www.energie-bewusstsein.de Forum
 | Forenübersicht | Antwort | Registrieren | Suchen |
Forum von www.energie-bewusstsein.de / Elektrogeräte, Elektroinstallationen, Elektronik und Computer / neuer HP Laptop, Probleme über Probleme :(
Autor Mitteilung
andreasm
Admin
# Gesendet: 23 Jun 2008 11:03 | Bearbeitet von: andreasm
Antwort 


Ich habe mir einen neuen Laptop gekauft und habe ziemliche Probleme. Ich bin mal gespannt, was der Support dazu meint.



Guten Tag,

vielen Dank für ihre Hilfe!


Auf der Homepage sind für mein Laptop HP 6720s keine Treiber
für den eingebauten SD/MMC Kartenleser zu finden.

Zudem funktioniert der WLAN-Knopf (links vom Powerschalter) nicht. Ich drücke darauf und es passiert nichts. Ich würde erwarten, dass man damit WLAN ein/ausschalten kann. Wlan-Treiber ist installiert und funktioniert.
Was ist zu tun? Oder hat der Knopf eine andere Funktion?


Ärgerlich finde ich, dass der Laptop nur einen mickrigen Lautsprecher besitzt.
Der Klang ist -ehrlich gesagt- sehr beschissen und er ist nur sehr leise :(
Ich hätte für den Preis von 500 Euro zwei erwartet!
Da in der Produktbeschreibung im Shop, in dem ich den Laptop bestellte, diesbezüglich nichts stand, ging ich von zwei Lautsprechern aus.


Bei der Installation von Windows XP trat des Weiteren das Problem auf,
dass ich NCQ für die S-ATA festplatte nicht aktivieren konnte.
Denn die Festplatte wurde ohne entsprechende Treiber nicht erkannt, Windows XP
verlangte hierzu eine Diskette in Laufwerk a:, um die Treiber zusätzlich bei der Installation einzubinden. Der Laptop besitzt jedoch kein Laufwerk a:,
was jedoch bei Laptops normal ist.
Zum Glück konnte ich NCQ im BIOS deaktivieren.
Nach der Installation von Windows XP aktivierte ich NCQ im Bios wieder,
Windows XP stürzte beim hochfahren jedoch mit einem Bluescreen ab.
Wie kann ich nun NCQ aktivieren, um die maximale Performance des Laptops nutzen zu können? Ich habe das Feature ja mitbezahlt und möchte es verständlicherweise nun auch nutzen.



Dann hätte ich noch eine Frage, wie die angegebene Akkulaufzeit von 4,5h ermittelt wurde.
Wenn ich den Prozessor automatisch heruntertakten lasse (Energieeinstellung Tragbar/Laptop), die Display-Helligkeit ganz herunterstelle, keine Anwendungen laufen lasse und der Prozessor höchstens 1% Auslastung besitzt, so gibt
die Akkuanzeige nur eine Laufzeit von rund 4 Stunden an.
Es ist also gar nicht möglich, während des Betriebes auf die versprochene Laufzeit von 4,5 Stunden zu kommen! Denn in der Realität arbeitet man ja am Laptop und der Laptop benötigt dann entsprechend mehr elektrische Leistung.
In meinem Test ließ ich ja den Laptop nur laufen, ohne daran zu arbeiten.
Als Kunde kommt man sich da sehr veräppelt vor!
Zum Vergleich: Wenn ich in ein Geschäft gehe und eine 4er Packung Eier kaufe,
aber zuhause feststelle dass nur 3 Stück in der Packung sind, wäre dies auch sehr ärgerlich. Man bekommt weniger, als auf dem Produkt angegeben ist.

Gibt es darüber hinaus ein entsprechendes Programm, um den Prozessor und evtl. die Grafikkarte weiter heruntertakten zu können, um die Laufzeit noch weiter zu verlängern?




Ich ärgere mich auch etwas über den vorherigen Support, bei dem ich lediglich Treiber benötigte.
Anstatt mir per E-Mail zu helfen, wurde ich nur auf eine Telefonhotline verwiesen. Wie soll ich Treiber per Telefon erhalten ?! Das ist wohl nicht möglich.
Und in der Antwort-E-Mail wird eine Absenderadresse satbox_germany@hp.com verwendet, die gar nicht existiert.
(550 5.1.1 <satbox_germany@hp.com>: Recipient address rejected: User unknown in virtual alias table 550 5.1.1 <satbox_germany@hp.com>... User unknown)
Eine Frechheit, dass man auf die E-Mail des Supports gar nicht antworten kann.


Ich hoffe sie können mir weiterhelfen, Danke im Vorraus!

Gruß Andreas Morawietz


Gregor Frye
Mitglied
# Gesendet: 23 Jun 2008 11:29 | Bearbeitet von: Gregor Frye
Antwort 


andreasm:
Dann hätte ich noch eine Frage, wie die angegebene Akkulaufzeit von 4,5h ermittelt wurde.

Andreas, meine Mutter als sie noch lebte, hatte vor etlichen Jahren
mal ein Elektrofahrrad gekauft. Das Fahrrad sollte mit geladenem Akku 20 km schaffen. Eine deutsche Firma
hatte das Fahrrad gebaut. Das Elektrofahrrad schaffte aber max 16 km. Nach nicht langer Zeit nur noch 10 km. Doch wohl wie in deinem Fall eine Frechheit. Das es zulässig ist (und vermutlich nicht strafbar) solch ungenaue Angaben zu machen, für mich nicht nachvollziehbar.

andreasm
Admin
# Gesendet: 23 Jun 2008 12:17
Antwort 


Ja so ist es. Ich denke die Angaben zur Akkulaufzeit sollten genormt werden. Beim Auto gibt es ja auch einen bestimmten Testzyklus für den Spritbedarf, der exakt eingehalten werden muss.

Wenn ich den Laptop normal verwende (mittlere Display-Helligkeit, normales surfen, mailen usw, also keine rechenintensiven Dinge!) , erscheint auf der Anzeige 3 bis 3,5 Stunden Akkudauer. Das wären also ganze 1 bis 1,5 Stunden weniger als die angegebenen 4,5 Stunden.
Da fragt man sich doch zu Recht, was eine Angabe soll, die niemals eingehalten werden kann....

Pollythefirst
Mitglied
# Gesendet: 23 Jun 2008 12:31 | Bearbeitet von: Pollythefirst
Antwort 


andreasm:
Ich denke die Angaben zur Akkulaufzeit sollten genormt werden.

Andreas, Du weisst doch selber, dass Akkus oft paar Lade- und Entladezyklen brauchen, bis sie ihre volle Kapazität haben, oder? Ist die benannte Anzeige überhaupt korrekt? Vielleicht läuft der Lappi doch länger, als dort angegeben wird? Falls der Akku doch was haben sollte: Du hast ja Garantie drauf; ist das noch so, dass es auf Laptop- Akkus nur 6 Monate Garantie gibt?

andreasm:
Beim Auto gibt es ja auch einen bestimmten Testzyklus für den Spritbedarf, der exakt eingehalten werden muss.

Die Verbrauchswerte, die da in der Bedienungsanleitung stehen, sind aber durchweg zu niedrig angegeben!
Will heissen, im realen Fahrbetrieb sind die quasi nie zu erreichen ...aber dies nur mal am Rande :)

andreasm:
Auf der Homepage sind für mein Laptop HP 6720s keine Treiber
für den eingebauten SD/MMC Kartenleser zu finden.

Du hast den Lappi ohne BS gekauft, verstehe ich das richtig? Ist die Frage, ob man da jetzt HP ins Gebet nehmen kann; ein eingebautes Gerät sollte natürlich auch funktionieren.

andreasm:
Bei der Installation von Windows XP trat des Weiteren das Problem auf,
dass ich NCQ für die S-ATA festplatte nicht aktivieren konnte.

NCQ, da musste ich erstmal gucken, was das ist ;) Dies hier, stimmts? Hatteste da auch das hier gelesen?

Durch die durch NCQ hervorgerufenen Verzögerungen ist es aber auch möglich, dass dieses Verfahren zu schlechteren Zugriffszeiten bei einigen Anwendungen führen kann ...

andreasm:
Denn die Festplatte wurde ohne entsprechende Treiber nicht erkannt, Windows XP
verlangte hierzu eine Diskette in Laufwerk a:, um die Treiber zusätzlich bei der Installation einzubinden.

Von wegen, die Disketten seien ausgestorben, gell ;) Falls Du ein USB- Floppy hast, oder eines ausborgen könntest: das emuliert LW A:, könntest also damit dann den passenden Treiber, wenn Du einen hast, einbinden.

andreasm:
Nach der Installation von Windows XP aktivierte ich NCQ im Bios wieder,
Windows XP stürzte beim hochfahren jedoch mit einem Bluescreen ab.

Klar, weil der passende Treiber fehlt ...
Das Laufwerk selbst, der Controller und der Treiber müssen Command Queuing unterstützen, um es zu nutzen. Ohne Treiber kein NCQ ...

Na, ich bin mal gespannt, was der Support Dir antwortet ...

Mfg. Pollythefirst

andreasm
Admin
# Gesendet: 23 Jun 2008 12:47
Antwort 


Pollythefirst:
Na, ich bin mal gespannt, was der Support Dir antwortet ...


Das hier:

Hallo Herr Morawietz,

Die E-mail support ist möglicherweise für Ihren HP Compaq 6720s Notebook zur Zeit nicht zur Verfügung. Veilleicht deswegen haben Sie es nicht geschafft. (....)


Ach wie toll !!!


Pollythefirst:
NCQ, da musste ich erstmal gucken, was das ist ;) Dies hier, stimmts? Hatteste da auch das hier gelesen?


Ja genau das. Die wikipedia Seite hatte ich auch entdeckt und bin etwas beruhigt, zu lesen, dass NCQ nicht nur Vorteile bringt. Vielleicht lasse ich es nun besser so, wie es ist.

Pollythefirst:
Andreas, Du weisst doch selber, dass Akkus oft paar Lade- und Entladezyklen brauchen, bis sie ihre volle Kapazität haben, oder?


Da sagt jeder etwas anderes. Manche sagen, Akkus hätten direkt volle Kapazität, andere sagen man müsste zuerst mehere Zyklen durchfahren. Was nun stimmt, ist die Frage... hmm...


Pollythefirst:
Die Verbrauchswerte, die da in der Bedienungsanleitung stehen, sind aber durchweg zu niedrig angegeben!
Will heissen, im realen Fahrbetrieb sind die quasi nie zu erreichen


Stimmt. Habe ich neulich auch etwas darüber gelesen, dass diese Testzyklen fernab der Realität sind.
Aber immerhin sind die Testzyklen standardisiert. Man kann Auto A mit Auto B eindeutig vergleichen, das ist ja schonmal was.
Bei den Akkus weiß man hingegen gar nicht, wo man dran ist. Die Werte scheinen bloße Schätzangaben oder Fantasiewerte zu sein...

Gregor Frye
Mitglied
# Gesendet: 23 Jun 2008 14:22 | Bearbeitet von: Gregor Frye
Antwort 


andreasm:
Bei den Akkus weiß man hingegen gar nicht, wo man dran ist. Die Werte scheinen bloße Schätzangaben oder Fantasiewerte zu sein...

Genau so ist es , vor kurzem wurden Mignon-Akkus getestet, kam im Fernsehen. Ein Akku obwohl mit
Namen High-Energy war so schlecht, dass die Moderatorin sagte, der Akku-Typ hätte besser den Namen Low-
Energy verdient.

andreasm
Admin
# Gesendet: 24 Jun 2008 08:52 | Bearbeitet von: andreasm
Antwort 


Da ich vom Hersteller bzgl. Support gnadenlos enttäuscht wurde, mailte ich gestern noch dem Internetshop, in dem ich den Laptop kaufte. Dies ist wirklich ein Shop, der sich um seine Kunden bemüht! Respekt! Großes Lob!

die Kartenlesertreiber bringt Windows XP SP2 in der Regel mit. Die Kartenleser werden oft auch nicht im Windows-Explorer angezeigt solange sich kein Datenträger darin befindet. Sofern Sie also alle weiteren Treiber wie Chipsatz etc. installiert haben sollten die Kartenleser funktionieren.

Für die Funktion des W-LAN-Schalters installieren Sie bitte die Quick-Launch-Button-Treiber. Diese finden Sie hier:
http://h20000.www2.hp.com/bizsupport/TechSupport/S oftwareDescription.jsp?lang=en&cc=us&prodTypeId=32 1957&prodSeriesId=3442832&prodNameId=3442833&swEnv OID=1093&swLang=18&mode=2&taskId=135&swItem=ob-592 62-1


AHCI & NCQ lässt sich nach der Installation nicht mehr ohne Weiteres aktivieren. Eine grobe Anleitung dafür gibt es hier, ABER keine Gewähr darauf, dass es klappt. Dies wurde von uns nicht erprobt und wird auch nicht empfohlen: http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/archive/in dex.php/t-336822.html

Zur Akkuleistung:

Die von uns im Datenblatt angegebenen Werte wurden nach allgemein anerkannten Messverfahren ermittelt. Die Angaben beziehen sich hierbei nicht auf ein einzelnes Gerät, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen verschiedenen Geräten.

Die von uns genannte Akkulaufzeit sagt aus, dass unter bestimmten Bedingungen eine solche realisiert werden kann. Insofern kann die Akkulaufzeit im Einzelfall und je nach Einsatz des Gerätes auch deutlich unter der angegebenen liegen.

Der angegebene Wert ist als Maximalwert zu verstehen und hängt von den nachfolgenden Faktoren erheblich ab:

- Umgebungstemperatur

- Art der verwendeten Programme

- Benutzerverhalten

- Benutzung der Optionen (Infrarot, Wireless-Lan)

- Benutzung der integrierten Komponenten (Festplatte, CPU, DVD Laufwerk)

- Betriebssystemeinstellungen

- Verschleiß des Akku

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Angabe "bis zu 4,5 Stunden" nicht bedeutet, dass der Akku unter allen Umständen 4,5 Stunden hält.

Bitte stellen Sie sicher, dass nur die integrierten Geräte verwendet werden, die benötigt werden. Schalten Sie W-Lan und IR ab und konfigurieren Sie Ihr Betriebssystem entsprechend.

Befindet sich noch das Betriebssystem auf dem Notebook, mit dem es ausgeliefert wurde ? Wenn nicht, stellen Sie bitte mittels Recoveryfunktion den Auslieferungszustand wieder her.

Schalten Sie alle nicht benötigten Geräte wie WLAN, IR etc. aus. Konfigurieren Sie auch Ihre Programme entsprechend, insbesondere die Funktion "automatisch Speichern" lässt die Festplatte immer wieder anlaufen, was zu einem erheblichen Stromverbrauch führt.

Auch unnötige Prozesse im Hintergrund benötigen Rechenzeit und belasten die CPU unnötig.

Verwenden Sie eine externe Maus ? Auch diese verbraucht Strom, insbesondere, wenn es sich um eine optische Maus und/oder eine Funkmaus handelt.

Wurde der Arbeitsspeicher erweitert, verbraucht das Gerät ebenfalls mehr Strom als in der Originalausstattung.

Letztendlich hängt die Laufzeit des Akkus von diversen Faktoren ab und wird im Einzelfall voneinander abweichen.

Durch eine optimale Konfiguration lässt sich die Laufzeit deutlich erhöhen.

Bedenken Sie jedoch, dass sich der von uns angegebene Wert auf die maximale Laufzeit eines neuen Akkus bezieht und das ein Akku technologiebedingt einem Verschleiß unterliegt.

Je nach Pflege und Alter des Akkus wird die Laufzeit mehr oder weniger stark nachlassen.


Gregor Frye
Mitglied
# Gesendet: 8 Jul 2008 16:53 | Bearbeitet von: Gregor Frye
Antwort 


http://www.swr.de/infomarkt/haus-einkauf/-/id=2249 286/nid=2249286/did=3194324/udv5vh/index.html
Hier der Akkutest hatte auf meinem DVD -Rekroder ein Teil aufgenommen. Der Name High Energy ist
falsch es muss Heienergy heißen. Bitte im Link nachsehen.
In dem Bericht wird der Akku auch mehrfach Highenergy genannt , auf dem Akku steht aber Heienergy.

In einem anderen Test sagte die Leute, bei 40 Grad Celsius verlieren die Akkus besonders schnell ihre
Kapazität. (Selbstentladung) Ich weiß jetzt aber nicht mehr für welchen Akkutyp es war.

Deine Antwort
Fett  Kursiv  Unterstrichen    Verweis auf Bild  Verweis auf URL  BB-Code abschalten *Was ist das?



Die folgende Abfrage ist leider notwendig, um das Forum vor automatischen Anmeldungen zu schützen. Antworte bitte in Ziffern (0,1,2,...). Danke!
Wieviel ist Null minus Null? Antwort bitte in Buchstaben (Beispiel: Eins), nicht in Ziffern.
» Benutzername  » Passwort 
Nur registrierte Benutzer können hier schreiben. Bitte gib Deinen Benutzernamen und Dein Passwort ein bevor Du eine Nachricht schreibst, oder registriere Dich zuerst.


 

Online: Gäste - 4
Mitglieder - 0
Rekord: 636 [25 Apr 2018 19:47]
Gäste - 635 / Mitglieder - 1
Zur Homepage    Forenregeln   FAQ  



Ladezeit (s): 0.027
Diese Foren laufen unter Forum Software miniBB™ © 2001-2019