www.energie-bewusstsein.de Forum
 | Forenübersicht | Antwort | Registrieren | Suchen |
Forum von www.energie-bewusstsein.de / sonstige Energie- und Umweltthemen / Netzfreischalter: nützlich oder sinnlos ?
Autor Mitteilung
andreasm
Admin
# Gesendet: 23 Okt 2005 10:22 | Bearbeitet von: andreasm
Antwort 


Hin und wieder hört man den Begriff Netzfreischalter.

Doch wie funktioniert er, wozu dient er und taugt er auch wirklich etwas?
Darauf möchte in diesem Beitrag nun genauer eingehen.

Ein Netzfreischalter ist wie der Name schon andeutet ein Gerät, welches die Stromzufuhr zu einem Stromkreis unterbricht, also freischaltet.
Dies tut er aber nur dann, sobald auf einem Stromkreis kein Strom mehr fließt, sprich alle Geräte abgeschaltet sind.
Diese Maßnahme hat den Hintergrund, dass elektromagnetische Felder, die durch Leitungen entstehen auf diese Art komplett unterbunden werden können und so zum BeispielKinder- und Schlafzimmer über Nacht frei von elektromagnetischen Feldern sind. Dadurch soll laut den Herstellern dieser Geräte der gesunde Schlaf gefördert werden.

Doch hilft dies wirklich?
Funktioniert auch das Freischalten immer problemlos?

Hierzu muss zuerst näher auf die Funktionsweise des Gerätes eingegangen werden. Oben wurde bereits erwähnt, dass die Stromzufuhr nach dem Abschalten aller Geräte in einem Stromkreis unterbrochen wird. Damit danach überprüft werden kann, wenn ein Gerät wieder eingeschaltet wird, liegt eine ungefährliche Gleichspannung von ca. 10 Volt an der Phase der Steckdose an. Wird nun ein Gerät eingeschaltet und es fließt ein Strom von mehr als ca. 10 mA (milliAmpere), so werden wieder die vollen 230 Volt Wechselspannung auf die Steckdose gelegt.

Soweit so gut, doch dies funktioniert nicht immer zuverlässig.
Heutzutage befinden sich leider in vielen Räumen Geräte, die auch im ausgeschalteten Zustand noch Energie benötigten oder die einen Standby-Modus besitzen. Auch gibt es natürlich Geräte wie Radiowecker, die immer eingeschaltet bleiben müssen.
In diesen Fällen versagt der Netzfreischalter, er schaltet den Stromkreis folglich nicht frei.

Doch auch beim wiederanschalten gibt es Probleme. Ohmsche Verbraucher wie Glühbirnen stellen hier keine Probleme dar, da hier direkt der erforderliche Strom fließen kann. Verbraucher mit elektronischen Schaltungen wie Energiesparlampen, Leuchtstofflampen, Schaltnetzteile, ... funktionieren mit einem Netzfreischalter jedoch nicht problemlos.
Da sich jedoch in fast jedem Haushalt Energiesparlampen und Computer befinden, ist der Netzfreischalter hier wohl fehl am Platz.
Es gibt auch Netzfreischalter, die dieses Problem mittels einer Gleichspannung von 230 Volt umgehen möchten, doch benötigt man dies wirklich?

Über Tag ist der Mensch zahlreichen elektromagnetischen Feldern ausgesetzt: elektrische Geräte, Handys, Funkwellen,....
Über Nacht, wenn man den Netzfreischalter nutzen würde, würden folglich nur die Felder der elektrischen Geräte entfallen. Die ganzen anderen elektromagnetischen Wellen würden jedoch bleiben.
Dabei sind die Felder eines Handies, dass in einem Zimmer liegt höher, als die Felder von der Elektroinstallation. Zudem verlaufen elektrische Leitungen hauptsächlich in Wänden und durch die Steine und den Verputz werden die elektromagnetischen Felder stark reduziert.

Ein Netzfreischalter lohnt sich meiner Meinung also gar nicht, es ist eine Fehlinvestition.
Diese Fehlinvestition kann 200 Euro und mehr betragen!

Stattdessen sollte man einfach darauf achten, dass man elektrische Geräte wie Computer, Handys, Funktelefone usw. gar nicht erst über Nacht im Schlafzimmer aufbewahrt. Radiowecker sollte man auch möglichst weit wegstellen, mindestens 1 Meter Abstand zum Kopf ist ratsam.
Zudem sollte man elektrische Geräte, die nicht benötigt werden über eine Steckerleiste mit Schalter komplett vom Netz trennen. Diese Maßnahme kostet weniger als 10 Euro und ist sehr effektiv.

Deine Antwort
Fett  Kursiv  Unterstrichen    Verweis auf Bild  Verweis auf URL  BB-Code abschalten *Was ist das?



Die folgende Abfrage ist leider notwendig, um das Forum vor automatischen Anmeldungen zu schützen. Antworte bitte in Ziffern (0,1,2,...). Danke!
Wieviel ist Zwei plus Eins? Antwort bitte in Buchstaben (Beispiel: Eins), nicht in Ziffern.
» Benutzername  » Passwort 
Nur registrierte Benutzer können hier schreiben. Bitte gib Deinen Benutzernamen und Dein Passwort ein bevor Du eine Nachricht schreibst, oder registriere Dich zuerst.


 

Online: Gäste - 2
Mitglieder - 0
Rekord: 636 [25 Apr 2018 19:47]
Gäste - 635 / Mitglieder - 1
Zur Homepage    Forenregeln   FAQ  



Ladezeit (s): 0.021
Diese Foren laufen unter Forum Software miniBB™ © 2001-2019