www.energie-bewusstsein.de Forum
 | Forenübersicht | Antwort | Registrieren | Suchen |
Forum von www.energie-bewusstsein.de / Gesundheit, Krankheit, Ernährung, ... / Allergische Reaktion auf Kissen?
Autor Mitteilung
andreasm
Admin
# Gesendet: 13 Apr 2011 19:18
Antwort 


Ich kaufte mir vor 3 Wochen ein Kissen für 20 Euro.
Zu dem Zeitpunkt bin ich umgezogen und schlief seitdem sehr schlecht. Tag für Tag ging es mir schlechter, die Augen waren morgens Rot, die Nase zu und die Stimme war teilweise sogar weg. Die Nebenhöhlen total verschleimt. Teilweise äußerte es sich mit starkem Nasenbluten. Da ich sonst eigentlich nie krank bin, ist dies sehr merkwürdig.
Nach und nach tauschte ich Sachen wie Bettlaken, Wäsche, usw. in der Wohnung aus. Auch reinigte ich alles gut. Kein Erfolg. Erst als ich wieder mein altes Kissen benutzte, war alles gut.
Auch andere Leute, die das Kissen zu nahe kamen, mussten nießen oder es kribbelte auf der Haut.

Nun ist die Frage, wie kann es sein, dass ein Kissen eine derartige starke Allergie auslöst?
Ich war immerhin 1,5 Wochen krank und hatte einige schlaflose Nächte.
Hattet ihr schonmal so etwas in der Art erlebt?

Gerd Jeremies
Mitglied
# Gesendet: 14 Apr 2011 06:33
Antwort 


Tja, Andreas, das kommt vor.

Anscheinend hast Du auf die „Kampfmittel", die in Übersee gegen „Federmiepsen" und „Schaumstoffphyratzen" eingesetzt werden, extrem reagiert!
Freue dich, Du hast die Ursache anscheinend gefunden.
Ich empfehle Dir, den Laden den diese globalen „Schnapphähne" die Dir das Kissen verkauft haben, nie mehr zu betreten.
Leider kann man bei uns die Namen der kriminellen Vereinigungen die mit so etwas Geld verdienen nicht öffentlich nennen, ohne sich Klagen ohne Ende an den Hals zu holen.
Eigentlich hilft gegen so etwas nur soziale Kontrolle.

Gruß

Jerry

Pollythefirst
Mitglied
# Gesendet: 15 Apr 2011 19:03
Antwort 


andreasm:
Nun ist die Frage, wie kann es sein, dass ein Kissen eine derartige starke Allergie auslöst?

Weil da quasi tonnenweise Chemie drin ist; sind manchmal regelrechte Gifte. Wie schon gesagt: freu Dich, dass Du die konkrete Ursache gefunden hast. Scheint ja so zu sein, nachdems Dir spontan besser ging, als Du dieses Kissen nicht mehr benutzt hast ...

Mfg. Pollythefirst

WestPfaelzer
Mitglied
# Gesendet: 27 Apr 2011 10:54 | Bearbeitet von: WestPfaelzer
Antwort 


Hallo Andreas,

sporadisch, aber schon lange, schaue "passiv" ich auf dieser sehr informativen Page immer einmal vorbei.
Wie man jetzt u.a. seit Fukushima sieht, bist Du Deiner Zeit weit voraus. Du zeigst, dass man auch als Elektroing. nicht nur technikverliebt alles annehmen muss, sondern auch kritisch bleiben sollte.
Die Technik ist weder gut noch boese. Es kommt darauf an, was der Mensch daraus macht.
Weiter so!

Mit dem Kissen hast Du nun mein Interesse so geweckt, dass ich mich auch einmal aktiv melden muss.
Kannst Du nicht genau beschreiben, um welches Produkt es sich handelt? Es ist ja durchaus von Interesse, ob es sich dabei z.B. um ein Daunenkissen oder ein Polyester-Kissen handelt. Mich wuerde es interessieren, weil auch meine Frau schon laenger Probleme mit der Haut um die Augen hat. (oft geroetet/entzuendet und mittlerweile schuppt sie sich sogar) Kortison hilft, ist aber auch kein Mittel auf Dauer. Das Kopfkissen koennte da ein Hinweis sein.

Uebrigens zum Thema Kopfkissen. Ich hatte einmal vor Jahren sehr starke Genickschmerzen. Daraufhin wechselte ich von einem dicken Daunenkissen auf ein Nackenkissen und gewoehnte mir an auf der Seite statt auf dem Bauch zu schlafen. Das half. (Nur das Schnarchen bleibt leider. )

Gruesse
Ein Westpfaelzer (also nah am Saarland )

andreasm
Admin
# Gesendet: 4 Mai 2011 21:22
Antwort 


Hallo,

sicher kann ich genau beschreiben, wovon es handelt und wo ich es gekauft habe. Ich möchte dem Geschäft ja nicht schaden und evtl. Probleme bekommen, wenn ich es hier erwähne.

Aber ich kann ja ruhig sagen, dass es sich um ein sogenanntes "Kopfkissen mit Biese" handelt. Es enthält Daunen und Federn. 100% Baumwolle.

Gruß Andreas

WestPfaelzer
Mitglied
# Gesendet: 5 Mai 2011 15:33
Antwort 


Danke für die Info.

Gruß WestPfaelzer

paul25
Mitglied
# Gesendet: 30 Dez 2013 21:25
Antwort 


Es kann gut sein, dass du gegen Hausstaubmilben allergisch bist. Die sammeln sich auch gern mal in Federkissen an.
Und Antihistaminika kannst du auf jeden Fall nehmen, wenn es sehr schlimm ist. Aber die meisten machen müde. Würde ich nur machen, wenn du es nicht aushalten kannst.

WolfiWolf
Mitglied
# Gesendet: 27 Jun 2014 10:59
Antwort 


Ich habe mir schon so oft Kissen gekauft und jedes Mal gab es Probleme, selbst bei den Allergikerfreundlichen!

sikera
Mitglied
# Gesendet: 7 Nov 2016 23:36
Antwort 


es ist möglich

Deine Antwort
Fett  Kursiv  Unterstrichen    Verweis auf Bild  Verweis auf URL  BB-Code abschalten *Was ist das?



Die folgende Abfrage ist leider notwendig, um das Forum vor automatischen Anmeldungen zu schützen. Antworte bitte in Ziffern (0,1,2,...). Danke!
Wieviel ist Neun geteilt durch Drei? Antwort bitte in Buchstaben (Beispiel: Eins), nicht in Ziffern.
» Benutzername  » Passwort 
Nur registrierte Benutzer können hier schreiben. Bitte gib Deinen Benutzernamen und Dein Passwort ein bevor Du eine Nachricht schreibst, oder registriere Dich zuerst.


 

Online: Gäste - 3
Mitglieder - 0
Rekord: 636 [25 Apr 2018 19:47]
Gäste - 635 / Mitglieder - 1
Zur Homepage    Forenregeln   FAQ  



Ladezeit (s): 0.016
Diese Foren laufen unter Forum Software miniBB™ © 2001-2020