www.energie-bewusstsein.de Forum
 | Forenübersicht | Antwort | Registrieren | Suchen |
Forum von www.energie-bewusstsein.de / Heizung, Gebäudedämmung, Klimatisierung & Lüftung / Wohnzimmer zu kalt
Autor Mitteilung
mrdanger
Mitglied
# Gesendet: 14 Feb 2012 17:33
Antwort 


Sehr geehrte Forenteilnehmer,

ich bin nach einiger Suche auf dieses Forum gestoßen und bräuchte euren Rat.

Ich habe festgestellt, dass mein Wohnzimmer jetzt im Winter nur schwerlich über 19 Grad kommt und es wirklich sehr lange dauert bis dis der Fall ist. Ich habe deshalb den Vermieter eine Frist gesetzt, um das Problem zu beheben (mit Nachweis über Temperaturprotokoll).

Heute war ein zuständiger hier in der Wohnung und hat folgende Sachen erstmal bemängelt. Ich habe elektrische Heizungsregler und die sind ja schon gar nicht erlaubt und würde nicht genügend Heizen bei Temperatursturz. Außerdem war seine Aussage, ich müsste das Wohnzimmer auch über die anderen Räume und deren Heizung mit aufwärmen. Erst wenn ich dort alle Heizungen voll aufgedreht habe und dann im Wohnzimmer keine 20 Grad erreiche, wäre ein Mangel vorhanden. Ich hätte zwar 2 große Außenwände im Wohnzimmer, die schlecht gedämmt sind. Dies wäre sich aber in den nächsten 2-3 Jahren nicht ändert, dann werden hier nämlich die Hauswände gedämmt. Bis dahin bin ich eh wieder weg. Ich weiß nun Irgendwie kommt mir das sehr spanisch vor und ich glaube das auch überhaupt nicht.

Wie sollte ich jetzt vorgehen? Ich habe keine Lust auf eine gerichtliche Auseinandersetzung. Sollte ich in einen Mieterverein eintreten? Hat jemand nen Rat für mich?

Danke schon mal im Vorraus.

andreasm
Admin
# Gesendet: 14 Feb 2012 18:03
Antwort 


Hallo,

das ist natürlich ärgerlich.

Ist das Wohnzimmer in einem älteren oder neueren Haus? Welches Geschoss?

Insofern gibt es schon Sinn, dass man die anderen Heizkörper auch aufdreht. Denn sonst sind die Innenwände zu den anderen Räumen kalt und der Heizkörper im Wohnzimmer könnte es evtl. nicht packen.
Im Normalfall sollten die Heizkörper dies jedoch schaffen.

Eine Reflektorfolie hinter den Heizkörpern bringt schonmal einiges. Zudem spart man damit noch Heizkosten. Eine Rolle davon kostet etwa 6 Euro.

Wie heiß wird denn der Heizkörper? Wenn es draußen sehr kalt ist, sollte er im oberen Teil schon 60 bis 70°C heiß werden.

Was auch etwas bringen kann, ist das Thermostat einmal abzuschrauben und den Stift mehrmals zu drücken und etwas Öl drauf zu geben. Denn sitzt er fest oder ist schwergängig, kommt natürlich nicht die richtige Wärmemenge an.
Eine Idee hierzu wäre auch, das Thermostat einmal abzuschrauben und zu schauen, wie warm es dann im Raum wird. Wird es dann über 20 Grad, so ist folglich das Thermostat defekt.

Gerichtliche Außeinandersetzungen bringen in solchen Fällen nur selten etwas. Zuerst einmal benötigt man einen Rechtsschutz bzgl. Miete und sollte im Mieterschutzbund sein. Und bis man diese in Anspruch nehmen kann, vergehen schonmal 3 Monate. Bis dahin ist es ja wieder wärmer draußen..
Der Beitritt in den Mieterschutz kann jedoch nie verkehrt sein. Man erhält dort ja allgemeine Hilfe, auch zu anderen Themen.

anton
Mitglied
# Gesendet: 15 Feb 2012 09:55
Antwort 


Der Tipp mit dem Thermostat kann ich nur beipfliochten - das hatte bei mir auch geholfen

mrdanger
Mitglied
# Gesendet: 16 Feb 2012 09:17
Antwort 


Moin,

also mein Thermostat und auch das Ventil sind in Ordnung. An dem Tag, an dem der Vermieter mit Messgerät vor Ort war, hatte die Heutzung eine Temperatur von 60 °C bei 3 °Grad Außentemperatur. Die Wohnung ist halt Albau mit null gedämmter Außenwand. Meine Wohnung ist halt ganz oben, darüber ist nur der Boden mit Flachdach, welches auch nicht gedämmt ist (sofern ist das richtig gesehen habe)

Ich heize ja die anderen Räume auch, aber halt nicht auf 20 Grad, besonders das Schlafzimmer nicht. Macht meiner Meinung auch garkeinen Sinn.

Die Innenwände gehen zum Arbeitszimmer. Abends um die 19 °C eingestellt und zum Bad, welches auf 20°C eingestellt ist. Die Tür geht in den Flur, der keine Heizung hat. Deshalb lasse ich die Tür Abends auch zu, sonst zieht die Wärme raus.

Ich bin am überlegen in den Miterverein zu gehen und zusätzlich über die eine (Wohn)-Rechtsschutz aufzunehmen. Ob das alles was bringt, steht auf einem anderen Stern.

mark_ro
Mitglied
# Gesendet: 11 Mär 2012 00:22
Antwort 


ich würde mir bei ebay gescheite Thermostate besorgen, die halten mit Batterie über 12 Monate und kosten so um die 15 Euro - Problem gelöst.

paul25
Mitglied
# Gesendet: 6 Dez 2016 22:01
Antwort 


Da gibt es ja so Heizer

neutrino
Mitglied
# Gesendet: 21 Apr 2017 14:03
Antwort 


Hatten ein ähnliches Problem...

Deine Antwort
Fett  Kursiv  Unterstrichen    Verweis auf Bild  Verweis auf URL  BB-Code abschalten *Was ist das?



Die folgende Abfrage ist leider notwendig, um das Forum vor automatischen Anmeldungen zu schützen. Antworte bitte in Ziffern (0,1,2,...). Danke!
Wieviel ist Zwei plus Fuenf? Antwort bitte in Buchstaben (Beispiel: Eins), nicht in Ziffern.
» Benutzername  » Passwort 
Nur registrierte Benutzer können hier schreiben. Bitte gib Deinen Benutzernamen und Dein Passwort ein bevor Du eine Nachricht schreibst, oder registriere Dich zuerst.


 

Online: Gäste - 3
Mitglieder - 0
Rekord: 563 [4 Mai 2016 02:11]
Gäste - 563 / Mitglieder - 0
Zur Homepage    Forenregeln   FAQ  



Ladezeit (s): 0.025
Diese Foren laufen unter Forum Software miniBB™ © 2001-2017