www.energie-bewusstsein.de Forum
 | Forenübersicht | Antwort | Registrieren | Suchen |
Forum von www.energie-bewusstsein.de / sonstige Energie- und Umweltthemen / Energieeinsparverordnung, nur ein Irrtum?
Autor Mitteilung
Gerd Jeremies
Mitglied
# Gesendet: 19 Dez 2014 06:20
Antwort 


lt. Wikipedia
Die Energieeinsparverordnung löste die Wärmeschutzverordnung(WSchV) und die Heizungsanlagenverordnung (HeizAnlV) ab und fasste sie zusammen.[2]
Ihre erste Fassung trat am 1. Februar 2002 in Kraft, die zweite Fassung (EnEV 2004) 2004.[3] Zur Umsetzung der Richtlinie 2002/91/EG über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden wurde eine Neufassung erstellt, die ab dem 1. Oktober 2007 gültig war.
Die Novelle von 2013 setzt die Richtlinie 2010/31/EU über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden (Neufassung) und dieRichtlinie 2012/27/EU zur Energieeffizienz mit Wirkung ab dem 1. Mai 2014 um.

Wer nimmt wann diese Vorschrift, die den Regeln der Baukunst keine Rechnung trägt, aus dem Verkehr?


Jerry

andreasm
Admin
# Gesendet: 20 Dez 2014 12:03
Antwort 


Was genau gibt es daran zu bemängeln? Ich bin hier leider noch nicht auf dem aktuellen Stand.

Gerd Jeremies
Mitglied
# Gesendet: 21 Dez 2014 18:55
Antwort 


Hallo Andreas,

Dank für Deine Nachfrage.

Zur Ehrenrettung der Autoren der EnEV, die Vorschrift wurde mit der notwendigen Akrebie entsprechend der übertragenen Aufgabenstellung erarbeitet. Sie erfüllt den Gegenstand des maximal Ergebnisses zur Wärmedämmung von Gebäuden in der Heizperiode.

Der Vorwurf – Verstoß gegen die Regeln der Baukunst – bezieht sich auf den Grundsatz:
Planung und Bausführung soll nicht so genau wie möglich – sondern so genau wie notwendig erfolgen.

Wärmedämmung verlängert nur die Zeitspanne des Transmissionswärmedurchganges in Gebäuden!
Die nach den ausgeführten Berechnungen aufgebrachte Wärmedämmung erfüllt also nur ihren Zweck zu 100% wenn die maximal vorgesehene Temperaturspreizung zwischen der Innenraumtemperatur und Außenlufttemperatur erreicht, bzw. überschritten wird.

Zieht man die Faustformel zur Heizlast/Wärmebedarf - 1/3 Transmissionswärmebedarf, 2/3 Lüftungswärmebedarf hinzu, und fragt sich an wie vielen Tagen wird die maximale Temperaturspreizung erreicht, wird der ganze Aufwand massiv in Frage gestellt!

Außerhalb der Heizperiode lagern wärmegedämmte Gebäude im Tagesgang (Wärmedurchgang von außen nach innen) zur Zeit der höchsten Sonneneinstalung Energie ein und geben diese bei Abkühlung im Tagesgang frei.
Durch diese zusätzlich, zeitweilig gebundene Energie und deren Freisetzung wird die Umgebungstemperatur im Umfeld des Bauwerkes erhöht, und steht zur Energiebindung durch Verdunstung der Umgebungsfeuchtigkeit bzw. zum Aufwirbeln von Gewitterwolken durch thermodynamische Vorgänge bereit.
Je größer die Anzahl der so behandelten Gebäude, um so größer die Anzahl der Auftriebskräfte, um so größer die Wahrscheinlichkeit von Starkregen, Gewittern, Hagel usw.!

Auf diese Weise wird die Absicht der Wärmedämmung –Reduzierung des Klimawandel – ins Gegenteil gekehrt.
Unter diesem Gesichtspunkt sollten wir auf zusätzliche Wärmedämmung verzichten!

Muß ich jetzt noch etwas zu den zusätzlich erforderlichen Kosten der Realisierung und zu deren Energieaufwand sagen?

Gerd Jeremies
Dipl.-Ing. (FH) für Luft- und Kältetechnik

unfa
Mitglied
# Gesendet: 8 Jan 2015 08:27 | Bearbeitet von: unfa
Antwort 


Je größer die Anzahl der so behandelten Gebäude, um so größer die Anzahl der Auftriebskräfte, um so größer die Wahrscheinlichkeit von Starkregen, Gewittern, Hagel usw.!

Ja, das ist sehr bedeutet und sinnvoll.
Das Wetter wird mehr schlecht.

Gruß unfa

Deine Antwort
Fett  Kursiv  Unterstrichen    Verweis auf Bild  Verweis auf URL  BB-Code abschalten *Was ist das?



Die folgende Abfrage ist leider notwendig, um das Forum vor automatischen Anmeldungen zu schützen. Antworte bitte in Ziffern (0,1,2,...). Danke!
Wieviel ist Zwei plus Sechs? Antwort bitte in Buchstaben (Beispiel: Eins), nicht in Ziffern.
» Benutzername  » Passwort 
Nur registrierte Benutzer können hier schreiben. Bitte gib Deinen Benutzernamen und Dein Passwort ein bevor Du eine Nachricht schreibst, oder registriere Dich zuerst.


 

Online: Gäste - 5
Mitglieder - 0
Rekord: 636 [25 Apr 2018 19:47]
Gäste - 635 / Mitglieder - 1
Zur Homepage    Forenregeln   FAQ  



Ladezeit (s): 0.026
Diese Foren laufen unter Forum Software miniBB™ © 2001-2019