www.energie-bewusstsein.de Forum
 | Forenübersicht | Antwort | Registrieren | Suchen |
Forum von www.energie-bewusstsein.de / Gesundheit, Krankheit, Ernährung, ... / Ist meine Energiesparlampe Giftig?
Autor Mitteilung
Neo126
Mitglied
# Gesendet: 29 Apr 2012 23:50
Antwort 


Hallo, es gibt ja immer mehr berrichte in den Medien oder auch zu lesen das die Energiesparlampen Quecksilber enthalten. Normal werden dann die standard Lampen gezeigt die langen hässlichen. Ich habe jetzt hier schon seid ca 3-4 Jahren einen Deckenfluter stehen mit solchen Lampen : GR10q 55 W 2D ist das hier auch der fall ? wenn das so ist schmeiß ich die sofort raus. ( Ich wollte eigentlich den Link posten das ist hier aber verboten finden könnte ihr die Lampe auf lampenwelt.de)


Also Die Zukunft ist dann wohl LED, wie ich gehört habe. Das Preis Leistungsverhältniss wird sich die nächsten Jahren noch regulieren.

mfg
Neo126

Blickwinkel
Mitglied
# Gesendet: 30 Apr 2012 11:08
Antwort 


Hallo Neo126,
da es sich bei dem genannten Typ um eine klassische Energiesparlampe handelt, in einigen Werbungen von Amalgan (richtig: Amalgam, einer Quecksilberverbindung) im Zusammenhang mit diesem Leuchtmittel gesprochen wird, kannst Du gestrost davon ausgehen, dass sie eine "unbestimmte" Menge Quecksilber enthält,
Schau vielleicht mal hier im Forum unter dem Threat, dort habe ich allgemeines zu dem Thema geschrieben:

LED- vs. Energiesparlampen


mit einem lieben Gruß

Blickwinkel


Ansonsten auch hier der Hinweis auf die Fernsehdokumentation "Ausgebrannt - Vom Ende der Glühbirne", derzeit noch in der Mediathek von 3Sat zu finden, sie kann aufwecken.

Neo126
Mitglied
# Gesendet: 30 Apr 2012 14:20
Antwort 


Hi, danke für die Antwort. Nur finde ich dein Thema nicht.

Pollythefirst
Mitglied
# Gesendet: 30 Apr 2012 18:14
Antwort 


Neo126:
Nur finde ich dein Thema nicht.

Ich hab mal für Dich gesucht:

http://www.3sat.de/mediathek/?display=1&mode=play& obj=30142

Mfg. Pollythefirst

UweTell
Mitglied
# Gesendet: 13 Mär 2013 13:05
Antwort 


Hm, das klingt ja nicht so erfreulich. Da denkt man, man tut etwas für die Umwelt und erhält eine Mogelpackung, die auch noch eventuell krank macht! Erst neulich ist meiner Tochter im Zimmer eine Lampe vom Bett gefallen und die Energiesparlampe ist in tausend Scherben zerbrochen.

Hening
Mitglied
# Gesendet: 2 Dez 2013 14:35
Antwort 


Diese fügen aber keinen gesundheitlichen Schaden zu wenn die nicht gerade im Haus zerbrechen? Oder täusche ich mich ?!

WestPfaelzer
Mitglied
# Gesendet: 2 Dez 2013 17:15
Antwort 


Hallo,

hier mal ein paar erhellende Links zu den Fragen:

hier mal ein Artikel mit konkreten Zahlen:
http://www.lightcycle.de/dossier-quecksilber/inter view-debatte-um-quecksilber-in-energiesparlampen-u bertrieben.html

http://www.test.de/Quecksilber-in-Energiesparlampe n-Keine-Panik-4179935-0/

Auch die Bild-Zeitung hat eine Meinung dazu:
http://www.bild.de/ratgeber/verbrauchertipps/glueh birne/wie-giftig-sind-energiesparlampen-25574724.b ild.html

Allgemein, so ein Energiesparlampe sollte möglichst nicht kaputt gehen und auch undicht sein.
Wenn so was passiert, dann äußerst vorsichtig agieren, sofort lüften und das Ding mit Bedacht in eine Plastiktüte luftdicht verschliessen und zum Werkstoffhof bringen.

Was mich wundert ist, dass meines Wissens nicht auch mal Untersuchungen zu einer ggf. schädlichen elektromagnetischen Wirkung gibt

Flocke
Mitglied
# Gesendet: 16 Dez 2013 10:30
Antwort 


Was mich an Energiesparlampen neben dem Quecksilber und dem widerlichen Licht stört, ist die lange Anschaltzeit. Auf Arbeit muss ich ab und zu das Licht meiner Lampe kurz löschen, um zu arbeiten, brauche es dann aber wieder recht schnell. Dann kann ich erst mal sitzen und warten.

Außerdem habe ich gelesen, dass diese Energiesparlampen gar nicht soviel Energie sparen, wie immer gesagt wird. Die Ersparnis stellt sich erst ein, wenn man sie sehr lange und sehr oft braucht, also z.B. in der Industrie. Aber im privaten Hausgebrauch sind sie nicht so effizient.

Und drittens lassen sich Energiesparlampen nach der Entsorgung nicht richtig recyceln. Sie landen als Giftmüll wie Atommüll in Fässern im Salzstock unter der Erde. Das nenne ich "tolle" Energie-Ersparnis und ökologisches Bewusstsein.

Die einzige Energiesparlampe, die ich hatte, flog raus und ich habe alles auf LED umgestellt.

paul25
Mitglied
# Gesendet: 24 Jan 2017 00:00
Antwort 


Hallo

Ich muss ja ehrlich sein und sagen, dass ich noch nie gehört habe dass die Dinger giftig sind. Ich habe auch richtig viele bei mir zuhause und irgendwie ist es so, dass ich nichts auszusetzen habe. Hatte mir vor kurzem auch eine Rotlichtlampe ( http://www.lichterland.net/rotlichtlampe/ ) bestellt und bin mal gespannt wann die ankommt und was genau eingehalten wird von dem was versprochen ist

Die Lampen sollen ja besonders gut für Wärme sein und die eignen sich halt einfach für die Küche.
Aber soweit ich weiß, sind die Lampen nur giftig wenn man auch wirklich das Ding in den Mund nimmt - dann kann was passieren.

LG

paul25
Mitglied
# Gesendet: 4 Sep 2018 12:35
Antwort 


Wenn sie giftig ist, würde sie auch nicht verkauft! Heutzutage werden mehr LED Leuchtmittel verwendet und man kann sie auch online für einen guten preis bekommen. Auf http://preis-zone.com/baustromverteiler-kaufen.htm l kannst du auch solche Leuchtmittel LED finden und da habe ich einen Baustromverteiler gekauft, weil mein alter kaputt war. Die Preise sind sehr gut und das Angebot noch besser. Persönlich habe ich auch solche LED Leuchtmittel und bin ganz zufrieden damit, mit ihnen kann man auch Strom sparen, das sich nach einigen Jahren zeigt.

Hoffe, dass ich dir ein wenig hilfreich war.

LG

Deine Antwort
Fett  Kursiv  Unterstrichen    Verweis auf Bild  Verweis auf URL  BB-Code abschalten *Was ist das?



Die folgende Abfrage ist leider notwendig, um das Forum vor automatischen Anmeldungen zu schützen. Antworte bitte in Ziffern (0,1,2,...). Danke!
Wieviel ist Acht geteilt durch Vier? Antwort bitte in Buchstaben (Beispiel: Eins), nicht in Ziffern.
» Benutzername  » Passwort 
Nur registrierte Benutzer können hier schreiben. Bitte gib Deinen Benutzernamen und Dein Passwort ein bevor Du eine Nachricht schreibst, oder registriere Dich zuerst.


 

Online: Gäste - 3
Mitglieder - 0
Rekord: 636 [25 Apr 2018 19:47]
Gäste - 635 / Mitglieder - 1
Zur Homepage    Forenregeln   FAQ  



Ladezeit (s): 0.501
Diese Foren laufen unter Forum Software miniBB™ © 2001-2018