www.energie-bewusstsein.de Forum
 | Forenübersicht | Antwort | Registrieren | Suchen |
Forum von www.energie-bewusstsein.de / Offtopic: Die Plauderecke / Werkstätten wider wilden Wegwerfwahnsinn
Autor Mitteilung
Gregor Frye
Mitglied
# Gesendet: 9 Okt 2011 08:58 | Bearbeitet von: Gregor Frye
Antwort 


Ein Beitrag vom SWR U-wie Umwelt.

Ich denke der Beitrag passt zum Forum, vielleicht hat Jemand hier im Forum oder SWR Forum U-wie Umwelt Lust etwas dazu zu berichten. Ich weiß hier im Forum wurde schon viel berichtet, wie man Geräte lange benutzen (reparieren) kann.

http://www.swr.de/blog/umweltblog/2011/09/28/werks tatten-wider-wilden-wegwerfwahnsinn/

Gruß Gregor

andreasm
Admin
# Gesendet: 11 Okt 2011 14:27
Antwort 


Interessant, dass es hierzu spezialisierte Werkstätten gibt.

Was ich nicht verstehen kann: Ist am Haus etwas defekt oder am Auto, wird es repariert und nicht direkt weggeworfen.
Bei Geräten überlegen viele Leute oftmals nicht mal - und werfen es direkt weg.

Dabei sind es meist nur Kleinigkeiten. Wobei ich wiederrum verstehen kann, dass nicht jeder Lust hat, ständig Dinge zu reparieren. Man möchte ja die Zeit zum leben nutzen, nicht zum arbeiten.
Andererseits sind doch viele Leute recht sparsam und achten auf jeden Euro - aber ob ein neues Gerät nötig wäre oder nicht, da wird recht wenig überlegt.

Gregor Frye
Mitglied
# Gesendet: 12 Okt 2011 16:28 | Bearbeitet von: Gregor Frye
Antwort 


andreasm:
Dabei sind es meist nur Kleinigkeiten. Wobei ich wiederrum verstehen kann, dass nicht jeder Lust hat, ständig Dinge zu reparieren.

Stimmt Andreas,

eine leichte Reparatur scheitert oft an Kleinigkeiten, ein Freund von mir sagte das Scherblatt von seinem elektrischen Braunrasierapparat sei defekt und das neue Scherblatt würde um die 50 Euro kosten.... kann doch wohl nicht sein so teuer oder?.
So viel ich weiß hat der sich einen neuen Rasierapparat gekauft.

Ich habe mir vor kurzem einen neuen elektrischen Rasierer von Phillipis gekauft. Der Scherkopf paßt genau auf meinen alten Rasierer von Philipps, nur der neuer Scherkopf rastet nicht auf den alten Rasierer ein, man müsste den von Hand immer fest drauf drücken. Kann doch nicht sein so ein Schwachsinn oder...

Für meinen alten elektrischen Braunrasierapparat, ein Sonderangebot konnte ich gar kein Ersatzblatt finden. Als ich dann vom Freund hörte das bei seinem Modell die Ersatzblätter so teuer sind, habe ich mir den von Phillips gekauft.

Gruß Gregor

Pizzamann88
Mitglied
# Gesendet: 12 Okt 2011 17:10
Antwort 


Das ist absichtlich von den Herstellern so gemacht,
gerade damit man sich neue Geräte kauft.

Der Fachbegriff lautet geplante Obsoleszenz.
Man baut Geräte so, dass diese nur eine gewisse Zeit halten und dann kaputt gehen.

Edison selbst hatte Ende des 19. Jahrhunderts bereits eine Glühbirne erfunden, die 3000 Stunden hielt (und es war keine Halogen-Leuchte). Nur begrenzten die Lampenhersteller die Lebensdauer auf 1000 Stunden, damit man sich häufiger neue kaufen musste.

Bei manchen Druckern ist ein IC verbaut, der die Druckvorgänge zählt und nach einer gewissen Druckanzahl mit einer Fehlermeldung den Dienst quittiert.
Bei meinem Drucker streikte in letzter Zeit oft der Scanner-Teil, wodurch der gesamte Drucker unbenutzbar wurde. Ich musste nur die Glasplatte von innen reinigen und der Drucker geht wieder. Das war sicherlich auch ein Fall von geplanter Obsoleszenz.

Vor ein paar Monaten kam eine gute Dokumentation auf Arte, die das ganze sehr gut erklärt hat.


Ich selbst hab bei kaputten Elektrogeräten in den letzten Jahren immer mal nachgeschaut, warum diese Geräte kaputt gegangen sind. Beim letzten Mal war es ein Bügeleisen, bei dem alle Teile bis auf den Heizdraht noch intakt waren. Leider war der Heizdraht in Metall eingegossen, sodass ich diesen nicht ersetzen konnte. So musste das gesamte Bügeleisen weg Aber wenigstens hab ich alles, was ich noch als brauchbar erachtete, vorher rausgenommen

MfG
Pizzamann88

Pollythefirst
Mitglied
# Gesendet: 13 Okt 2011 22:20
Antwort 


andreasm:
Dabei sind es meist nur Kleinigkeiten. Wobei ich wiederrum verstehen kann, dass nicht jeder Lust hat, ständig Dinge zu reparieren.

Dazu muss man aber auch abgesehen vom Reparierenwollen sagen: Ists überhaupt möglich zu reparieren (selbst bei vermeintlichen Kleinigkeiten muss man sich das manchmal fragen); wenns einem selber nicht möglich ist, kann das Gerät kostenpflichtig noch repariert werden - und falls ja, ist es überhaupt sinnvoll, oder würde eine Reparatur mehr kosten als ein vergleichbares Neugerät.

Davon abgesehen gucke ich auch gern nach, warum ein bestimmtes Gerät nicht mehr will, also mache ichs auf bzw. baue es auseinander

Mfg. Pollythefirst

Deine Antwort
Fett  Kursiv  Unterstrichen    Verweis auf Bild  Verweis auf URL  BB-Code abschalten *Was ist das?



Die folgende Abfrage ist leider notwendig, um das Forum vor automatischen Anmeldungen zu schützen. Antworte bitte in Ziffern (0,1,2,...). Danke!
Wieviel ist Vier geteilt durch Vier? Antwort bitte in Buchstaben (Beispiel: Eins), nicht in Ziffern.
» Benutzername  » Passwort 
Nur registrierte Benutzer können hier schreiben. Bitte gib Deinen Benutzernamen und Dein Passwort ein bevor Du eine Nachricht schreibst, oder registriere Dich zuerst.


 

Online: Gäste - 1
Mitglieder - 0
Rekord: 636 [25 Apr 2018 19:47]
Gäste - 635 / Mitglieder - 1
Zur Homepage    Forenregeln   FAQ  



Ladezeit (s): 0.017
Diese Foren laufen unter Forum Software miniBB™ © 2001-2019