www.energie-bewusstsein.de Forum
 | Forenübersicht | Antwort | Registrieren | Suchen |
Forum von www.energie-bewusstsein.de / Elektrogeräte, Elektroinstallationen, Elektronik und Computer / Drehmomentschlüssel - Vorsicht bei Billiggeräten
Autor Mitteilung
andreasm
Admin
# Gesendet: 24 Mai 2014 16:42
Antwort 


Da sich neulich mein Drehmomentschlüssel beim Anziehen der Radschrauben von selbst geöffnet hat, musste ich diesen wieder zusammenbauen. Hierbei war jedoch nur die Ratsche auseinander gefallen.

Dennoch habe ich anschließend das Gerät auch getestet und wollte schauen, wie genau er das Drehmoment erfasst. Er war total verstellt!

100 Nm eingestellt und löste bei 120Nm aus.
120 Nm eingestellt, Auslösung bei 135 Nm.
Auch in anderen Messbereichen sah es ähnlich aus.

Gut dass er eine Schraube an der Seite hatte, wo man den Schlüssel genau einstellen konnte.
Eingestellt und nochmal probiert: Nahezu perfekt in allen Messbereichen!

Ich kann also jedem nur empfehlen, entweder einen ordentlichen hochwertigen Schlüssel zu kaufen oder bei Bedarf einen ordlichen bei Freunden oder der Werkstatt um die Ecke auszuleihen.

Wer billig kauft, kauft bekanntlich zweimal...

Pollythefirst
Mitglied
# Gesendet: 31 Mai 2014 12:20 | Bearbeitet von: Pollythefirst
Antwort 


Hallo Andreas,

hier muss ich schonmal etwas nachfragen Welches Fabrikat hast Du denn in Gebrauch? Auseinanderfallen sollte natürlich nichts.

andreasm:
Dennoch habe ich anschließend das Gerät auch getestet und wollte schauen, wie genau er das Drehmoment erfasst. Er war total verstellt!

Womit hast Du denn gegengetestet, bzw. woher weisst Du, dass das andere Gerät genau anzeigt? War das entsprechend geeicht / kalibriert?

andreasm:
Gut dass er eine Schraube an der Seite hatte, wo man den Schlüssel genau einstellen konnte.
Eingestellt und nochmal probiert: Nahezu perfekt in allen Messbereichen!

Selbe Frage wie eben: Womit genau geprüft?

Ich meine, einen hochwertigen teuren Drehmomentschlüssel zu kaufen lohnt nicht, wenn man ihn nur alle halbe Jahre mal zum fälligen Räderwechsel braucht. Da wäre es in der Tat günstiger, mal einen auszuleihen, oder das Anzugsdrehmoment in ner Autowerkstatt gegen eine Spende in die Kaffeekasse checken zu lassen.

Mfg. Pollythefirst

andreasm
Admin
# Gesendet: 2 Jun 2014 20:29
Antwort 


Es war ein Brüder Mannesmann Gerät, gekauft im Internet für ca. 20 Euro.

War das entsprechend geeicht / kalibriert?

Ja wurde an einem Geode Dremotest geprüft.

http://www.amazon.de/Gedore-Elektronisches-Pr%C3%B Cfger%C3%A4t-DREMOTEST-9-320/dp/B000UYUUX8


Stimmt, für den Handwerker, der ihn alle paar Monate mal benötigt, ist das nicht nötig, so ein Gerät zu haben. Aber es wird einem heute ja leider durch Werbung usw. immer vermittelt, dass ein Privatmann alles haben muss.

Deine Antwort
Fett  Kursiv  Unterstrichen    Verweis auf Bild  Verweis auf URL  BB-Code abschalten *Was ist das?



Die folgende Abfrage ist leider notwendig, um das Forum vor automatischen Anmeldungen zu schützen. Antworte bitte in Ziffern (0,1,2,...). Danke!
Wieviel ist Neun geteilt durch Drei? Antwort bitte in Buchstaben (Beispiel: Eins), nicht in Ziffern.
» Benutzername  » Passwort 
Nur registrierte Benutzer können hier schreiben. Bitte gib Deinen Benutzernamen und Dein Passwort ein bevor Du eine Nachricht schreibst, oder registriere Dich zuerst.


 

Online: Gäste - 2
Mitglieder - 0
Rekord: 563 [4 Mai 2016 02:11]
Gäste - 563 / Mitglieder - 0
Zur Homepage    Forenregeln   FAQ  



Ladezeit (s): 0.024
Diese Foren laufen unter Forum Software miniBB™ © 2001-2017