www.energie-bewusstsein.de Forum
 | Forenübersicht | Antwort | Registrieren | Suchen |
Forum von www.energie-bewusstsein.de / alternative/regenerative Energiequellen / Die Energie Revolution im Kino!
Autor Mitteilung
pepitolino
Mitglied
# Gesendet: 10 Mär 2010 15:41
Antwort 


Vor kurzem wurde ich auf eine sehr engagierte Bewegung aufmerksam gemacht: Die 4. Revolution – Energy Autonomy. Diese Gruppe möchte mit einem Kinodokumentarfilm die breite Masse auf die längst überflüssige Energiewende aufmerksam machen! Hier ein Ausschnitt: URL

Der Film zeigt ganz reale Alternativen auf. An verschiedenen Orten der Welt werden konkrete Projekte vorgestellt. Zum Beispiel werden in Dänemark 50.000 Menschen ausschließlich mit Strom vorwiegend aus Windkraft versorgt. Auch wird aufgezeigt wie das Speicherproblem gelöst wurde. Beeindruckend ist auch ein Beispiel aus Mali. Durch die Installation eines Solarmoduls bekommt ein Dorf zum ersten Mal Strom und Licht!

Der Film zeigt aber auch, dass die Energiekonzerne noch immer erfolgreich die Demokratisierung unserer Stromversorgung verhindern!
URL
Mich hat der Film motiviert auch etwas zu tun. Es werden viele lokale Aktionen zum Filmstart am 18.03. geplant. Ich werde jedenfalls eine Stromwechselparty in meinem Freundeskreis organisieren.
Die Revolution beginnt!! ;-)

chga
Mitglied
# Gesendet: 11 Mär 2010 21:49
Antwort 


Das finde ich gut ;-)

Wer auch nur ein bisschen informiert ist, weiss, was für eine Propaganda dieser Film darstellt.

Energie ist im Überfluss vorhanden, muss nur umgewandelt werden...

Das ist genauso lustig wie die "Al Gore - Verschwörung"...

Die Eisbären sterben aus? - 1960 gab es ca. 5.000, heute gibt es mehr als 25.000 !


Die armen Leute in Afrika haben keinen Strom? - Ja, wer hindert sie denn daran? Die haben dort ein umfangreiches Sortiment an Rohstoffen (u.A. Öl, Erdgas, Edelmetalle,...).

Diese abzubauen und zu verwenden, genau das woll(t)en die Afrikaner, um sich einen kleinen Wohlstand aufzubauen und dann mit regenerativen Energien weiter zu machen.

Allerdings werden sie von Öko-Trotteln daran gehindert und sollen stattdessen ihre Energie aus Solarzellen und Windrädern beziehen. Dies ist für diese Leute ca. 10 mal teurer.

Die Folge: Sie können sich keine Energie mehr leisten.

Und der "unwissende" Öko-Fritze wundert sich, warum sich die Entwicklungsländer nicht entwickeln.

Traurig, diese Unwissenheit. Leider werden auch durch die Medien die Tatsachen verschleiert...

lebenslust
Mitglied
# Gesendet: 14 Mär 2010 16:36
Antwort 


Hallo pepitolino,

es ist gut, auf die Thematik zu lenken und die Chancen zu diskutieren. Es gibt Energie im Überfluss,
wenn sie nutzbar gemacht wird. Fossile- und atomare Energien können sehr schnell unrentabel und durch dezentrale, autarke Lösungen verdrängt und ersetzt werden. Noch fährt die monopolisierte Energiewirtschaft alle Geschütze auf, die Energiewende zu verhindern und noch wird die Politik und Gesetzgebung für diese Ziele instrumentalisiert.
Daher ist es wichtig, Motivation zu tanken, warum schnell gehandelt werden muß. Hier ein animierter Film
für ganze Familien, sich der Verantwortung anzunehmen: klick hier

Jeder Einzelne kann schon heute viel tun, z.B. zu einem Ökostromanbieter wechseln. Fast jede Firma oder fast jeder Hauseigentümer oder Mieter kann zusätzlich seine Stromkosten schon heute ohne großen Aufwand um etwa ein Viertel senken, umweltfreundlich und dauerhaft. Mit dem flächendeckenden Einsatz solcher Naturenergie-Geräte könnte schon bald ein Atom- oder Atomkraftwerk ersetzt werden.
Auch im Fahrzeugbereich gibt es Lösungen, durch Nachrüstung eines kleinen Zusatzgeräts, den Schadstoffausstoß bis zu einem Drittel, Feinstaub bis 80 % und den Verbrauch bis zu einem Viertel zu senken. Ähnliches gilt für Ölheizungen und BHKWs. Bei über 900 Mio Autos weltweit wäre das eine enorme Umweltentlastung !

Eine Vielzahl anderer, unglaublich effizienter Lösungen steht an, die Energiewende einzuleiten.
Das Gleiche gilt in anderen Bereichen. Fördermaßnahmen werden dafür nicht mehr nötig sein. Also - los und Anschluß nicht verpassen.

pepitolino
Mitglied
# Gesendet: 15 Mär 2010 17:48
Antwort 


Von Erdöl und Erdgas profitiert immer nur der, der die Rohstoffe fördert.

Es geht ja gerade darum - egal ob in Afrika, Deutschland oder sonst wo auf der Welt - dass nur durch die Verwendung von alternativen Energiequellen eine Demokratiesierung der Energieversorgung und damit einhergehend auch eine Preisreduzierung möglich ist.

Ziel des Films ist es ja, den Menschen vor Augen zu führen, dass es möglich ist, auf fossile Energien oder Atomkraft zu verzichten. Man muss den Menschen immer wieder sagen, dass der erste SChritt, zu einem Ökostromanbieter zu wecheln, ganz einfach ist.

http://www.wdr.de/tv/quarks/sendungsbeitraege/2009 /1201/003_klimarettung3.jsp

BAER
Mitglied
# Gesendet: 2 Feb 2011 09:37
Antwort 


...der erste Schritt, der Wechsel zum Ökostromanbieter, ist ganz einfach. Wieso geschieht es in vielen Fällen doch nicht?

www.energieumfrage.ch - Eure Meinung zu diesem Thema ist gefragt!

Die Umfrage findet statt im Rahmen des BAER-Projekts, wo wir das Potential der Bodenseeregion untersuchen, den Energiebedarf mit Erneuerbaren zu decken. Mehr zum Projekt auf www.baernet.org

Kaaraa
Mitglied
# Gesendet: 8 Mai 2014 11:36
Antwort 


Im Prinzip ein interessanter Film. Nur das Einzige, was mich stört, ist diese Schwarz-Weiß Malerei mit den Herrschern und den Unterdrückten. Aber solche Filme zielen auf eine bestimmte Richtung ab: nämlich die breite Masse der Menschen zu mobilisieren wie Michael Moore es so gerne macht!

Dschmidt
Mitglied
# Gesendet: 17 Feb 2016 11:52
Antwort 


Genau das hasse ich auch an Propaganda-Filmen. Auf der einen Seite die Unterdrückten, auf der anderen Seite das dunklle schwarze Imperium. Es fehlt manchmal an subjektiver Betrachtungsweise!

Deine Antwort
Fett  Kursiv  Unterstrichen    Verweis auf Bild  Verweis auf URL  BB-Code abschalten *Was ist das?



Die folgende Abfrage ist leider notwendig, um das Forum vor automatischen Anmeldungen zu schützen. Antworte bitte in Ziffern (0,1,2,...). Danke!
Wieviel ist Drei minus Null? Antwort bitte in Buchstaben (Beispiel: Eins), nicht in Ziffern.
» Benutzername  » Passwort 
Nur registrierte Benutzer können hier schreiben. Bitte gib Deinen Benutzernamen und Dein Passwort ein bevor Du eine Nachricht schreibst, oder registriere Dich zuerst.


 

Online: Gäste - 2
Mitglieder - 0
Rekord: 636 [25 Apr 2018 19:47]
Gäste - 635 / Mitglieder - 1
Zur Homepage    Forenregeln   FAQ  



Ladezeit (s): 0.021
Diese Foren laufen unter Forum Software miniBB™ © 2001-2019