www.energie-bewusstsein.de Forum
 | Forenübersicht | Antwort | Registrieren | Suchen |
Forum von www.energie-bewusstsein.de / sonstige Energie- und Umweltthemen / Klimakiller Weihnachtsbeleuchtung: 409 Millionen kWh pro Jahr!
Autor Mitteilung
andreasm
Admin
# Gesendet: 25 Dez 2006 11:53 | Bearbeitet von: andreasm
Antwort 


Das Heidelberger Institut für Energiedienstleistungen (Ifed) prognostiziert für dieses Jahr einen erschreckenden Energieverbrauch für Weihnachtsbeleuchtungen der Privathaushalte in Deutschland:

Ganze 409 Millionen Kilowattstunden an elektrischer Energie würden laut ihnen dieses Jahr für Weihnachtsbeleuchtungen verwendet.
Rechnet man diese mit einem mittleren Strompreis um, so ergeben sich 77 Millionen Euro !

Würde man diese Energiemenge auf das gesamte Jahr umlegen, so könnten damit rund 140.000 Haushalte das komplette Jahr über mit Strom versorgt werden.

Städte und Gemeinden sind übrigens etwas bescheidener, diese kommen auf nur etwa 10 Millionen kWh elektrischer Energie für die Weihnachtsbeleuchtung.


Es empfiehlt sich daher, nach dem Motto "weniger ist mehr" zu schmücken, dies spart nicht nur viel Energie und Geld ein, sondern bringt auch einiges mehr an Weihnachtsstimmung!

Desweiteren sollten keinesfalls Lichtschläuche mit Glühbirnchen verwendet werden, denn diese benötigen auf Grund der hohen Anzahl der kleinen, ineffizienten Birnchen eine große Menge an Energie. Ein 9 Meter Lichtschlauch mit Glühbirnchen benötigt z.B. ganze 140 Watt !
Ein 9m Lichtschlauch mit LEDs kommt hingegen auf nur ca. 14 Watt, es empfiehlt sich daher, Glühbirnen so weit möglich zu meiden und auf die sparsamen LEDs zu setzen.

Viel Geld lässt sich auch mit einer Zeitschaltuhr sparen.
Eine mechanische Zeitschaltuhr kostet ca. 2 Euro. Mit ihr lassen sich An- und Ausschaltzeiten sehr einfach eingeben. Das Licht sollte wirklich nur dann brennen, wenn es dunkel ist und auch davon ausgegangen wird, dass das Licht zu der ensprechenden Zeit auch noch von Leuten gesehen wird. Es ist also unnötig, das Licht die gesamte Nacht über brennen zu lassen.
Beispiel: Einschaltzeit 1 von 18 Uhr nachmittags bis 23 Uhr abends, Einschaltzeit 2 von 6 Uhr bis 8 Uhr morgens

Quelle:
http://www.ipp.mpg.de/ippcms/ep/ausgaben/ep200604/0406_beleuchtung.htm l

BigFun
Mitglied
# Gesendet: 26 Dez 2006 11:53 | Bearbeitet von: BigFun
Antwort 


Tjo - wir haben dieses Jahr eine Weihnachtsbeleuchtung - bestehend aus 6 Teelichtern - und wenn wir Weihnachtslichter haben wollen - schaun wir uns unsere Bekloppten Nachbarn an :)

Sorry aber die Leute verfallen immer mehr dem Komerz - 1000sende Lämpchen - mache blinken und flimmern wie in ner Disco - schön ausschaun tut das schon lange nicht mehr - aber die Amerikanisierung hält auch hier Einzug - jedes Jahr wird versucht mehr Licht vorm Haus stehen zu haben als der Nachbar - nach dem Motto " Wer viel hat - der ist was" - recht haben se ja auch - wer viel hat ist .... einfach nur doof :)

http://www.uglychristmaslights.com/ <--- zeigt die Bescheuertsten der Gattung

lebenslust
Mitglied
# Gesendet: 18 Feb 2007 09:46
Antwort 


Nicht die Weihnachtsbeleuchtung ist Klimakiller, der Strom aus fossiler Verbrennung !! Ich beziehe 100 % Öko-Strom beleuchte damit auch meine Weihnachtsbeleuchtung.

Der Wechsel zu einem Ökostrom-Anbieter ist für jeden möglich. Ich zahle für die KWh 18,98 Cent und kostet damit auch nicht mehr als Kohle- und Atomstrom.
Ökostrom

andreasm
Admin
# Gesendet: 18 Feb 2007 09:52
Antwort 


Naja auch Ökostrom muss doch nicht unnötig verschwendet werden oder? Der sauberste Strom ist einfach immer noch der, der erst gar nicht erzeugt werden muss.

Zudem, erneuerbare Kraftwerke müssen doch auch gebaut werden und benötigen bei der Konstruktion viel Energie! Da ist es sinnvoll, mit Energie generell sparsam umzugehen.

lebenslust
Mitglied
# Gesendet: 18 Feb 2007 14:07 | Bearbeitet von: lebenslust
Antwort 


Hallo andreasm,

ich bin sicher ein Kämpfer für Umweltschutz und erneuerbare Energien, nur die Menschen mit Verzicht zu bewegen, läuft in der Masse nicht. Wenn wir die ehrgeizigen Klimaschutzziele schaffen wollen, brauchen wir auch Anreize.
Die Gefahren der sich abzeichnenden Umwelt- und Klimaentwicklung wollen Viele Menschen noch nicht wahrhaben, deshalb muss es noch andere Wege geben.
Am meisten zählt hierbei finanzielle Ersparnis, ohne auf die vielen Annehmlichkeiten verzichten zu müssen. Dass das funktionieren kann, haben wir schon bewiesen. So macht auch Klimaschutz Spass.

Ganz nebenbei möchte ich noch erwähnen, dass die Energiepreise nicht auf dem heutigen Niveau bleiben. Nach Ansicht gestandener Börsenanalysten darf damit gerechnet werden, dass sich in 3 bis 5 Jahren die Energiepreise verdoppelt haben. Alternativen dazu gibt es viele, wenn wir sie nur wollen und gegen den Willen der Energiemonopole durchsetzen. Dazu braucht man nur sehr viele Menschen.

Auch Sie können als Admin noch mehr bewegen, als Sie das jetzt schon tun. Wir beide haben da so einige Gemeinsamkeiten, die Ausbaufähig wären. Sollten wir mal drüber reden ?

andreasm
Admin
# Gesendet: 18 Feb 2007 14:23 | Bearbeitet von: andreasm
Antwort 


Zitat: lebenslust
nur die Menschen mit Verzicht zu bewegen


Von Verzicht war auch nicht die Rede, mir geht es vor allem um eine effizientere Nutzung der Energie. Um beim obigen Beispiel Weihnachtsbeleuchtung zu bleiben, erhält man mit den effizienteren LEDs genausoviel Licht wie bei den Glühlampen - jedoch ist die Energieaufnahme der LEDs viel geringer als bei Glühlampen.

Zudem ist - wie oben bereits erwähnt - die Stimmung und Atmosphäre bei weniger Beleuchtung meist besser - was auch als Mehrgewinn bezeichnet werden kann. Als Verzicht kann ein Mehrgewinn wohl kaum bezeichnet werden ;-)

Zitat: lebenslust
Nach Ansicht gestandener Börsenanalysten darf damit gerechnet werden, dass sich in 3 bis 5 Jahren die Energiepreise verdoppelt haben.


Ohje, haben sie Quellen hierfür?

BigFun
Mitglied
# Gesendet: 18 Feb 2007 19:24 | Bearbeitet von: BigFun
Antwort 


Falls sich die Energiepreise verdoppeln liegt das an dem idiotischen Verhalten, in Deutschland alle Kernkraftwerke abzuschaffen - und dann den Strom Teuer aus den Nachbarländern einzukaufen. Ich für meinen Teil hätte ehrlich gesagt lieber ein Atomkraftwerk mehr in Deutschland als 2 an der Grenze zu Deutschland - warum? Ganz simpel - hier herrschten die Höchsten Sicherheitsstandarts Weltweit - schaut euch dagegen doch mal die anderen Länder an - die Störfälle in Catenom oder bei Vattenfall. Und wenn mal ein Unglück geschieht, dann betriffts eh alle in Europa - wieso also das Risiko auf solch eine Idiotische Weise erhöhen?

Zu den Weihnachtslichtspielen - kann ich nur sagen - die Leute machen es viel zu sehr den Amis nach - alles muss Protzig aussehn - ich für meinen Teil hab lieber nen Schwanz in der Hose - als nen BMW vor der Haustür.

lebenslust
Mitglied
# Gesendet: 19 Feb 2007 08:56
Antwort 


Schluß mit Atomkraft! Von billig kann keine Rede sein denn auch hierfür subventioniert Deutschland mit 2,2 Mrd. €. Die Abfälle passen zudem nicht in die gelbe Tonne, deren Endlagerung ist nicht 100 % sicher, Terrorakte, atomare Störfälle bis hin zum Supergau bleiben ein unkalkulierbares Risiko. So gesehen ist diese Energieform alles andere als billig.

Erneuerbaren Energien gehört die Zukunft, sorgen für enormes Wirschaftwachstum und da keine "Altlasten" anfallen, sind Diese auch auf Dauer die preiswertesten Lösungen.

BigFun
Mitglied
# Gesendet: 19 Feb 2007 09:22
Antwort 


Sicherlich hast du recht - nur - willst du solange deinen Strom von den Atomkraftwerken der Umländer beziehen - bis Ökostrom in ausreichenden Mengen zur Verfügung steht ? Und bitte schreib nun nicht, dass du Ökostrom kaufst - denn solange du keine Photovoltaik Anlage auf dem Dach oder ein Windrad neben dem Haus stehen hast, bekommst du den Strom den das EVU kauft - und der muss nicht Öko sein auch wenn Öko drauf steht - leider.

andreasm
Admin
# Gesendet: 19 Feb 2007 09:31
Antwort 


Zitat: lebenslust
deren Endlagerung ist nicht 100 % sicher


Stimmt, da gibt es leider immer noch keine Lösung, der radioaktive Müll steht derzeit bei den Kernkraftwerken in Lagerhallen herum....

Zitat: lebenslust
Terrorakte


Deutsche Kernkraftwerke sind so sicher, da könnte man sogar ein Flugzeug draufstürzen lassen. Laut einem unserer Professoren wurden auch Containments (das sind die dicken, runden Beton/Stahl Kugeln über dem Reaktor) nachgebaut und darauf alte Flugzeuge gestürzt. Das Containment konnte dies problemlos verkraften.
Bei ausländischen Reaktoren wäre dies fatal: Diese haben entweder gar keine Containments, da die Reaktoren in normalen Fabrikhallen stehen (Tschernobyl) oder die Containments sind einfach nicht so dick und widerstandsfähig.

Zitat: lebenslust
Supergau


Ein Supergau ist in Deutschland so gut wie ausgeschlossen, da das Wasser im Reaktor sowohl als Kühlmittel als auch als Moderator verwendet wird. Ist nun weniger Wasser vorhanden, so hört auch die Kettenreaktion aus.. das System bringt sich also selbst in eine stabile Lage und eine Kernschmelze ist ausgeschlossen.
Es sind also zwei Welten zwischen den deutschen KKW und dem aus Tschernobyl... wer sich nicht informiert, glaubt dann schnell, dass solche Unfälle bei uns auch passieren könnten...
Zu dem Thema mal diese PDF gelesen?
http://www.energie-bewusstsein.de/download/kraftwe rk-tschernobyl.pdf
(Ich habe sie temporär auf meinen Server abgelegt, da sie bei RWE nicht mehr verfügbar ist)


Alternative Energiequellen finde ich ja auch genial, doch können nur wenige davon Grundlast bringen. Kernkraftwerke übernehmen grob gesagt 50% der Grundlast, also von der Energie die rund um die Uhr und 365 Tage im Jahr benötigt wird.
Welche erneuerbare Energieform ist ständig verfügbar und absolut zuverlässig?
Gut es gibt welche, aber:
- das Potential für Wasserkraft ist in Deutschland fast komplett ausgenutzt.
- Biomasse ist auch schön und gut, aber salopp gesagt kann man nicht soviel Mist produzieren, dass diese die Kernkraftwerke je komplett ersetzen könnten
- Geothermie ist nur an wenigen Orten möglich, da es nicht überall nutzbares heißes Wasser im Boden gibt. Zudem sind die Bohrungen extrem aufwändig und teuer.

Solange es nicht die Energieform gibt, die die Kernkraftwerke ersetzen kann, wäre es dumm, die Kernkraftwerke abzuschalten.
Denn würde man sie abschalten, müsste man anstatt ihnen Kohlekraftwerke oder andere Kraftwerke baue, welche CO2 ohne Ende in die Luft pusten!
Das gute an der Kernkraft ist zudem, dass man den anfallenden Müll im Boden vergraben kann. Bei Kohlekraftwerken usw. pusten wir den Müll jedoch in die Luft! Und versauen uns so unsere eigene Atemluft und Zukunft. Ist es da momentan nicht besser, den Müll lieber im Boden zu vergraben, bis andere Lösungen gefunden werden?
Zudem ist die Masse des anfallenden Mülls (CO2 !) bei Kohlekraftwerken viel viel höher als bei Kernkraftwerken ( abgebrannte Brennstäbe), ich meine es war der Faktor 10^6 - also 1000000 Mal mehr!

andreasm
Admin
# Gesendet: 19 Feb 2007 09:33
Antwort 


Zitat: BigFun
und der muss nicht Öko sein auch wenn Öko drauf steht - leider.


Der Strom fließt eigentlich so wie er will, das kann man nicht beeinflussen ;-) Aber es ist so, dass der Stromversorger den Strom bei bestimmten Stromproduzenten einkauft.

BigFun
Mitglied
# Gesendet: 19 Feb 2007 09:44
Antwort 


Klar - es gibt ja auch Ökosiegel usw - nur mal Hand aufs Herz - wer glaubt denn den Energieversorgern alles? Da sind viel zu viele graue Zonen - wo getrickst werden kann.
Was würde denn passieren, wenn von heute auf Morgen alle Deutschen auf Ökostrom umsteigen würden?

Sicher - es ist gut und richtig - das zu tun - nur - ein Geschäftsführer der seinen Aktionären am Jahresende dicke Gewinne ausweisen möchte, der schert sich einen Dreck drum - ob alles koscher ist.

Deine Antwort
Fett  Kursiv  Unterstrichen    Verweis auf Bild  Verweis auf URL  BB-Code abschalten *Was ist das?



Die folgende Abfrage ist leider notwendig, um das Forum vor automatischen Anmeldungen zu schützen. Antworte bitte in Ziffern (0,1,2,...). Danke!
Wieviel ist Sechs minus Fuenf? Antwort bitte in Buchstaben (Beispiel: Eins), nicht in Ziffern.
» Benutzername  » Passwort 
Nur registrierte Benutzer können hier schreiben. Bitte gib Deinen Benutzernamen und Dein Passwort ein bevor Du eine Nachricht schreibst, oder registriere Dich zuerst.


 

Online: Gäste - 2
Mitglieder - 0
Rekord: 636 [25 Apr 2018 19:47]
Gäste - 635 / Mitglieder - 1
Zur Homepage    Forenregeln   FAQ  



Ladezeit (s): 0.015
Diese Foren laufen unter Forum Software miniBB™ © 2001-2019