www.energie-bewusstsein.de Forum
 | Forenübersicht | Antwort | Registrieren | Suchen |
Forum von www.energie-bewusstsein.de / Garten- und Landschaftsbau / Was machen mit dem Gartenabfällen?
Autor Mitteilung
KunzeHohenthann
Mitglied
# Gesendet: 24 Jul 2017 20:11
Antwort 


Hallo alle zusammen,
Wir haben letztes Wochenende bei uns im Garten mal wieder richtig Ordnung geschaffen und dabei so einige Sträucher und Bäume wieder einen ordentlichen Schnitt verpasst. Jetzt sieht der Garten sogar wieder besucherfreundlich aus :D
Allerdings haben wir jetzt säckeweise die ganzen Äste, Blätter und was noch so runter gekommen ist und sind am überlegen, was wir damit machen sollen. Denn auf den Komposs gehört das Zeug nicht, aber wegbringen und dafür Geld zahlen wollen wir auch nicht.
Gibt es noch eine dritte Option? Ich bin um jeden Ratschlag dankbar!

Gast
# Gesendet: 25 Jul 2017 19:29
Antwort 


Dein
Häckselguts ist genau genommen bares Geld wert und sollte daher auf jeden Fall verwendet werden! Hast du dir schon mal überlegt einen Benzin Häcklser auszuleihen oder zu kaufen? Damit kannst du alle Sträucher und Äste problemlos zerkleinern. Nach der Volumenreduktion hast du deutlich weniger Abfall, den du entsorgen musst, als ohne Gartenhäcksler. Darüber hinaus kannst du die anfallenden „Gartenabfälle" auch als wertvolle Rohstoffe für Ihren Garten verwenden. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, das Häckselgut weiterzuverwenden, bspw. als Kompost, Mulch, Bio Dünger etc. Je nachdem, welche Beschaffenheit das Material nach Zerkleinerung im Gartenschredder aufweist, eignet es sich für unterschiedliche Nutzungsmöglichkeiten.

Bei einem Walzenhäcksler wird das Schnittgut z.B. zerquetscht. Das entstehende Häckselgut bietet in der Folge eine höhere Angriffsfläche, da Mikroorganismen schnell in die aufgebrochenen Fasern eindringen können. Das zerhäckselte Material verrottet demzufolge bereits nach kurzer Zeit und eignet sich anschließend hervorragend als Kompost.
Grundsätzlich kann man festhalten, dass das entstehende zerkleinerte Material in jedem Fall hervorragend im Garten einzusetzen ist. Abgestorbene Pflanzenteile eignen sich generell bspw. ausgesprochen gut als wertvoller Schutz bzw. Dünger für den Boden Ihres Gartens. Bereits eine dünne Schicht reicht aus, um den Boden vor jeglicher Witterung zu schützen und die Bodenstruktur nachhaltig zu verbessern.

Ich hoffe, ich konnte dir damit weiterhelfen!

andreasm
Admin
# Gesendet: 25 Jul 2017 22:11
Antwort 


Ich habe mir für 50 Euro einen gebrauchten Häckler gekauft. Damit häcksele ich lange/dünne Zweige. Das geschredderte Material ist ideal als Untergrund für Blumenbeete, rund um Tomatenstöcke, unterhalb von Erdbeeren usw.

Dickere Äste schneide ich klein, diese werden bei einem Grillfest etc. verbrannt.

Sonstiges kommt auf den großen Komposthaufen und wird irgendwann als Kompost zur Verfügung stehen.

paul25
Mitglied
# Gesendet: 26 Jul 2018 13:16
Antwort 


Also da stehen einem doch verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl.
Ich habe einen Komposter im Garten stehen, da kommen die biologischen Abfälle rein und der Rest kommt entweder in den normalen Müll oder ich fahre den Kram zur Deponie..kommt halt immer darauf an was es ist.

Ich habe auch meinen Garten etwas umgebaut und habe da auch im Internet so einen richtig schönen Komposter gefunden, der sieht auch für das Auge schön aus.
Zudem habe ich mir wieder neue Handschuhe ( https://www.handschuhe24.info/ ) zugelegt.
Die braucht man im Garten immer mal wieder

Wie hast du dein Problemchen gelöst ?

MikeBeckenbauer
Mitglied
# Gesendet: 6 Aug 2018 16:00
Antwort 


Ich halte das ähnlich. Biologisch zügig abbaubares kommt auf den Kompost. Sollte ich Sondermüll haben, stelle ich ihn zum Sperrmüll oder bringe ihn zum Wertstoffhof. Der Rest wandert in den normalen Hausmüll.

LG

Deine Antwort
Fett  Kursiv  Unterstrichen    Verweis auf Bild  Verweis auf URL  BB-Code abschalten *Was ist das?



Die folgende Abfrage ist leider notwendig, um das Forum vor automatischen Anmeldungen zu schützen. Antworte bitte in Ziffern (0,1,2,...). Danke!
Wieviel ist Zwei geteilt durch Zwei? Antwort bitte in Buchstaben (Beispiel: Eins), nicht in Ziffern.
» Benutzername  » Passwort 
Du kannst auch anonym schreiben und nur einen Namen ohne Passwort eingeben (wenn der Benutzername nicht schon von einem registrierten Benutzer verwendet wird).


 

Online: Gäste - 2
Mitglieder - 0
Rekord: 636 [25 Apr 2018 19:47]
Gäste - 635 / Mitglieder - 1
Zur Homepage    Forenregeln   FAQ  



Ladezeit (s): 0.034
Diese Foren laufen unter Forum Software miniBB™ © 2001-2018