www.energie-bewusstsein.de Forum
 | Forenübersicht | Antwort | Registrieren | Suchen |
Forum von www.energie-bewusstsein.de / Elektrogeräte, Elektroinstallationen, Elektronik und Computer / Elektromotoren ohne Sicherungen warum?
Autor Mitteilung
Gregor Frye
Mitglied
# Gesendet: 13 Sep 2007 15:12 | Bearbeitet von: Gregor Frye
Antwort 


Warum besitzen Elektromotoren oft keine Thermo- oder andere Sicherungen. Vor
einigen Jahren als unser Haus zu einem Doppelhaus umgebaut wurde, ging
der Kompressor kaputt. Er hatte vorher jahrelang gut funktioniert, Ölwechsel
alles wurde ordnungsgemäß erledigt. Ich entdeckte das der Kondensator aufgebläht
war und tauschte ihn aus. Aber dann entdeckte ich, dass die Wicklung vom Elektromotor
durchgeschmort war. Jetzt meine Frage warum besitzen diese Motoren nicht eine Sicherung.
Der Ersatzmotor hätte 500 DM gekostet. Übrigens die Kolben (Doppelkolbenkompessor) waren nicht fest ließen sich noch leicht bewegen. Ich habe schließlich den Kompessor für
wenig Geld an einem Bastler verkauft.

andreasm
Admin
# Gesendet: 13 Sep 2007 18:09
Antwort 


Ja man könnte sehr viel, nur das Problem ist, dass sowas den Preis hochtreiben würde. Und Motoren sind normalerweise ja sehr robust und gehen selten kaputt.

Und falls das Material ermüdet ist, kann man mit einer Sicherung eh nichts machen. Oder falls eine plötzliche Überlast eintritt, hilft eine Sicherung auch nur wenig. Da braucht man eben hochwertiges Material und das würde den Preis eben hochtreiben.

Was es jedoch recht häufig gibt: Thermosicherungen in den Wicklungen von Transformatoren, z.B. für Halogenbeleuchtungen, Lichteffekt-Geräte, usw. Dies sind nur simple Bimetall-Plättchen die bei Überlast auseinander gehen. Ist das Gerät abgekühlt, gehen diese wieder zusammen.
Bei Motoren wäre sowas gefährlich: Man überlege sich eine Kreissäge, die bei Überhitzung abschaltet durch ein Bitmetall. Irgendwann läuft sie plötzlich wieder an, wenn sie kalt genug ist.... daher darf dort sowas nicht verwendet werden. Nennt sich im Fachjargon "Wiederanlaufschutz".

Gregor Frye
Mitglied
# Gesendet: 13 Sep 2007 20:09
Antwort 


Alles klar, in diesem Fall wäre wohl besser gewesen der Hersteller hätte einen
3 Phasen- Motor verwendet. Ich nehme an das der Kondensator wohl zuerst beschädigt wurde, der Motor stillstand und der Strom dann in den Windungen des Motors zu hoch wurde und die Windungen durchbrannten.
Gruß Gregor Frye

Deine Antwort
Fett  Kursiv  Unterstrichen    Verweis auf Bild  Verweis auf URL  BB-Code abschalten *Was ist das?



Die folgende Abfrage ist leider notwendig, um das Forum vor automatischen Anmeldungen zu schützen. Antworte bitte in Ziffern (0,1,2,...). Danke!
Wieviel ist Null mal Eins? Antwort bitte in Buchstaben (Beispiel: Eins), nicht in Ziffern.
» Benutzername  » Passwort 
Nur registrierte Benutzer können hier schreiben. Bitte gib Deinen Benutzernamen und Dein Passwort ein bevor Du eine Nachricht schreibst, oder registriere Dich zuerst.


 

Online: Gäste - 2
Mitglieder - 0
Rekord: 636 [25 Apr 2018 19:47]
Gäste - 635 / Mitglieder - 1
Zur Homepage    Forenregeln   FAQ  



Ladezeit (s): 0.047
Diese Foren laufen unter Forum Software miniBB™ © 2001-2019