www.energie-bewusstsein.de Forum
 | Forenübersicht | Antwort | Registrieren | Suchen |
Forum von www.energie-bewusstsein.de / alternative/regenerative Energiequellen / Photovoltaikplattenklau
Autor Mitteilung
Gregor Frye
Mitglied
# Gesendet: 30 Jul 2008 11:59 | Bearbeitet von: Gregor Frye
Antwort 


Im Emsland geht laut der der Tagespost seit Februar 2005 schon zum 26.Mal der Klau um.
Jetzt wurden von einer Scheune für ca 20 000 Euro solche Platten geklaut.
Wer solche Platten abseits irgendwo aufgebaut hat, sollte sie wohl sichern oder versichern.

andreasm
Admin
# Gesendet: 30 Jul 2008 12:13
Antwort 


Ohje, das ist übel. Die Frage ist nur: Wie sichert man die Photovoltaik-Module ausreichend gegen Diebstahl?

Grundsätzlich ist es ja schonmal hilfreich, wenn die Module auf hohen Dächern montiert werden, also nicht auf niedrigen Garagendächern, freistehend im Garten oder auf dem Landboden usw.

Ich habe mir gerade die Module auf dem Hausdach meiner Eltern angesehen: Diese sind über Inbus-Schrauben auf dem Dachgestell festgeschraubt. Zur Diebstahlsicherung würde sich hier anbieten, Schrauben zu verwenden, die nicht so leicht aufgedreht werden können. Es gibt ja spezielle Sicherungsschrauben.
Oder man schweißt den Schraubenkopf einfach zu, so ist es unmöglich, die Schrauben nochmal aufzudrehen.
Birgt natürlich das Risiko, dass eine Demontage von Moduleb auf Grund eines Defektes oder aus sonstigen Gründen stark erschwert wird.

Eventuell bieten die Hersteller der Dachgestelle oder Module auch schon konkrete Lösungen zur Sicherung von Anlagen an? Ich habe mich diesbezüglich noch nicht informiert...

Carstenso
Mitglied
# Gesendet: 30 Sep 2011 11:16
Antwort 


Um das Thema des Plattenklaus noch einmal aufzunehmen: Es ist auch sehr interessant, wie die Platten in manchen Fällen geklaut werden! Die Diebe sind zum Teil anscheinend so dreist, einfach mit einem gefälschten Firmenwagen zu kommen, wenn der Hausbesitzer nicht da ist. Dann entwenden sie Module ohne das die Nachbarn unbedingt Verdacht schöpfen, weil es ja am helligten Tag und mit einem (gefälschten) Firmenlogo geschieht. Über eine Versicherung sollte man also nicht nur für Anlagen in abgelegeneren Gegenden nachdenken!

andreasm
Admin
# Gesendet: 25 Okt 2011 12:01
Antwort 


Das ist heftig. Die Diebe werden immer dreister, so dass niemand erwartet, dass es Diebe sind.

Vielleicht sollte man auch über eine Diebstahlsicherung oder Alarmanlage für PV-Anlagen nachdenken? Zum Beispiel geht ein Alarm los, sobald die Stromverbindung unterbrochen ist.

susi78
Mitglied
# Gesendet: 9 Dez 2011 17:03 | Bearbeitet von: susi78
Antwort 


Da gibts vom SFV auch wieder das Diebstahlregister. Ist bislang nicht soo viel los aber ich halte das fuer eine sehr gute Idee. Wenn da mehr Leute mitmachten waere es schon sehr hilfreich. Hier ein Link

http://www.solaranlagen-portal.com/blog/diebstahlr egister-erfasst-gestohlene-solarmodule

Fridolin
Mitglied
# Gesendet: 17 Sep 2013 18:35
Antwort 


Ist bei einem Nachbarn von uns erst letztens wieder passiert, auch mit einem gefälschten Firmenwagen. Meine Photovoltaikanlage ist momentan noch in der Planung und ich werde mal schauen, ob ich die Platten diebstahlsicher kriege. Ansonsten kann ich nach diesem Vorfall wieder nur raten: Versichern, versichern, versichern - es trifft doch nicht immer nur die anderen.

Deine Antwort
Fett  Kursiv  Unterstrichen    Verweis auf Bild  Verweis auf URL  BB-Code abschalten *Was ist das?



Die folgende Abfrage ist leider notwendig, um das Forum vor automatischen Anmeldungen zu schützen. Antworte bitte in Ziffern (0,1,2,...). Danke!
Wieviel ist Eins mal Eins? Antwort bitte in Buchstaben (Beispiel: Eins), nicht in Ziffern.
» Benutzername  » Passwort 
Nur registrierte Benutzer können hier schreiben. Bitte gib Deinen Benutzernamen und Dein Passwort ein bevor Du eine Nachricht schreibst, oder registriere Dich zuerst.


 

Online: Gäste - 2
Mitglieder - 0
Rekord: 636 [25 Apr 2018 19:47]
Gäste - 635 / Mitglieder - 1
Zur Homepage    Forenregeln   FAQ  



Ladezeit (s): 0.015
Diese Foren laufen unter Forum Software miniBB™ © 2001-2020