www.energie-bewusstsein.de Forum
 | Forenübersicht | Antwort | Registrieren | Suchen |
Forum von www.energie-bewusstsein.de / Energieeffizienz in der Industrie / Umweltschutz für Unternehmen kein Thema.
Autor Mitteilung
Gregor Frye
Mitglied
# Gesendet: 14 Jul 2008 11:43 | Bearbeitet von: Gregor Frye
Antwort 


Habe ich zufällig gefunden und ich bin sehr erstaunt, ich dachte wir wären hier führend. Vermutlich führend
in der Technik, aber nicht in den Köpfen der Industriemanager?
http://www.cio.de/strategien/methoden/847736/index 1.html

KaiL
Mitglied
# Gesendet: 14 Jul 2008 18:54
Antwort 


Umweltschutz interessiert (allerdings weltweit) Unternehmen nur, wenn dieser wirtschaftlich nützlich ist (Stichwort Energiekosten). Du kennst da doch sicher die passende IBM-Werbung? ;)

Das ist allerdings immer noch mehr, als es die Privathaushalte interessiert. Die "lösen" das Problem Energiekosten dadurch, dass sie schreien "Staat, fummel an den Preisen rum!".

Bert
Mitglied
# Gesendet: 17 Jul 2008 12:27
Antwort 


ich weiß nicht, ob man dieser Studie unreflektiert vertrauen sollte, oder ob hier nicht ganz andere (kulturelle, wirtschaftspolitische) Hintergründe auch noch eine Rolle spielen. Befragt wurden hier ja Arbeitnehmer in Unternehmen, die IT anwenden: Ist Umweltschutz ein eigenes, wesentliches Kriterium für euch?, und da sagten die meisten, "nee, die Kosten sind wichtiger".

Mir ist es aber ehrlich gesagt egal, aus welcher primären Motivation die Firmen energieeffiziente Technik anwenden - solange sie es nur überhaupt tun! Nun haben wir in Deutschland (relativ gesehen) keine besonders weite Verbreitung der Denkhaltung "Tue Gutes und rede darüber!", in dieser Hinsicht sind uns andere Länder wie Benelux tatsächlich voraus. Natürlich haben wir in Deutschland (West) auch keine Situation wie in manchen neuen EU-Ländern, z.B. Bulgarien und so, wo fast jede IT-Anlage erstmal eine neue, d.h. zusätzliche Anlage ist, also keine alte Anlage ablöst.

Eine ganz andere Frage ist doch aber, wieviel Prozent der Unternehmen sich bei Neuanschaffungen (ohne Ersatzbeschaffungen) letztlich wirklich für effiziente Technologie entscheiden und sie auch neu einsetzen!

Genauso wie bei der Frage, wieviel Prozent der Unternehmen überhaupt vernünftige Wiederbeschaffungszyklen haben, also regelmäßig zeitgemäße Technik einsetzen und sich nicht mit irgendwelchem veralteten Zeugs rumschlagen.

Beides führt zu der entscheidenden Frage, wieviel Prozent der installierten Basis in den Ländern sind insgesamt "effizient" (oder besser formuliert: "effizienter als die nächstverfügbare Alternative").

Diese, wie ich finde, wesentlichen Infos fehlen in dieser Studie. Hier würde mich aber alles andere als zumindest einer der vorderen Plätze für Deutschland sehr überraschen. Auch wenn wir natürlich auch in Deutschland noch sehr viel besser hierin werden müssen.

Deine Antwort
Fett  Kursiv  Unterstrichen    Verweis auf Bild  Verweis auf URL  BB-Code abschalten *Was ist das?



Die folgende Abfrage ist leider notwendig, um das Forum vor automatischen Anmeldungen zu schützen. Antworte bitte in Ziffern (0,1,2,...). Danke!
Wieviel ist Drei mal Eins? Antwort bitte in Buchstaben (Beispiel: Eins), nicht in Ziffern.
» Benutzername  » Passwort 
Nur registrierte Benutzer können hier schreiben. Bitte gib Deinen Benutzernamen und Dein Passwort ein bevor Du eine Nachricht schreibst, oder registriere Dich zuerst.


 

Online: Gäste - 2
Mitglieder - 0
Rekord: 636 [25 Apr 2018 19:47]
Gäste - 635 / Mitglieder - 1
Zur Homepage    Forenregeln   FAQ  



Ladezeit (s): 0.187
Diese Foren laufen unter Forum Software miniBB™ © 2001-2019