www.energie-bewusstsein.de Forum
 | Forenübersicht | Antwort | Registrieren | Suchen |
Forum von www.energie-bewusstsein.de / Heizung, Gebäudedämmung, Klimatisierung & Lüftung / Heizungsanlagen optimieren
Autor Mitteilung
Webmaster_HA
Mitglied
# Gesendet: 25 Mär 2008 13:18
Antwort 


.... soll auch heißen: Mit wenig Aufwand viel zu erreichen. Lesen Sie hier, dass Energiesparen durch eine Optimierung der Heizungsanlage gar nicht aufwendig und teuer sein muss.
Neu : Der Bereich für den Endverbraucher wurde zwecks einer besseren Übersichtlichkeit neu strukturiert und enthält nun folgende Themen:
1. Einleitung für Endverbraucher und Fachleute
2. Wärmebedarf
3. Systemoptimierung
4. Basiswissen
5. Check Wärmeübergabe
6. Check Wärmeverteilung
7. Check Wärmeerzeugung (in Vorbereitung)
8. Checklisten
9. Fördermittel
Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen

wsm_2010
Mitglied
# Gesendet: 5 Feb 2010 16:51
Antwort 


Hier ein link zu einer sehr einfachen, preiswerten und wirksamen Alternative. 10% Einsparung sind garantiert:

http://cgi.ebay.de/WSM-Waermespeichermodul-Energie -u-Heizkosten-sparen_W0QQitemZ120527092591QQcmdZVi ewItemQQptZSystemkomponenten_Heizung?var=&hash=ite m61ca0597d9

andreasm
Admin
# Gesendet: 5 Feb 2010 17:42
Antwort 


wsm_2010:
10% Einsparung


Hallo,

wie genau funktioniert das Modul denn?

Ich kann mir das nicht vorstellen, man stellt einfach irgendwas in den Heizraum und spart direkt Energie ein... klingt erstmal nach Zauberei.

Gruß Andreas

wsm_2010
Mitglied
# Gesendet: 6 Feb 2010 13:10
Antwort 


Ja, hört sich tatsächlich erst einmal so an. Das ganze ist aber letztlich ganz einfach:
Bei Öl- und Gasheizungen mit Brenner gehen während des Brennvorgangs bis zu 60% Wärme (Energie) durch den Schornstein verloren. Einen Teil dieser Energie, die sonst verloren geht, nimmt das Modul auf...und gibt diese dann langsam wieder ab. Dadurch muss der Brenner nicht so oft zünden. Das schont den Brenner, den Kessel und die Ölreserven. Dass das Ganze tatsächlich funktioniert wurde unter anderem in der MDR-Sendung "Einfach-Genial" von 2004 nachgewiesen. Nicht umsonst gewährt der Hersteller eine Geld-Zurück-Garantie, falls nicht mindestens 10% weniger Energie (Gas oder Öl) benötigt wird.
Bei nähergehendem Interesse kann ich gerne Infomaterial zusenden.

Neil
Mitglied
# Gesendet: 28 Sep 2010 13:42 | Bearbeitet von: Neil
Antwort 


Heizungsanlagen zu optimieren ist aber auch erst wirklich eine gute Sache, wenn die Dämmung stimmt, ansonsten schießt man trotzdem genug unnötige Wärmeenerige nach außen....

Gerd Jeremies
Mitglied
# Gesendet: 11 Nov 2010 12:28
Antwort 


Heizungsanlagen Optimieren?
Was soll das? Normalerweise ist die optimale Planung der Anlage mit Dimensionierung der Leitungen und Abstimmung der Pumpenleistung selbstverständlich.
Nur Anlagen die willkührlich zusammengewürfelt und gebastelt wurden bedürfen der Optimierung.
Saubere Planung und exakte Ausführung der Anlagen garantieren ein Optimum beim Betrieb.

Optimum Plus
Mitglied
# Gesendet: 6 Jul 2011 11:22
Antwort 


Inzwischen sollte jede Heizung die etwas älter ist optimiert werden, denn dann sind Einsparungen bis 50% möglich und realistisch!
Man kann mit seiner bestehenden Heizung die Hälfte der Energiekosten sparen und auch noch staatl. Zuschüsse kassieren!

Gruß Tom

Gerd Jeremies
Mitglied
# Gesendet: 6 Jul 2011 20:07
Antwort 


Hallo Tom,

Natürlich hast Du Recht!
Die Heizungsanlagen, die in den letzten 20 Jahren in Deutschland erstellt wurden, bedürfen einer Optimierung.
Grundlage muß aber die Fachkenntnis des Optimierenden sein.
Auf keinen Fall sollte dieser mit der späteren Ausführungsfirma, egal in welcher Form, vernetzt sein.

Gruß Jerry

andreasm
Admin
# Gesendet: 6 Jul 2011 20:45
Antwort 


Optimum Plus:
Einsparungen bis 50% möglich

Das ist erstaunlich viel. Da ist die Frage, wo die Energie, die eingespart werden kann, bisher genau verloren ging. Wo ging diese denn verloren?

Gerd Jeremies
Mitglied
# Gesendet: 7 Jul 2011 07:41
Antwort 


Hallo Andreas,

Die Möglichkeiten Heizungsanlagen zu optimieren sind vielfältig.

Besonderes Augenmerk gilt aber den Kesselanlagen!
Ersetzt man eine herkömmliche Anlage durch eine Kraft-Wärme-Kopplung, stellt also nicht nur Wärme sondern Elektroenergie und Wärme bereit, werden die laufenden Kosten durch die Eigennutzung, bzw. durch den Verkauf der Elektroenergie reduziert.

Gruß Jerry

susi78
Mitglied
# Gesendet: 11 Nov 2011 17:09 | Bearbeitet von: susi78
Antwort 


Finde ich ein wenig seltsam dieses Modul. Leider war die Auktion ja schon futsch. Aber 60% ? Das trifft ja nun wirklich nur auf SEHR alte Geraete zu. 50er 60er Jahre so in dem Dreh. Und das ist doch jetzt nur normale Abgaskondensation, wie es bei Brennwertgeraeten auch schon seit knapp 20 Jahren ueblich ist. Da hat man sehr viel mehr davon, wenn man sich was zeitgemaesses anschafft, Schornstein entsprechend gegen Korrosion schuetzt (sonst Problem bei den niedrigen Brennwert-Abgastemperaturen) und - vor allem damit kann man was reißen - hydraulischer Abgleich. Den vorher machen. Alles andere is doch wenig zielfuehrend. Hier auf der Startseite findest du ein interessantes Kapitel zum hydraulischen Abgleich deiner Heizung:

http://www.heizungsfinder.de

Tamarrah
Mitglied
# Gesendet: 6 Nov 2017 21:02 | Bearbeitet von: Tamarrah
Antwort 


Hallo,
ich habe seit dem letzten Winter eine Infrarotheizung. Das wird ja immer mehr benutzt und ich wollte es auch mal ausprobieren, um zu sehen, ob es was taugt. Vor dem Kauf habe ich mir viele Infos von Bekanten geholt und aus dem Internet. Das was ich genau gebraucht habe, fand ich bei diesem Anbieter vasner.com/de/infrarotheizung/ . Ich bin mit der Infrarotheizung total zufrieden und würde sie wieder kaufen
LG

Deine Antwort
Fett  Kursiv  Unterstrichen    Verweis auf Bild  Verweis auf URL  BB-Code abschalten *Was ist das?



Die folgende Abfrage ist leider notwendig, um das Forum vor automatischen Anmeldungen zu schützen. Antworte bitte in Ziffern (0,1,2,...). Danke!
Wieviel ist Neun geteilt durch Drei? Antwort bitte in Buchstaben (Beispiel: Eins), nicht in Ziffern.
» Benutzername  » Passwort 
Nur registrierte Benutzer können hier schreiben. Bitte gib Deinen Benutzernamen und Dein Passwort ein bevor Du eine Nachricht schreibst, oder registriere Dich zuerst.


 

Online: Gäste - 2
Mitglieder - 0
Rekord: 563 [4 Mai 2016 02:11]
Gäste - 563 / Mitglieder - 0
Zur Homepage    Forenregeln   FAQ  



Ladezeit (s): 0.024
Diese Foren laufen unter Forum Software miniBB™ © 2001-2017