www.energie-bewusstsein.de Forum
 | Forenübersicht | Antwort | Registrieren | Suchen |
Forum von www.energie-bewusstsein.de / Elektrogeräte, Elektroinstallationen, Elektronik und Computer / Geräte, die ganz einfach zu reparieren waren
Autor Mitteilung
andreasm
Admin
# Gesendet: 30 Jul 2013 23:10 | Bearbeitet von: andreasm
Antwort 


Man glaubt es gar nicht, was es alles für Geräte zuhause und im Freundes und Familienkreis gibt, die kaputtgehen und doch so einfach zu reparieren sind.

Hier möchte ich auflisten, was ich bisher alles so repariert hatte und wirklich innerhalb von Minuten wieder funktionstüchtig war. Schon traurig, dass Geräte doch wegen so Kleinigkeiten komplett den Dienst versagen können und unbrauchbar sind!

Vielleicht sind die Lösungen für den einen oder anderen von euch auch interessant?

Bitte beachten: Elektrogeräte sollten nur von Elektrofachkräften repariert werden. Niemals ein Gerät öffnen oder reparieren, welches noch unter Spannung steht.

schnurloses Telefon
Problem: Sobald jemand anruft, geht das Handteil aus und wieder an. Dies wiederholt sich immer wieder. Gerät nicht verwendbar.
Ideen: Defekte Akkus, Wackelkontakte, defekte Kondensatoren
Vorgehensweise: Neue AAA Akkus eingelegt, kein Erfolg. Kontakte im Batteriefachgereinigt, kein Erfolg. Gerät geöffnet: Kontakte vom rückseitigen Batteriefach auf die Platine korrodiert. Gereinigt.
Lösung: Die Kontakte waren korrodiert. Im Standby reichte die Spannung noch aus, aber bei einem Anruf brach die Spannung durch den erhöhten Übergangswiderstand zusammen.
Kosten der Reparatur: 1 Blatt Küchentuch, 1 Spritzer Kontaktspray
Zeitdauer: 3 Minuten

Flachbildschirm 17''
Problem: Nach dem Einschalten zeigt das Gerät nur für < 1 Sekunde ein Bild. Manchmal schaffte das Gerät auch, das Bild länger zu zeigen.
Ideen: Wackelkontakt, defekte Kondensatoren
Vorgehensweise: Gerät geöffnet: Ein Kondensator (470µF) auf der Netzteil-Platine schaute direkt verdächtig aus, sein Gehäuse hatte sich hochgeschoben - unterhalb des Gehäuses war das innere des Elkos zu sehen. Getauscht: Gerät läuft wieder!
Lösung: Der defekte Elko war für die Versorgung der Inverter verantwortlich. Sobald die Display Beleuchtung anspringen wollte, brach die Spannung zusammen. Sicherheitshalber habe ich auch die übrigen 3 Kondensatoren ausgetauscht.
Kosten der Reparatur: keine! Passende Kondensatoren hatte ich noch da.
Zeitdauer: 10 Minuten

Deine Antwort
Fett  Kursiv  Unterstrichen    Verweis auf Bild  Verweis auf URL  BB-Code abschalten *Was ist das?



Die folgende Abfrage ist leider notwendig, um das Forum vor automatischen Anmeldungen zu schützen. Antworte bitte in Ziffern (0,1,2,...). Danke!
Wieviel ist Vier mal Eins? Antwort bitte in Buchstaben (Beispiel: Eins), nicht in Ziffern.
» Benutzername  » Passwort 
Nur registrierte Benutzer können hier schreiben. Bitte gib Deinen Benutzernamen und Dein Passwort ein bevor Du eine Nachricht schreibst, oder registriere Dich zuerst.


 

Online: Gäste - 2
Mitglieder - 0
Rekord: 563 [4 Mai 2016 02:11]
Gäste - 563 / Mitglieder - 0
Zur Homepage    Forenregeln   FAQ  



Ladezeit (s): 0.024
Diese Foren laufen unter Forum Software miniBB™ © 2001-2017