Mitglieder - 0
Zur Homepage    Forenregeln   FAQ  



Ladezeit (s): 0.094
Diese Foren laufen unter Forum Software miniBB™ © 2001-2017