www.energie-bewusstsein.de Forum
 | Forenübersicht | Antwort | Registrieren | Suchen |
Forum von www.energie-bewusstsein.de / sonstige Energie- und Umweltthemen / Abschaltung Analog-TV/Radio - Müllberge an Elektronikschrott und steigender Energiebedarf ?
Autor Mitteilung
andreasm
Admin
# Gesendet: 20 Sep 2008 20:23
Antwort 


Ich habe gelesen, dass angestrebt wird, bis zum Jahr 2012 alle analogen TV Ausstrahlungen über Antenne und Kabel abzuschalten. Auch das analoge UKW Radio soll bis 2012 ganz abgeschaltet werden.

Was passiert dann mit den ganzen analogen Radios in Autos, Radiowecker, Stereoanlagen ? Alles Elektroschrott?

Es müssen zig neue Geräte gebaut werden, die alten Geräte recyled und zusätzliche Digitaltuner für den Fernsehempfang aufgestellt werden. Das kostet alles zusätzliche Energie.
Bisher war der Vorteil beim Kabelfernsehen, dass man kein zusätzliches Gerät wie beim Sat-TV aufstellen musste. So konnte man den Fernseher direkt mit der TV-Bedienung steuern und brauchte nicht noch eine Extra Fernbedienung für den Sat-Tuner. Vom zusätzlichen Standby-Bedarf ganz zu schweigen...

Die Sendeanstalten sparen durch die Digitalisierung viel Geld ein, da das digitale Fernsehen/Radio wirtschaftlicher ist. Und der Verbraucher muss mal wieder wie so oft zahlen.

Ich werde mich aus dieser Fernseh/Radio Digitalisierung weitgehend raushalten. Im Fernsehen gibt es meist nur noch Wiederholungen oder schlechte neue Filme. Und im Radio laufen nur noch Coverversionen von alten Songs. Da ist es nicht einzusehen, wegen der Digitalisierung in Zukunft noch mehr Gebühren je Monat zahlen zu müssen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Kabelfernsehen#Analog abschaltung
http://de.wikipedia.org/wiki/Digitaler_Rundfunk#An alogabschaltung

Gregor Frye
Mitglied
# Gesendet: 21 Sep 2008 10:56 | Bearbeitet von: Gregor Frye
Antwort 


andreasm:
Was passiert dann mit den ganzen analogen Radios in Autos, Radiowecker, Stereoanlagen ? Alles Elektroschrott

Das möchte ich auch wissen, ich habe noch vor kurzen ein Nostalgieradio gekauft Schaub - Lorenz Touring 70 und benutzte das Schmuckstück täglich auf UKW. Kann dann nur noch KW,LW,MW hören. Übrigens das
Gerät soll auf KW besseren Empfang haben als die legendären Grundig -Geräte.
Hoffentlich gibt es dann Bausätze die man in der Kiste einbauen kann, um den digitalen Empfang wieder zu ermöglichen.
Digital ist wohl ein riesen Fortschritt, nur die die Anzahl der Programm bringt es nun auch nicht. Hochauflösendes Fernsehen mit Scheissfilmen kann doch wohl nicht der Fortschritt sein. Es gibt zum Glück noch ein paar gute Sender. Arte , 3Sat und die 3 . Programme und noch wohl einige andere. Ich kann mich noch an die ersten Fernseher erinnern, da gab es noch Tageszeiten da wurde überhaupt nicht gesendet und man musste an Schalter und Rädchen drehen wollte man ein anderes Programm. Ich trauere wohl dem
anlalogen Zeitalter etwas nach, habe ihn auch noch im Telefonwesen (in der Verstärkerstellentechnik der
damaligen Deutschen Bundespost (jetzt Telekom)) erlebt aber digital ist wohl definitiv besser, nur muss er so brutal durchgesetzt werden.
Ein Link von den schönen Radios von Schaub-Lorenz
http://www.antik-radio.de/radio/schaublorenz.htm

Pollythefirst
Mitglied
# Gesendet: 22 Sep 2008 18:41
Antwort 


Gregor Frye:
Digital ist wohl ein riesen Fortschritt, nur die die Anzahl der Programm bringt es nun auch nicht. Hochauflösendes Fernsehen mit Scheissfilmen kann doch wohl nicht der Fortschritt sein.

Gregor, das hast Du wirklich treffend gesagt ;) Das Fernsehen spielt hier eine immer untergeordnetere Rolle - weil ichs immer öfters für Zeitverschwendung halte, die Kiste überhaupt noch einzuschalten.

Mfg. Pollythefirst

KaiL
Mitglied
# Gesendet: 22 Sep 2008 19:37
Antwort 


Das UKW-Radio dann (oder überhaupt in näherer Zukunft) abgeschaltet wird, kann man vergessen. Die Situation ist hier eine völlig andere als insbesondere die DVB-T-Umstellung. Bei selbiger ging es _bundesweit_ um irgendwas bei 1 Mio. Geräte, vor die eben eine Box vorgeschaltet wurde (inzwischen durchweg eingebaut) und gut is. Das ganze war ein Rettungsanker für das eigentlich tote Antennenfernsehen. Du hast es beim Radio mit einem vielfachen an Empfangsgeräten zu tun (mehr Radios als Einwohner in D ist sicherlich keine sonderlich gewagte These), die zudem oftmals so aufgebaut sind, dass ein Adapter für einen - bisher noch nichtmal wirklich existierenden - digitalen Standard nicht einfach davorgeschaltet werden kann. Von einer notwendigen Abwärtskompatibilität, etwa für Autoradios von Urlaubern aus dem Ausland, noch gar nicht zu reden.

Deine Antwort
Fett  Kursiv  Unterstrichen    Verweis auf Bild  Verweis auf URL  BB-Code abschalten *Was ist das?



Die folgende Abfrage ist leider notwendig, um das Forum vor automatischen Anmeldungen zu schützen. Antworte bitte in Ziffern (0,1,2,...). Danke!
Wieviel ist Zwei geteilt durch Zwei? Antwort bitte in Buchstaben (Beispiel: Eins), nicht in Ziffern.
» Benutzername  » Passwort 
Nur registrierte Benutzer können hier schreiben. Bitte gib Deinen Benutzernamen und Dein Passwort ein bevor Du eine Nachricht schreibst, oder registriere Dich zuerst.


 

Online: Gäste - 9
Mitglieder - 0
Rekord: 563 [4 Mai 2016 02:11]
Gäste - 563 / Mitglieder - 0
Zur Homepage    Forenregeln   FAQ  



Ladezeit (s): 0.025
Diese Foren laufen unter Forum Software miniBB™ © 2001-2017