www.energie-bewusstsein.de Forum
 | Forenübersicht | Antwort | Registrieren | Suchen |
Forum von www.energie-bewusstsein.de / Neuigkeiten aus der Welt / Tropenwald endet als Holzkohle
Autor Mitteilung
andreasm
Admin
# Gesendet: 27 Mai 2011 18:37
Antwort 


Wer im Sommer Grillkohle kaufen will, muss nicht lange suchen. In Tragetaschen und Papiersäcken stapelt sie sich in den Regalen von Supermärkten, Tankstellen, Bau- und Gartencentern. Die Holzkohle stammt allerdings nur zu einem sehr kleinen Teil aus heimischer Produktion. Sie wird fast ausschließlich aus den Tropen und aus Osteuropa importiert und hierzulande lediglich abgefüllt. Im Durchschnitt etwa 200.000 Tonnen jährlich, so das Statistische Bundesamt.

Hinweise zur Herkunft der Ware finden sich auf den Holzkohlepackungen zumeist nicht. Paraguay ist seit Jahren Hauptlieferant für hiesige Grillfeiern. Ein Viertel der Holzkohle – 50.000 Tonnen pro Jahr - stammt aus dem südamerikanischen Land. An zweiter Stelle hat sich im Jahr 2009 Argentinien mit über 27.000 Tonnen etabliert. Wichtige Lieferländer sind außerdem Nigeria, Indonesien und Namibia. Lediglich ein Viertel stammt aus europäischer Produktion, hauptsächlich aus Polen und der Ukraine.

Quelle: http://www.regenwald.org/mailalert/713/der-tropenw ald-wird-im-grill-verheizt vom 27.5.2011

Gregor Frye
Mitglied
# Gesendet: 28 Mai 2011 16:01
Antwort 


Dann auch noch die Gifte vom Grill..

http://derstandard.at/1304552430465/Grillsaison-Di e-Gifte-vom-Grill

Gruß Gregor

Pollythefirst
Mitglied
# Gesendet: 28 Mai 2011 20:50
Antwort 


Gregor Frye:
Dann auch noch die Gifte vom Grill..

Der erste Kommentar dazu gefällt mir auchl gleich am besten
Die Giftstoffe gleich mit Bier ausschwemmen!
Die sicherste Prophylaxe!


In der Winterzeit sinds die Zimtsterne oder der Gänsebraten ...irgendwie wurde das doch mal Zeit, dass auch im Sommer mal eine passende Sau durchs Dorf getrieben wird. Warum also nicht mal den Leuten das Grillen bzw. das Essen von Grillgut verleiden? Ich allerdings lasse mir meine Rostbratwürste und Grillsteaks nicht madig machen.

Hab jetzt allerdings mal eine Variante ohne Holzkohle gefunden: Ich verbrenne in einer alten runden Blechschüssel unbehandeltes Holz; so hat man schonmal ein schönes Lagerfeuer im Hausgarten. Irgendwann legt man nichts mehr nach, und hat ein schönes Glutbett in der Schüssel. Darauf passt ein verchromtes rundes Grillrost, auf dass dann die Würste oder die Steaks kommen ...geht wunderbar, grade beim Fleisch, da sich durch die Hitze die Poren recht schnell schliessen, und kaum Fett in die Glut tropft.

Mfg. Pollythefirst

Deine Antwort
Fett  Kursiv  Unterstrichen    Verweis auf Bild  Verweis auf URL  BB-Code abschalten *Was ist das?



Die folgende Abfrage ist leider notwendig, um das Forum vor automatischen Anmeldungen zu schützen. Antworte bitte in Ziffern (0,1,2,...). Danke!
Wieviel ist Vier minus Drei? Antwort bitte in Buchstaben (Beispiel: Eins), nicht in Ziffern.
» Benutzername  » Passwort 
Nur registrierte Benutzer können hier schreiben. Bitte gib Deinen Benutzernamen und Dein Passwort ein bevor Du eine Nachricht schreibst, oder registriere Dich zuerst.


 

Online: Gäste - 3
Mitglieder - 0
Rekord: 636 [25 Apr 2018 19:47]
Gäste - 635 / Mitglieder - 1
Zur Homepage    Forenregeln   FAQ  



Ladezeit (s): 0.736
Diese Foren laufen unter Forum Software miniBB™ © 2001-2020