www.energie-bewusstsein.de Forum
 | Forenübersicht | Antwort | Registrieren | Suchen |
Forum von www.energie-bewusstsein.de / Elektrogeräte, Elektroinstallationen, Elektronik und Computer / Welcher Bohrhammer? (Hilti vs. Einhell)
Autor Mitteilung
Mexamer
Mitglied
# Gesendet: 8 Nov 2017 21:39
Antwort 


Hallo zusammen,

ich bin derzeit etwas unentschlossen und benötige einen guten Rat.

Ich muss auf ca. 70 m² Fliesen (geklebt) entfernen und eine kleinere Wand im Badezimmer einreißen. Tja nun stellt sich die Frage, welcher Bohrhammer ist die sinnvollste Investition?

1) Ich habe die Möglichkeit eine gute gebrauchte Hilti TE24 zu bekommen. Wäre auch gleichzeitig die Empfehlung eines befreundeten Handwerkers und damit auch meine Tendenz. Eine Hilti kann man auch später immermal wieder gebrauchen und wäre somit eine langfristige Investition über das Projekt hinaus. Dosen senken in Beton könnte eine der weiteren Einsatzgebiete werden...

2) In diversen Beiträgen habe ich gelesen, dass man lieber zu einem gut-und-günstig-Bohrhammer ala Einhell RT-RH32 greifen sollte. Scheint wohl gängige Meinung zu sein und hat mich daher auch etwas verunsichert. Läuft dann wohl unter kurzfrisitge Investition nur für dieses Projekt....

Der Preis steht echt nicht im Vordergrund, daher tendiere ich nach wie vor zur Hilti, was meint ihr?

Danke vorab und Gruß

SwenoO
Mitglied
# Gesendet: 9 Nov 2017 18:27
Antwort 


Wenn die Frage wäre, ob man nun Bosch oder Hilti nehmen solle, wäre es wohl eher eine art "Glaubensdiskussion".
Einhell spielt qualitativ ja nicht in der Liga der Profiwerkzeuge (preislich aber eben auch nicht).

Ein guter Bohrhammer hält sehr viele Jahre und gehört in jeden Haushalt (wenn man nicht gerade in einer Blockhütte wohnt).
Für mich ist das hier gerade so ein wenig die Frage wie: Opel oder Bentley
Da gibt es noch eine Menge dazwischen.

Im Bekanntenkreis schwören einige auch auf Bohrhämmer von Metabo. Die älteren Modelle haben zwar nicht ganz so viel Schlagenergie wie blaue Bosch oder Hilti, aber sollen praktisch unverwüstlich sein. Ein guter Freund erzählt mir seit Jahren, dass er sich einen blauen Bosch-Bohrhammer kaufen wird, wenn sein Metabo den Geist aufgibt. Vermutlich hält das Gerät aber länger als der Freund
Ich habe nen GBH 2-24 seit Mitte der 90er und um Fliesen von der Wand zu klopfen, ist der prima. Bei Mauerdurchbrüchen kommt die kleine Maschine aber an ihre Grenzen. Da wäre (je nach Beschaffenheit der Wand) ein GBH 2-28 oder deutlich groberes Werkzeug angeraten.
Ohne jetzt direkt die Daten verglichen zu haben, wird die Hilti TE24 das direkte Pendant zum GBH 2-24 sein.

Ich würde heute vermutlich eher den GBH 2-28 kaufen. Das ist eine universell einsetzbare Maschine. Bei Hilti gibt es da sicher auch etwas in der Klasse.
Bei Bosch gibt der Gerätename recht gut über den Einsatzzweck Auskunft.
GBH steht für Gewerblicher Bohrhammer, die 2 vor dem Bindestrich für die 2-Kilo-Klasse und die 28 für die maximale Bohrleistung in Beton.
Wer viel Durchbrüche macht und/oder große Bohrdurchmesser in Beton braucht, sollte eher zu Geräten der 4-Kilo-Klasse, wie dem GBH 4-32 greifen. Damit möchte ich aber keine Fliesen von der Wand schlagen müssen, da die Maschine eben auch recht schwer ist.
Ob nun ein Makita HR2601 oder HR2631 oder Geräte von Dewalt auch in der Liga spielen, kann ich leider nicht sagen.

Als ich damals vor der Kaufentscheidung stand, haben die Elektriker zu Hilti geraten und die Klempner eher zur blauen Bosch. Im direkten Vergleich hat sich herausgestellt, dass die Rutschkupplung der Hilti weicher ist, als die der Bosch.

Ich habe den Kauf nie bereut.

iHurt24
Mitglied
# Gesendet: 9 Nov 2017 18:45
Antwort 


Ich habe mal auf der Hilti-Webseite nach der TE24 gesucht. Das Modell gibt es wohl nicht mehr. Der Nachfolger ist dann wohl die TE30. Da ist man mit 4,2 kg aber auch schon bei einer recht unhandlichen Maschine.
Der Bosch GBH 2-28 ist mit 3,1 kg schon deutlich leichter.
Ich halte Maschine mit Pistolengriff auch für handlicher, also solche mit D-Griff. Letztere sind dann eher etwas für grobere Arbeiten. (Das ist natürlich ebenfalls eine Frage des Geschmacks)

andreasm
Admin
# Gesendet: 12 Nov 2017 17:47 | Bearbeitet von: andreasm
Antwort 


Für diverse Arbeiten in meinem Haus habe ich mir vor 2 Jahren einen Bosch Bohrhammer PBH 2800 gekauft.
Diese Maschine ist sehr handlich, nicht zu schwer und robust.

Im Keller habe ich damit alten Putz an der Wand abgeschlagen und zig Löcher in Decken und Wände gebohrt (Bohrer bis 18mm Durchmesser und 500mm Länge).

An die Grenzen ist die Maschine beim Bohren in feuchtes Mauerwerk im Keller gestoßen. Das feuchte Material konnte nicht durch das Bohrloch weg und ließ den Bohrer nur noch schwer drehen. Dann ging die Drehzahl herunter und man sah die Funken nur noch so fliegen... Aber so etwas macht man ja nur selten mal.

Ansonsten bin ich damit sehr zufrieden und der Preis von knapp über 100 Euro war auch in Ordnung. Würde ich nochmal kaufen!

Dazu habe ich noch ein Meißelset für ein paar Euro gekauft und bin so rundrum versorgt.

Die Maschine kann ich also nur weiterempfehlen.

Deine Antwort
Fett  Kursiv  Unterstrichen    Verweis auf Bild  Verweis auf URL  BB-Code abschalten *Was ist das?



Die folgende Abfrage ist leider notwendig, um das Forum vor automatischen Anmeldungen zu schützen. Antworte bitte in Ziffern (0,1,2,...). Danke!
Wieviel ist Sieben minus Zwei? Antwort bitte in Buchstaben (Beispiel: Eins), nicht in Ziffern.
» Benutzername  » Passwort 
Nur registrierte Benutzer können hier schreiben. Bitte gib Deinen Benutzernamen und Dein Passwort ein bevor Du eine Nachricht schreibst, oder registriere Dich zuerst.


 

Online: Gäste - 5
Mitglieder - 0
Rekord: 563 [4 Mai 2016 02:11]
Gäste - 563 / Mitglieder - 0
Zur Homepage    Forenregeln   FAQ  



Ladezeit (s): 0.020
Diese Foren laufen unter Forum Software miniBB™ © 2001-2017