www.energie-bewusstsein.de Forum
 | Forenübersicht | Antwort | Registrieren | Suchen |
Forum von www.energie-bewusstsein.de / Heizung, Gebäudedämmung, Klimatisierung & Lüftung / Wärmeverlust durch Heizkörper-Abdeckung?
Autor Mitteilung
chakaa
Mitglied
# Gesendet: 3 Nov 2009 00:15
Antwort 


Hallo,

wir haben in einem Raum den Heizkörper (Öl-ZH) mit einer Blende zum Raum hin abgedeckt.
Oben, unten und an den Seiten sind ca. 5cm breite Lücken.
Über dem Heizkörper ist eine Holzplatte mit Metall-Lochblech.

Nun fragen wir uns, ob dadurch Energie verlorengeht.

Ich bin zwar der Meinung, dass die Abdeckplatten die Wärmeenergie aufnehmen und auch wieder (ohne Verluste) an die Raumluft abgeben.

Meine Frau meint aber, dass die Energie durch die Abdeckungen teilweise "verschluckt" würde.

Wer hat Recht?

andreasm
Admin
# Gesendet: 3 Nov 2009 18:23 | Bearbeitet von: andreasm
Antwort 


Wärme kann im Grunde nicht verloren gehen, da es Energie ist. Und Energie kann laut einem Grundgesetz der Physik weder erzeugt noch zerstört werden. Nur eine Umwandlung in eine andere Energieform ist laut dem Grundgesetz ist möglich.

In dem beschriebenen Fall ist es nun so, dass die Wärme nicht sehr gut an die Raumluft abgegeben werden kann - was im Umkehrschluss heißt, dass mehr Wärme im Heizkörper verbleibt, als ohne die Abdeckungen.
Es verbleibt also viel Wärme im Heizkörper, die dann zum Teil wieder durch den Rücklauf des Heizkörpers an die Heizungsanlage weitergegeben wird.
Jedoch gibt es gewisse Wärmeverluste durch die Heizungsrohre - denn keine Rohrdämmung ist perfekt.

Es ist es also so:
Die Abdeckungen führen dazu, dass die Wärmeverluste in den Heizungsrohren höher werden und somit Energie "verloren" geht. Man heizt unnötigerweise die Wände und Decken, in denen die Heizungsrohre verlaufen.


Es kommt hinzu, dass Heizkörper ja Thermostate besitzen, die die Raumtemperatur messen. Gibt es nun einen Wärmestau am Heizkörper durch Abdeckungen, so misst das Thermostat eine höhrere Temperatur als im Raum. Als Folge dreht man das Thermostat noch weiter auf, da es im eigentlichen Raum ja kühler ist. Es wird dadurch noch mehr Energie verschwendet.

Wichtig bei Heizkörpern ist somit:
Je weniger Abdeckungen, Möbel, usw. die davor stehen, desto besser!
Das Heizköperthermostat muss immer frei sein!

chakaa
Mitglied
# Gesendet: 5 Nov 2009 21:09
Antwort 


Hallo,

vielen Dank für deine Antwort.

andreasm:
Die Abdeckungen führen dazu, dass die Wärmeverluste in den Heizungsrohren höher werden und somit Energie "verloren" geht. Man heizt unnötigerweise die Wände und Decken, in denen die Heizungsrohre verlaufen.


das leuchtet ein.

Inzwischen habe ich aber noch eine Quelle gefunden. Professor Heinz Bach von der Universität Stuttgart sagt dort, dass eine gut konstruierte Abdeckung sogar zu einer Verbesserung führen kann.

Ich schließe daraus, dass - sofern kein Wärmestau durch schlechte Abdeckung entsteht, der die Heizkörper und -rohre selbst wieder aufheizt - durch eine Abdeckung kein Energieverlust auftritt.

Kann man das so sagen?

andreasm:
Das Heizköperthermostat muss immer frei sein!


ja, das wird in dem anderen Artikel auch betont.

andreasm
Admin
# Gesendet: 6 Nov 2009 19:47
Antwort 


chakaa:
dass eine gut konstruierte Abdeckung sogar zu einer Verbesserung führen kann.


Das wusste ich noch nicht.

Danke für den Link zu dem interessanten Artikel!

chga
Mitglied
# Gesendet: 7 Nov 2009 12:43 | Bearbeitet von: chga
Antwort 


Hallo chakaa,

wenn Du es schaffst, mit der Heizungsverkleidung eine Sogwirkung der Luft von unten zu erzielen (dafür darf der Luftstrom sowohl unten als auch oben nicht behindert werden (Abdeckung)), so zieht die erwärmte, nach oben strömende Luft kalte Luft von unten nach, und es bildet sich eine Zirkulation.

Geh mal zu Deinem Heizkörper und fühl nach, ob die Heizung nur Wärme abstrahlt oder ob sich ein Luftstrom oben bildet.

Allerdings muss ich andreasm enttäuschen, denn:
Wenn die Abdeckung richtig isolieren und der Heizkörper ständig heiß sein sollte, wird überhaupt nicht mehr Energie verbraucht, da der Heizkörper die Energie nicht abführen kann und der Brenner somit fast gar nicht heizen muss.
Der Wärmeverlust durch die Heizungsrohre ist aus eigener Erfahrung so minimal, dass er vernachlässigt werden kann (ausser in einem mehr als 60 Jahre alten Haus...).

Der einzige Nachteil besteht darin, dass das Zimmer nicht richtig geheizt werden kann.

Also: Prüfen, ob ein Luftstrom vorhanden ist.

Deine Antwort
Fett  Kursiv  Unterstrichen    Verweis auf Bild  Verweis auf URL  BB-Code abschalten *Was ist das?



Die folgende Abfrage ist leider notwendig, um das Forum vor automatischen Anmeldungen zu schützen. Antworte bitte in Ziffern (0,1,2,...). Danke!
Wieviel ist Zwei plus Zwei? Antwort bitte in Buchstaben (Beispiel: Eins), nicht in Ziffern.
» Benutzername  » Passwort 
Nur registrierte Benutzer können hier schreiben. Bitte gib Deinen Benutzernamen und Dein Passwort ein bevor Du eine Nachricht schreibst, oder registriere Dich zuerst.


 

Online: Gäste - 2
Mitglieder - 0
Rekord: 636 [25 Apr 2018 19:47]
Gäste - 635 / Mitglieder - 1
Zur Homepage    Forenregeln   FAQ  



Ladezeit (s): 0.014
Diese Foren laufen unter Forum Software miniBB™ © 2001-2020