www.energie-bewusstsein.de Forum
 | Forenübersicht | Antwort | Registrieren | Suchen |
Forum von www.energie-bewusstsein.de / fossile, atomare und sonstige Energiequellen / Kalte Fusion?
 Page Page 1 of 2:  1  2  »»
Autor Mitteilung
WestPfaelzer
Mitglied
# Gesendet: 3 Feb 2012 18:20
Antwort 


Hallo,

habt Ihr auch schon von der dubiosen Möglichkeit einer kalten Fusion gehört, die schon über
ein Jahr im Netz kursiert?:
http://www.heise.de/tp/artikel/35/35803/1.html

Wenn da etwas dran wäre (Energiegewinn durch nukleare Vorgänge),
wären alle bisherigen Energieprobleme auf einen Schlag gelöst!
Aber es ist schon dubios, das dies nicht wirklich wissenschaftlich untersucht wird.

Hat sich jemand diese Videos dazu angeschaut? (Achtung längere Videos)
2011 - The Failure of Rossi's Energy Catalyzer Part 1/2
http://www.youtube.com/watch?v=m-8QdVwY98E
2011 - The Failure of Rossi's Energy Catalyzer Part 2/2
http://www.youtube.com/watch?v=YrTz5Bq6dsA

Müsste am Ende des Schlauchs nicht wirklich mehr Dampf austreten bei 7 Liter/h?
(Ende des Videos: 2011 - The Failure of Rossi's Energy Catalyzer Part 1/2)
Zum Nachvollziehen von Rossi's Energie-Rechnung, konnte man auch hervorragend Andreas's Wasserrechnung nutzen:
http://www.energie-bewusstsein.de/index.php?page=t hema_wasser&p2=wasser_erwaermung
Danke Andreas.

Derzeitiger Stand Rossi:
http://kalte-fusion.com/

Interessanterweise will ja die griechische Firma auch so ein Produkt schnellstmöglich anbieten
und veröffentlichen dazu sogar die technischen Daten des Gerätes:
http://www.defkalion-energy.com/products

Mich wundert ja schon das das hier noch nicht diskutiert wurde.
(Zumindest fand ich keine Beiträge dazu.)
Vielleicht auch angesichts Rossi's Vergangenheit doch zu spekulativ?

Grüße
WestPfaelzer

thx_ultra_2
Mitglied
# Gesendet: 7 Feb 2012 14:03 | Bearbeitet von: thx_ultra_2
Antwort 


Es gibt viele neue Ansätze der Energiegewinnung.
Nur leben wir heute nicht in einer Zeit, in der es um das Wohl des Pöbel geht, sondern um das Wohl der Ellite auf Kosten der Menschen. Wenn es eine Energiequelle gibt die uns unabhängig machen kann, bircht das ganze Ausbeutungssystem in sich zusammen.
Manche Leute sind heute immer noch so naiv und meinen, wenn es so was geben würde hätten wir es schon längst. Verfolge einfach die Spuren des Geldes.... Da "lernt" man sehr viel warum die Welt so ist, wie sie ist...

Gerd Jeremies
Mitglied
# Gesendet: 8 Feb 2012 09:53
Antwort 


Gratulation,

an Andrea A. Rossi and Professor Sergio Focardi of the University of Bologna.

Sie haben es geschafft, einen Prozeß der täglich in der Natur abläuft so umzusetzen, daß er gezielt zur kleinteiligen, regionalen Energieversorgung eingesetzt werden kann!

Ich würde sehr gern den Vertrieb des von Ihnen entwickelten Cold Fusion Generator (E-Cat) für Deutschland übernehmen.
http://gerdjeremies.de

Gerd Jeremies
Dipl.-Ing. (FH) für Luft- und Kältetechnik

WestPfaelzer
Mitglied
# Gesendet: 8 Feb 2012 12:43
Antwort 


Hallo,

um eins klar zu stellen:
Aus meiner Sicht ist (mittlerweile) die Wahrscheinlichkeit, dass es sich bei dem E-Cat um
einen Fake handelt wesentlich höher als das der E-Cat real wäre.
Die Gründe:
- die Prototypen sehen alle nicht gerade vertrauenswürdig aus
- die Geschichte zieht sich jetzt schon lange hin ohne das sie seriösen Wissenschaftlern bestätigt wurde
- wohl genau deshalb keine Aufmerksamkeit von der Presse
- Wenn ich im Video richtig verstanden habe, dann wird die gewonnene Energie ALLEIN durch
das Gewicht oder besser "Verschwinden" des zu verdampfenden Wassers berechnet.
Wenn aber nicht die austretende Energie des Wasserdampfes gemessen wird, dann ist
hier Scharlatanerie Tür und Tor geöffnet.
- Herr Rossi wollte wohl auch schon mal Müll in Öl verwandeln wollen und hatte es am Ende nicht geschafft

Nichtsdestotrotz wäre eine kalte Fusion schon faszinierend, wären doch viele energetischen Probleme auf einen Schlag gelöst.
Prinzipiell sind Energie und Technik weder gut noch böse - der Mensch macht sie dazu.
Insofern ergäbe sich durch die Möglichkeit, das ein einzelner Mensch zu viel Energie in seiner Hand haben könnte, schon auch eine beunruhigende Seite.

Dennoch ist es komisch, dass von der Regiereung so viel Geld in Techniken gesteckt werden, die dann nur von Spezialisten und zentralistisch gehandhabt werden können (z.B. Atom, heiße Fusion), die nahliegenden Techniken, die zur Dezentralisierung und Unabhängigkeit führen, aber werden/wurden eher stiefmütterlich (Erneuerbare Energien - EE) behandelt.
Dahinter stecken natürlich auch Lobby-Verbände, die lieber effektiv mit wenig Aufwand (Geld) zielgerichtet an einer wichtigen Stelle ihre Interessen durchsetzen (Ministerium) als aufwändig die unsicheren Massen zu überzeugen, wie es sich aber in einer Demokratie gehört.

Mittlerweile haben die EE ein Glück aber auch eine größere Lobby
und einen Großteil Bevölkerung hinter sich.

Schaun mer mal...

Grüsse

WestPfaelzer

Gerd Jeremies
Mitglied
# Gesendet: 9 Feb 2012 06:45
Antwort 


Hallo WestPfälzer,

auch nach nochmaligem Überdenken des Vorgangs bleibt mein Angebot an die Erfinder/Hersteller des Cold Fusion Generator (E-Cat) bestehen.
Die Offenlegung der technischen Einzelheiten gebührt den Entwicklern!

Als Anregung zum Nachdenken:
Unter welchen Bedingungen/Voraussetzungen verdunstet (diffundiert) Wasser?
Ist dieser Vorgang exo- oder endotherm?

Gruß Jerry

thx_ultra_2
Mitglied
# Gesendet: 9 Feb 2012 22:02
Antwort 


Es wäre toll, wenn wir noch in einer Demokratie leben würden....
Es gibt KEINE energetischen Probleme, es gibt nur Leute die auf Kosten Andere leben....

anton
Mitglied
# Gesendet: 15 Feb 2012 09:59
Antwort 


wie Recht du hast

Gerd Jeremies
Mitglied
# Gesendet: 15 Feb 2012 12:50
Antwort 


"Alle Macht geht vom Volke aus!"
Wir entscheiden ob ein kompetentes Palament oder eine "Kasperbude" mit "Zauberlehrlingen" und "Scheinwerfern" unsere Interessen vertritt.

Gerd Jeremies
Dipl.-Ing. (FH) für Luft- und Kältetechnik

thx_ultra_2
Mitglied
# Gesendet: 15 Feb 2012 23:05
Antwort 


Hat, man ja beim Lissabonvertrag und den EU Rettungsschirme gesehen...
So naiv kann man doch nicht sein. Erst wenn die Leute auf die Strasse gehen,
wird manchmal dem Volkswillen eingelenkt.
Durch diese Situationen führt sich das System selbst ad absurdum.
Würden die Parteien das Interesse des Volkes und nicht deren Spendern folgen, müssten die Menschen nicht auf die Straße gehen, damit der Volkswillen vertreten wird (z.B. ACTA).

Gerd Jeremies
Mitglied
# Gesendet: 16 Feb 2012 06:01
Antwort 


Naiv?
Ich bin es gewohnt, erst meine Festplatte zuzuschalten, und dann zu reden oder zu schreiben!
Wer von uns führt hier ein Pseudonym?

Gruß Jerry

thx_ultra_2
Mitglied
# Gesendet: 16 Feb 2012 17:51
Antwort 


Ist da jemand pikiert?

"Ich bin es gewohnt, erst meine Festplatte zuzuschalten, und dann zu reden oder zu schreiben!"

Was hat dies mit meinem zuvor geschriebenen Text zu tun?
Sie gehen NICHT auf meine Aussage ein, sonder unterstellen mir dass, ich erst Behauptungen aufstelle und nicht drüber nachdenke was ich schreibe. Um ganz konkret zu werden assoziiere ich mit einem Gehirn eher einen Prozessor und nicht eine Festpalatte. Der Prozessor verarbeitet die Informationen die auf der Fastplatte sind.

Mit naiv habe ich auch nicht Ihre Person gemeint (das kann ich nicht beurteilen), sondern Ihre Aussage

"Alle Macht geht vom Volke aus!"
Wir entscheiden ob ein kompetentes Palament oder eine "Kasperbude" mit "Zauberlehrlingen" und "Scheinwerfern" unsere Interessen vertritt"

dies liest sich wie aus dem Lehrbuch und spiegelt meiner Meinung nach NICHT im geringsten die Realität wieder.....

Gerd Jeremies
Mitglied
# Gesendet: 16 Feb 2012 19:46
Antwort 


Das Thema war der Cold Fusion Generator.

Mit freundlichsten Grüßen Jerry

mark_ro
Mitglied
# Gesendet: 11 Mär 2012 00:20
Antwort 


Also ich hab auch damals von den italienische Wissenschaftlern gehört die es geschafft haben bei Zimmertemperatur eine kalte Fusion hervorzurufen. Die sind damals sogar soweit gegangen zu behaupten das es dadurch auch möglich wäre radioaktiv verstrahltes Gebiet komplett zu dekontaminieren. Leider hat sich bis dato nix getan insofern glaube ich das es noch einige Jahre dauern wird bis man da weiter ist.

Gerd Jeremies
Mitglied
# Gesendet: 13 Mär 2012 07:30
Antwort 


Wie verdunstet Wasser?

1. Wasser verdunstet (diffundiert) als Reaktion von chemischen (biochemischen) Vorgängen bei denen Wassermonekühle (flüssig) H2O aufgespalten, der O-Anteil je nach vorhandenen Angebot gebunden, und der H2-Anteil gasförmig in die Atmosphäre entweicht.
Exotherme Reaktion!
(Als exotherm bezeichnet man in der Chemie einen Vorgang, meist eine chemische Reaktion, bei dem Energie , z.B. in Form von Wärme, an die Umgebung abgegeben wird.
(Wikipedia - entnommen am 13.03.2012))

2. Der gasförmige Wasserstoff verbindet sich mit dem Sauerstoff der Atmosphäre (kalte Verbrennung) zu gasförmigen Wasser.
Endotherme Reaktion
(Eine endotherme Reaktion ist demnach eine Reaktion, bei der Energie in Form von Wärme aus der Umgebung aufgenommen wird.
(Wikipedia - entnommen am 13.03.2012))

Dieser Vorgang sichert die Energiebindung der Erde im gefahrlosen Bereich und ermöglicht und erhält unsere Biosphäre.

Gerd Jeremies
Dipl.-Ing. (FH) für Luft- und Kältetechnik

Klaus_F
Mitglied
# Gesendet: 5 Apr 2012 12:04
Antwort 


Bei diesen Vorgängen kommt aber immer Energie von außen dazu; auch die katalysatoren mussten erst irgendwie bei Supernovas "zusammengeschmolzen" werden. Also sollte man magische Geräte, die auch noch ganz einfach funktionieren sollen sehr vorsichtig betrachten...

Gerd Jeremies
Mitglied
# Gesendet: 6 Apr 2012 12:04
Antwort 


Hallo Klaus_F,

Schlüssel für das Ganze ist in der Natur die durch die Sonne zugeführte Energie im Tagesgang, also keine Supernova.
Diese Funktion übernimmt das Aufheizen des Cold Fusion Generator.
Da der frei werdende Wasserstoff (ohne Reaktion - keine endotherme Kühlung) abgeführt wird, bleibt die Energie erhalten.
Die Reaktion endet erst, wenn alle dafür erforderlichen Substanzen aufgebraucht sind.

Gruß Jerry

Gerd Jeremies
Mitglied
# Gesendet: 21 Jun 2012 07:19
Antwort 


Wer kann helfen?

Ich suche eine technische Dokumentation zum - Cold Fusion Generator - nach Möglichkeit in der deutschen Ausfertigung!

Hinweise bitte an gerdjeremies@gmx.de

Gerd Jeremies
Dipl.-Ing. (FH) für Luft- und Kältetechnik

Gerd Jeremies
Mitglied
# Gesendet: 29 Sep 2012 10:03
Antwort 


Zwischenbericht

Auf meine oben veröffentlichte Bitte um die Zusendung von einer Systemübersicht bzw. Konstruktionsunterlagen zum Cold Fusion Generator gab es bisher eine Meldung, aber leider nicht die gewünschte Dokumentation .

Da ich nach wie vor von der Wirkungsweise des Systems überzeugt bin frage ich mich.

Wurde diese kostengünstig und lokal zu realisierende Lösung aufgekauft, um Großinvestitionen in herkömmliche Kraftwerke, Windparks und neue Stromtrassen abzusichern?

Gerd Jeremies
Dipl.-Ing. (FH) für Luft- und Kältetechnik

Gerd Jeremies
Mitglied
# Gesendet: 7 Nov 2012 12:13
Antwort 


Eine Nachricht die mich heute per e-mail erreichte:

"- die Lizenz und der Vertrieb von den E-Cat ist inzwischen angelaufen.
Vorgesehen ist dass die breite Masse den E-Cat über den Baumarkt erhalten kann.
Wobei das Hauptthema noch auf der Lieferung eines Mini-Generator für Stromerzeugung liegt.
Der Wärmeerzeuger E-Cat liefert ja für die Heizung die erforderliche Wärme und kann daher direkt an das vorhandene Heizsystem und Warmwasser angeschlossen werden, wobei es jedoch sicher zur Überwärme kommt, da der E-Cat 24 Stunden in Betrieb ist und so mehr liefert als verbraucht wird."

Animiert durch einen schaukelnden Affen?
Hat jemand etwas davon gehört?

Jerry

Gerd Jeremies
Mitglied
# Gesendet: 17 Jan 2013 13:58
Antwort 


Am 15.01.2013 habe ich ein Prospekt über den E-Cat erhalten.

Mein Eindruck – schön bunt! – gut Fotos! – ein einsetzbarer Container! – ein „Verbraucher-Bummi"!

Meine Nachfrage nach der Kombinierbarkeit mit anderen Anlagen wurde positiv beantwortet.
Statt des gewünschten Flußschemas habe ich den Hinweis auf die Ingenieure des Vertreibers erhalten.

Gut, jeder hat das Recht Investitionen in Vertriebsrechte zu schützen!

Erinnert mich dieses Vorgehen an das „Daheimkraftwerk" einer anderen Firma, bei der eine gute Lösung aus bekannten Bauteilen in der Kombination mit Elektronik verkauft wird?

Sind die Ziele der Firmen vergleichbar?

Sollen auf diese Weise Investitionen in Großkraftwerke, Windparks und Stromtrassen der Eingesessenen gesichert und geschützt werden?

Meinung:
Ich halte den E-Cat nach wie vor für eine gute Möglichkeit die Energieversorgung lokal zu sichern.
Die Entscheidung ob das so erzeugte Gas sofort verbrannt oder als Reserve eingelagert (Gasometer) wird, um Windstillen oder andere Versorgungsengpässe zu puffern, muß aber in der Kompetenz der örtlichen Versorger liegen.
Ich sehe in der angebotenen Lösung einen ersten Schritt auf einem langen Weg.

Gerd Jeremies
Dipl.-Ing. (FH) für Luft- und Kältetechnik

 Page Page 1 of 2:  1  2  »»
Deine Antwort
Fett  Kursiv  Unterstrichen    Verweis auf Bild  Verweis auf URL  BB-Code abschalten *Was ist das?



Die folgende Abfrage ist leider notwendig, um das Forum vor automatischen Anmeldungen zu schützen. Antworte bitte in Ziffern (0,1,2,...). Danke!
Wieviel ist Fuenf plus Null? Antwort bitte in Buchstaben (Beispiel: Eins), nicht in Ziffern.
» Benutzername  » Passwort 
Nur registrierte Benutzer können hier schreiben. Bitte gib Deinen Benutzernamen und Dein Passwort ein bevor Du eine Nachricht schreibst, oder registriere Dich zuerst.


 

Online: Gäste - 2
Mitglieder - 0
Rekord: 563 [4 Mai 2016 02:11]
Gäste - 563 / Mitglieder - 0
Zur Homepage    Forenregeln   FAQ  



Ladezeit (s): 0.063
Diese Foren laufen unter Forum Software miniBB™ © 2001-2017