www.energie-bewusstsein.de Forum
 | Forenübersicht | Antwort | Registrieren | Suchen |
Forum von www.energie-bewusstsein.de / Feedback zur Webpräsenz / Glühlampen - nein oder ja?! Eine Empfehlung!
Autor Mitteilung
Gast
# Gesendet: 28 Aug 2009 17:53
Antwort 


Hallo
ich bin beim Söbern über Ihre Seite gestolpert. Ohne alles durchgelesen zu haben, stört mich ein Punkt massiv: die m.E. kritiklose Empfehlung für "Energiesparlampen".

Wichtigster Punkt: Ich plane Licht und Beleuchtung professionell und für mich gibt es (z.Zt. noch) kein besseres LICHT (!) als das einer Glühfadenlampe (allerdings dann besser Niedervolt = wg. Effizienz).

Der Mensch hat sich mit all seinen Sinnen physiologisch mit dem Sonnenlicht entwickelt. Es gibt momentan keine bessere Nachbildung dieses Lichtes (=der Komplexität des Farbspektrums) als mit Feuer, also mit einem Glühfaden. Im Vergleich der atmospärischen Wahrnehmung im direkten Vergleich wird ein mit Glühfadenlampen beleuchteter Raum immer weitab gewinnen.

Zudem ist nicht erforscht, inwieweit sich bei vollständigem Einsatz von "Energiesparlampen" die Unvollständigkeit des Farbspektrums sich auf die Gesundheit des Menschen auswirken wird.
Ich glaube, daß dort noch herbe Überraschungen zu erwarten sind.

Ebenfalls stark fragwürdig ist die Overall-Energiebilanz von "Energiesparlampen", also inkl. Herstellung, tatsächlicher Lebensdauer (siehe aktuelle Ökotests!!) und - ganz wichtig - der Entsorgungskosten.
Da dort Quecksilberverwendet wird und der Großteil der Normalverbraucher mit Sicherheit die Leuchtmittel NICHT in die Entsorgungsstelle für Umweltgifte bringen wird, sondern einfach in die Tonne werfen wird, ist ein erhöhter Aufwand (=Energie) für die Umweltentgiftung programmiert.

Meine Empfehlung:möglichst Niedervolthalogenlicht auf IRC-Technik, dort wo Menschen sich aufhalten und sich wohlfühlen wollen! Leuchtstoff dort wo es hingehört: bei indirektem und/oder flächigem Licht, bzw. Sekundärräumen.

Gruß
Bernd L.

Gregor Frye
Mitglied
# Gesendet: 30 Aug 2009 19:04 | Bearbeitet von: Gregor Frye
Antwort 


Hallo Gast ,
ich nehme neuerdings diese Birnen, ein Baubiologe sagte die wären unbedenklich. Gehen als Sparbirnen
durch, sparen zwar recht wenig Energie, aber dafür ist das Licht und die Schadstoffbilanz okay.
http://img132.imageshack.us/i/birne.jpg/

Nachtrag
Es ist eine 230 Volt Birne ohne Trafo und Elektronik

Gruß Gregor

KaiL
Mitglied
# Gesendet: 1 Sep 2009 01:13 | Bearbeitet von: KaiL
Antwort 


Du weißt, was ein "Baubiologe" ist? Deren Meinung zu Strahlungen ist soviel wert, wie die des Papstes zu Sexualpraktiken...

Die Energiebilanz einer ESL ist übrigens noch deutlicher positiv als die Bilanz der Kosten, da bei einer ESL noch Herstellergewinne und Ausgaben für Forschung+Entwicklung abzuziehen sind.

Niedervolt hat mit dem Stromverbrauch nur eines zu tun: Dort ist er durch den Trafo HÖHER. Je nach Qualität von diesem zwischen 5 und 100%.

Gast
# Gesendet: 1 Sep 2009 11:07
Antwort 


Hallo

@ Gregor : der Baubiologe hat recht! Die gibts auch von Philips/Osram. Die Produktion wird allerdings ebenfalls in einigen Jahren eingestellt.

@ KailL : ??? Der Stromverbrauch ist durch Niedervolt höher?? Wie das? Gibts Belege für diese Behauptung?

Gruß
BerndL

joe c
Mitglied
# Gesendet: 1 Sep 2009 13:00 | Bearbeitet von: joe c
Antwort 


Die Spanungsumwandlung kostet immer Energie.

Bei PCs gibt es das 80+ Label. http://www.80plus.org/manu/psu/psu_join.aspx
Das heißt beim Besten Label (80+ Gold) der Wirkungsgrad bei:
20% Last 88%
50% Last 92%
100% Last 88% beträgt.

Bei Lampentrafos wird es etwas besser sein ,weil der Trafo der Last angepasst sein sollte.
Wenn aber eine Grühlampe defekt ist wird auch ein anderer Wirkungsgrad vorhanden sein.

Wenn der Trafo nicht vom Netzgetrennt wird ,kann er auch im unbenutzten Zustand Strom verbrauchen.

Gast2
Gast
# Gesendet: 5 Sep 2009 12:23
Antwort 


Hallo,

Ich bin eben auch über diese Seite gestolpert und schließe mich der meinung von "Gast" an.

Ich finde das mit dem schlechten Farbspektrum und dem starken Elektrosmog der ESLs eigentlich gar nicht so schlimm, aber mich nerven diese immer wieder vorgerechneten "Super-Energiebilanzen".
Das beginnt schon bei der Produktion: Bei der Produktion von hochreinem Silizium, was u.a. für die Bauteile der Steuerelektronik einer ESL benötigt wird, fallen große Mengen an Sondermüll an. Zudem werden quasi alle ESLs in China unter schlechten Arbeitsbedingungen und ohne Rücksicht auf die Umwelt produziert.
Die Lebensdauer, die ja so oft mit 10.000 Stunden angegeben ist wird - Gerade wenn oft ein-und ausgeschaltet wird selten erreicht (auch ich verweise hier mal auf aktuelle Öko tests)
Und wenn eine ESL dann mal kaputtgeht? Dann wird sie höchstwahrscheinlich in den Hausmüll geworfen, oder wenn sie im Sondermüll landet halt als Sondermüll eingelagert. Im ersten Fall hat man viele giftige Stoffe (Quecksilber, Flammhemmer etc.) in der Luft, im zweiten Fall eine vor sich hin gammelnde Altlast.

Ich muss aber auch zugeben dass normale Glühbirnen aufgrund des hohen Energieverbrauchs auch nicht "ohne" sind.( Ich bin kein ESL-hasser, Ich wollte nur mal klarstellen das ESLs längst nicht so "toll " sind wie sie immer beworben werden)

Mein Fazit:

Energiesparlampen sind nur dann sinnvoll wenn selten geschaltet wird und sie längere Zeit am Stück laufen, da sie sonst deutlich kurzlebiger sind. Wenn oft an-und ausgeschaltet wird ist die normale Glühbirne meiner meinung nach noch immer besser.

KaiL
Mitglied
# Gesendet: 6 Sep 2009 21:10
Antwort 


Ließ mal das hier, auch mit einigen Kommentaren zu dem "Öko-Test": http://www.test.de/themen/umwelt-energie/meldung/- Chat-Energiesparlampen/1803413/1803413/ - bestätigt meinen Eindruck, dass Ökotest da eine Hetzpropaganda veranstaltet hat, auf die jetzt sämtliche Verschwörungstheoretiker dieses Landes anspringen, ohne sie zu hinterfragen.

Paar Stichpunkte:
- Auswahl hier nach den Verkaufszahlen; davon bis auf 2 Modelle stets über 9000 Stunden Lebensdauer (mehr als genug Modelle über 19.000, wonach man abgebrochen hat)
- In eben diesem Feld wurden 0,5-4mg Quecksilber gemessen
- Die Strahlung finden eben auch nur Strahlen-Esos (ja, GENAU die Leute, die uns erzählen, dass wir von abgeschalteten Handymasten krank werden!) relevant.

thx_ultra_2
Mitglied
# Gesendet: 9 Sep 2009 11:29
Antwort 


Was für eine Propaganda? Sparlampen entsprechen nicht dem natürlichen Licht und bringen den Melatonin Haushalt durcheinander. Wenn mehrere Sparlampen kaputt gehen erhöht sich die Menge in den Wohräumen. Was sind Strahlen-Esos?

Mir kommt es langsam so vor, dass die Leute von der Industrie total verblendet sind. Es gibt schon seit den 50er Jahren experimente mit HF. Und bei amplituden modulierter HF kann man nun mal den Körper beinflussen. Warum waren wohl Mikrowellen in Rußland bis Ende der 70er Jahre verboten, oder die Grentzwerte um das 1000 fache geringer als heutzutage.

Es gibt so viele Beispiele wie die Industrie uns belogen hat und anschließend wurde geasagt ach hoppla, nachdem viel Geld verdient wurde!

Gast
# Gesendet: 10 Sep 2009 17:11
Antwort 


@KaiL
@thx_ultra_2

Ich glaube nicht, daß ÖKOTEST und div. unabhängige Tester "Hetzpropaganda" veranstalten. Dazu benötigt es (meist wirtschaftliche) Motivation.
Und ich glaube ebenfalls nicht, daß die Ingenieure in diesen Instituten "Strahlen-Esos" oder Verschwörungstheoretiker sind.

Ich glaube eher, es ist immer ratsam, gegenüber Beteuerungen der Industrie kritisch und wachsam zu sein.

Ein sehr schöner Artikel zu diesem Thema - auch zu Glühlampen ist unter
blogs.taz.de/hausmeisterblog/2006/08/06/83/
zu finden. Unbedingt empfehlenswert!

Gruß
Bernd L.

PS. Ich bin sicher kein Eso oder Verschwörungtheoretiker.

Gast
# Gesendet: 13 Sep 2009 01:13
Antwort 


@Gast vom 10.9
1) Diese Motivation nennt sich Geld. Geld aus Verkäufen der Zeitschrift an ahnungslose Psychotiker die ihren Wahn in Pseudotests bestätigt sehen wollen.
2) Die 'Ingenieure' in diesen Instituten sind sicherlich keine Verschwörungstheoretiker. Nur gilt für die dasselbe, was sie pauschal allen anderen Ingenieuren unterstellen: Wes Brot ich es, des Lied ich sing.
3) Hebt sich der Test von Oekotest insbesondere durch seine Absurdität hervor. Vieles was im wissenschaftlichen Umfeld als Qualitätskriterien gepflegt wird fehlte diesem Test. Nur leider fehlt es in diesem Land an wirksamen Strafen für Schlamperei und Lügen in der Öffentlichkeit.

KaiL
Mitglied
# Gesendet: 18 Sep 2009 01:16
Antwort 


@Gast vom 10.9.: Wem glaubst du eher?

Und warum sollten die Hersteller, die "Stiftung Warentest" und die österreichische Zeitschrift "Konsument" alle lügen? Beide Zeitungen bestätigen in je 2 Tests bestätigen nämlich, dass 10000 Stunden durchaus realistisch sind.

"Ökotest" hat zudem diverse Angaben gemacht, die sachlich falsch und teilweise sogar physikalisch unmöglich sind.

Gast
# Gesendet: 21 Sep 2009 21:04
Antwort 


@Gast vom 21.09.2009
Bin durch Zufall auf diese Seite gestoßen. Energiesparlampen sind nur eine Zwischenlösung. Ich habe bei mir in der Firma und Zuhause alles auf modernste LED-Leuchtmittel umgestellt. - Ohne Einschränkungen bei der Beleuchtung ist mir dies gelungen. Vieles ist auch dimmbar realisiet worden. Die Leuchtmittel gibt es (noch) nicht von Osram & Co. Ein tolles Sortiment findet man ach unter www.green-power-led.de

thx_ultra_2
Mitglied
# Gesendet: 13 Jan 2010 21:43
Antwort 


Gerade eben lief auf hr eine Reportage über "Schlafen".
Darunter auch, wie Kunstlicht den Melatoninhaushalt beinflußt und die Entstehung von Krebs begünstigt.
Hauptproblem ist der zu hohe Blauanteil von Leuchtstofflampen(!)

Deine Antwort
Fett  Kursiv  Unterstrichen    Verweis auf Bild  Verweis auf URL  BB-Code abschalten *Was ist das?



Die folgende Abfrage ist leider notwendig, um das Forum vor automatischen Anmeldungen zu schützen. Antworte bitte in Ziffern (0,1,2,...). Danke!
Wieviel ist Sieben minus Sechs? Antwort bitte in Buchstaben (Beispiel: Eins), nicht in Ziffern.
» Benutzername  » Passwort 
Du kannst auch anonym schreiben und nur einen Namen ohne Passwort eingeben (wenn der Benutzername nicht schon von einem registrierten Benutzer verwendet wird).


 

Online: Gäste - 1
Mitglieder - 0
Rekord: 563 [4 Mai 2016 02:11]
Gäste - 563 / Mitglieder - 0
Zur Homepage    Forenregeln   FAQ  



Ladezeit (s): 0.067
Diese Foren laufen unter Forum Software miniBB™ © 2001-2017